Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

35 Gründe 35mm Film zu lieben!

Film ist der beste Freund des Fotografen – Und um das zu beweisen, gibt es hier 35 Gründe 35mm Film (und selbstverständlich jede andere Art analogen Films!) in sein Herz zu schließen.

(1) Er ist beständig. Liebe oder hass es – durch Omis alte Bilder aus längst vergangenen Zeiten zu stöbern ist der absolute Beweis für die Langlebigkeit des Films.
(2) Er ist spontan – Goldene Regel Nummer 6: “Don’t think!” (William Firebrace).
(3) Er ist verlässlich.
(4) Er hat Stil. Keine andere Technik schafft es, so mühelos cool auszusehen wie guter alter Schwarz/Weiß Film.
(5) Er ist traditionell. Mit Analogem hat es angefangen und analog ist aktueller denn je!
(6) Er ist so einfach! Denk dran, “Point and Shoot” fing mit analog an!
(7) Man kann ihn anfassen – Das Gefühl des Papierabzugs in deiner Hand. Halt es, berühr es! Du hast dieses Foto gemacht!
(8) Er ist authentisch.
(9) Analog ist emotional und handfest. Krempel die Ärmel hoch und fühle die Chemie!

(10) 35mm Film schafft lebendige Farben.
(11) 35mm Film schafft bessere Farben!
(12) Filmfotografie ist künstlerisch.
(13) Filmfotografie ist sexy
(14) Filmfotografie ist sicher – mit einer Fisheye auf der Straße überfallen zu werden ist unwahrscheinlicher als mit deiner neuen, funkelnden Bling-Bling Digicam.
(15) Die Genauigkeit. Digital rechnet – Film sieht.
(16) Der scharfe Fokus.
(17) Die natürlichen Farben – wenn du sie denn möchtest!
(18) Wenn du einmal ein Foto gemacht hast, beginnt das Spiel von neuem. Den nächsten Film bitte!
(19) Wenn es funktioniert, ist es ein Wunder. Wenn nicht, kommt immer noch etwas dabei heraus. Diese unscharfen Bilder werden trotzdem an den Kühlschrank gepappt, denn sie haben CHARAKTER!
(20) Kein LCD-Display. Keine unnötige Ablenkung.
(21) Wenn du ein analoges Foto machst, lebst du genau in diesem Moment.
(22) All die Vorzüge des Digitalen (wenn du sie denn willst!) – OK, dann ist digital vielleicht wirklicht nicht soo schlecht (du ahnst nicht wie schwierig es für mich ist, dass hier zu schreiben..).

(23) Kleine Unfälle sind unbezahlbar.
(24) Langsamer ist besser – Analoge Fotografie mag ihre Zeit benötigen. Aber die braucht es eben um etwas von Beständigkeit und Wert zu erschaffen
(25) DAS HEILIGE KORN – Filmfotos zeigen Korn. Digitale Fotos werden das nie können denn ihnen fehlt die Chemie.
(26) Digital ist vergänglicher – Die Bilder kommen auf deinen Computer, landen in “Meine Bilder” und wurden fortan nie wieder gesehen…
(27) Der Kontrastumfang. Film ist besser, um die kleinen Details einzufangen.
(28) Film fängt sich keinen Virus!
(29) Kontrolle – Wähle deinen Film, wähle deine Blende, wähle deine Verschlusszeit usw usf.
(30) Die wahnsinnige Vorfreude, wenn du deinen entwickelten Film abholst
(31) Die chemische Verbindung – Dein Foto besteht nicht aus 0 und 1, es besteht aus belichtetem Film. Das ist etwas wahres, das ist NATÜRLICH, Mann! (tut mir leid, das war der kleine Hippie in mir..)
(32) Der Lernprozess – Manche sagen, Filmfotografie ist schwieriger. Ist sie nicht. Sie bringt dir nur mehr bei.
(33) Sprockets! Du wirst diese kleinen Kerle nie in digital sehen. Die gibt’s nur bei analog!
(34) Film ist besser für die laaaaaaaaaaaaaaaaaangen Belichtungen.
(35) Die Belohnung.

Entdecke die ganze Palette an Lomography 35mm Film im Online-Shop

Les noch mehr darüber, warum Film so großartig ist – auf unserer Microsite.

geschrieben von tomas_bates, übersetzt von hippiekacke

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português, Italiano, 中文(繁體版), Spanish, 中文(简体版), Türkçe, ภาษาไทย, 한국어, 日本語, Français & 中文(繁體版).