Hong Kong's Filmliebhaber Ming Lee's erste Eindrücke vom LomoApparat

Wir haben Fotografen Ming Lee eingeladen, einen Prototyp unserer brandneuen Weitwinkelkamera, dem LomoApparat, zu testen. Durch das Ausprobieren verschiedener kreativer Funktionen und Objektivaufsätzen sind ihm eine Menge spannender Experimente mit dieser Kamera im Vintage-Stil gelungen. Finde heraus, was er zu dieser neuen Kamera zu sagen hat.

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Was waren deine ersten Eindrücke vom Prototypen unseres LomoApparats?

Es handelt sich um eine Ultraweitwinkelkamera und sie erinnert mich an die Konica WaiWai.

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Welches Feature hat dir am besten gefallen?

Zweifellos der MX-Modus!

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Hast du den Close-Up-Objektivaufsatz ausprobiert?

Ja, ich habe den Close-Up-Objektivaufsatz benutzt, um ein paar Muster für meine Mehrfachbelichtungen zu fotografieren.

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Erzähl uns von den Aufnahmen, die mit der Kamera entstanden sind.

Ich bin es gewohnt, mit 28 mm- und 50 mm-Objektiven zu fotografieren, daher war es diesmal eine Herausforderung, mit dem 21-mm-Weitwinkelobjektiv eine ganze Rolle Film zu verschiessen. Ich habe den LomoApparat an verschiedene Orte mitgenommen und Light Paintings, Mehrfachbelichtungen und Straßenaufnahmen ausprobiert. Der Weitwinkel fördert die Kreativität enorm und die Kamera ist sehr leicht. Wenn man den Bulb-Modus verwendet und Light Painting mit der Mehrfachbelichtungsfunktion fotografiert, kann man auch ohne Stativ gute Ergebnisse erzielen.

Die Naheinstellgrenze der Kamera von ca. 0.5 m sollte man nutzen! Sehr gut geeignet für Straßenaufnahmen. Sie ist praktisch für Selfies mit Freunden. Wenn man das Close-Up-Objektiv nutzt verkürzt sich die Naheinstellgrenze auf etwa 0.1 m. So kann man noch näher ans Motiv ran. Außerdem sind bei Gegenlichtaufnahmen Lichthöfe entstanden, die für unerwartete Überraschungen auf den Fotos gesorgt haben.

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Fallen dir drei Worte ein, um den LomoApparat zu beschreiben?

Neuheit, Spaß, Licht!

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Wohin würdest du diese Kamera mitnehmen?

Ich werde diese Kamera überall hin mitnehmen. Nur wenige Point & Shoot Kameras auf dem Markt können mit Blitz und Close-Up-Objektivaufsatz aufwarten.

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Welches Foto gefällt dir am besten?

Meine liebste Aufnahme ist die Mehrfachbelichtung, die auf der Star Ferry entstanden ist. Ich bin der "Don't think, just shoot!" Regel gefolgt und wurde wirklich positiv überrascht!

© Ming Lee | LomoApparat mit 21 mm Weitwinkelobjektiv

Mehr von Ming findest du auf seinem Instagram.

geschrieben von nikkicheung am 2022-10-12 in #Ausrüstung #Menschen

Mehr interessante Artikel