Wie man einen festsitzenden Verschluss repariert

1

Mit einem einzelnen Tropfen eines Schmiermittels kann man einen festsitzenden Verschluss reparieren. Erfahre in wenigen Schritten, wie das geht!

Vielleicht ist es zu offensichtlich, aber ich fand es sehr hilfreich. Vor kurzem steckte der Verschluss meiner Holga fest und ich musste den Auslöser mit viel mehr Kraft bedienen. Dadurch bekam ich verschwommene Bilder.

Erst dachte ich, ich bräuchte eine neue Holga. Dann erinnerte ich mich daran, dass es helfen könnte, wenn ich ein Schmiermittel auf den Verschlussmechanismus auftragen würde. Ich tat es und meine Holga funktionierte wieder einwandfrei.

Du brauchst nur einen Tropfen eines Schmiermittels, wie z.B. WD-40 oder etwas ähnliches. Öffne einfach deine Kamera, so dass du den Verschlussmechanismus siehst, und lasse einen Tropfen des Schmiermittels auf den Verschlussmechanismus fallen.

Deine Kamera sollte jetzt problemlos funktionieren.

Bei meiner Holga hat es geklappt und auch bei anderen Kameras mit ähnlichen Verschlussmechanismen, wie der Diana F+, sollte das funktionieren.

geschrieben von bongofury am 2012-08-22 in #Ausrüstung #tutorials #tipster #holga #quickie-tipster #kamera #reparatur #reparieren #verschluss

Ein Kommentar

  1. willdmo
    willdmo ·

    Der Reparaturvorschlag ist grob fahrlässig. WD40 und andere Kriechfette haben eines gemeinsam. Sie kriechen überall hin und werden irgendwann fest und verharzen. Das heißt man hat später Fett wo keines hin gehört, das auch noch fest wird. Außerdem werden alte Kunststoffe von WD40 angegriffen.

    Besser ist (auf einem Verschluss hat Fett nichts zu suchen und meißt geht er nicht mehr weil Fett dorthin gewandert ist) ein fusselfreies Wattestäbchen zu nehmen und mit einem Fettlösemittel wie z.B. Isopropanol den Verschluss vorsichtig zu reinigen. Wenn der Alkohol verdunstet ist, nochmal versuchen ob er jetzt geht.

Mehr interessante Artikel