Tragetasche packt Cyanotypie ein

Die Cyanotypie ist ein wunderbares Handwerk und überraschend einfach. Das Tolle daran ist, dass ihr euch nicht auf Papierabzüge begrenzen müsst. Blaudrucke könnt ihr auf allen Arten von Oberflächen machen! Hier seht ihr, wie ich eine einfache, blaubedruckte Einkaufstasche herstelle.

Ihr alle habt in diesem wunderbaren Tipster gelesen, wie man Cyanotypien macht, nicht wahr? Wenn nicht, holt es nach, nachdem ihr diesen Tipster gelesen habt. Er erklärt die Grundlagen, wie man Cyanotypie macht. Und zwar viel besser, als ich es jemals machen würde. Hier sind einige Drucke, die ich nach dem Lesen des Tipsters gemacht habe:

Von: stratski

Das macht Spaß, aber es gibt so viel mehr was ihr mit Blaudrucken machen könnt. Erstellt zum Beispiel eure eigene, einzigartige Tragetasche. Ihr benötigt dazu:

  • Cyanotypie-Lösung, welche in kdstevens Tipster beschrieben ist
  • Pinsel- oder Schwammschaum (ich habe ein einfaches Spülmittel verwendet)
  • Stofftasche (ich nahm eine einfache Baumwolltasche)
  • Zeitung, um die Arbeitsfläche abzudecken (die Cyanotypie-Lösung färbt alles ein!)
  • Große Negative, die durchs Drucken digitalisierter Negative auf ein transparentes Papier hergestellt werden
  • Großer Bilderrahmen (eine Glasplatte geht genauso)
  • Sonnenlicht

Zuerst müsst ihr die Tasche vorbereiten.

Am besten macht ihr das bei Nacht, da die Chemikalien lichtempfindlich sind. Arbeitet also ohne Sonnenlicht, UV- oder Leuchtstofflampen (das ist ebenfalls alles in dem Cyanotypie-Tipster erklärt). Eine nicht zu helle, normale Wolfram-Lampe ist in Ordnung.

Mit dem Pinsel oder Schwamm, tragt ihr eine Schicht von Chemikalien auf die Tasche auf. Du kannst eine Plastiktüte mit einem Stapel Zeitungen in die Tasche legen, um zu verhindern, dass die Chemikalien die Rückseite der Tasche einfärben. Ich legte die Tasche auf den Tisch und begann ein unebenes Rechteck zu kreieren, da ich die rauen Ecke liebe. Wenn ihr eine weniger raue Wirkung haben wollt, solltet ihr den Stoff fest an ein Stück Brett feststecken und eventuell die Kanten mit Klebeband abdecken. Passt auf, dass ihr nichts auf eure Kleidung oder Möbel verschüttet. Dieses Zeug kann einige böse Flecken hinterlassen!

Lasst eure Tasche im Dunkeln trocknen. Nun habt ihr Zeit, um eure Negative vorzubereiten. Wählt ein Schwarz-Weiß-Bild, öffnet die Datei (ihr habt all eure Bilder gescannt, um sie hier hochzuladen, oder?) in Photoshop oder Gimp und invertiert sie. Druckt es auf ein transparentes Blatt. Je größer, desto besser, da euer Bild die gleiche Größe haben wird, wie euer Negativ. Ich entschied mich für dieses Bild.

Von: stratski

Legt eure Tasche in den Rahmen, mit dem Negativ nach oben, und legt sie direkt ins Sonnenlicht. Wie lange ihr sie liegen lassen müsst, hängt von der Sonnenintensität ab. Wenn ihr in Australien an einem hellen Tag seid, wird es etwa 3 Minuten dauern, wenn ihr in Schweden seid, wären 10 Minuten ein guter Anfang. An einem leicht bewölkten Tag, müsst ihr möglicherweise eine Stunde warten. Wenn ihr nicht sicher seid, nehmt euren Rahmen nach drinnen, öffnet ihn vorsichtig an der Rückseite, und hebt eine kleine Ecke der Tasche an. Achtet allerdings darauf, die Negative nicht zu verschieben, sonst erhaltet ihr ein verschwommenes Bild. Wenn ihr es zuerst mit ein paar Papierabzügen versucht, erhaltet ihr ein Gefühl für die richtige Belichtungszeit.

Wenn ihr mit eurem Druck zufrieden seid, nehmt die Tasche und spült sie solange gründlich unter kaltem laufendem Wasser, bis das Wasser klar wird. Lasst die Tasche trocknen und bestaunt euer Werk!

P.S. Ich weiß was ihr denkt: Vergiss Taschen. Das hier würde fabelhaft auf einem T-Shirt aussehen! Ja, aber das ärgerliche ist, dass Blaudrucke nicht gut halten, wenn man sie mit Seifen wäscht, welche Bleichmittel, Phosphate oder Natrium enthalten (z.B. die meisten Detergene). Also stellt sie entweder her um sie nie zu waschen (Igitt!) oder denkt stets daran, sehr milde und umweltfreundliche Seife zu verwenden.

Und hier ist noch einmal der erwähnt Tipster zur Einführung: Beat the Blues: Cyanotypien herstellen.

geschrieben von stratski am 2013-09-08 in #Gear #Tipster #stoff #tipster #blueprint #diy #chemie #handarbeit #basten #drucken #cyanotypie #tasche #chemikalien
übersetzt von lenaschneider

Mehr interessante Artikel

  • Eine Sammlung von Lomo'Instant Geschichten

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-08-06 in #Gear #News
    Eine Sammlung von Lomo'Instant Geschichten

    Es gibt viele mögliche Gründe Fotos zu machen. Es könnte sein, um ein Event zu dokumentieren, eine atemberaubende Aussicht festzuhalten, eine liebevolle Erinnerung festzuhalten oder einfach nur um einen Schnappschuss von jemandem zu haben, der dir nahe steht. Was auch immer der Grund ist, es gibt so gut wie immer eine Geschichte hinter einem Bild, egal wie wichtig oder belanglos es auch sein mag. Und für LomographInnen geht nichts über das Gefühl, diese Geschichte in Form eines Abzugs in der Hand zu sehen. Wenn du jedoch ein schnelles Andenken von diesem geschätzten Moment oder einen Schnappschuss von diesem besonderen Jemand willst, kannst du es sofort haben, durch Lomo'Instant Geschichten!

  • Winter in Wien: Meine Ersten Eindrücke von der Lomo'Instant Wide

    geschrieben von azinteimoori am 2016-01-27 in #World #Reviews
    Winter in Wien: Meine Ersten Eindrücke von der Lomo'Instant Wide

    Ich fotografiere analog schon seit ich denken kann. Aber erst vor ein paar Monaten machte ich mich mit der Sofortbild-Fotografie vertraut. Als ich gefragt wurde, ob ich die Lomo'Instant Wide testen möchte könnt ihr euch sicher vorstellen, dass ich sofort Ja sagte und mich auf machte, damit die Straßen von Wien zu erkunden.

  • Dr. Christiane Bräuniger verwendet das Neue Petzval Objektiv als Therapieform

    geschrieben von zonderbar am 2015-05-05 in #People #LomoAmigos
    Dr. Christiane Bräuniger verwendet das Neue Petzval Objektiv als Therapieform

    Dr. Christiane Bräuniger ist Allgemeinmedizinerin und Petzval Fan. Seit fast zwei Jahren begleitet das Objektiv sie auf ihren Hausbesuchen und wird neugierig von den Patienten bewundert. Dabei ist überraschend, wie offen und bereitwillig diese an ihrem therapeutischen Fotoprojekt teilnehmen und plötzlich mehr über ihr Leben preisgeben, als in vielen Jahren zuvor. Erfahrt im Interview mehr über Christiane Bräuniger und ihr Projekt, die physischen und psychischen Veränderungen ihrer Patienten nicht nur medizinisch, sondern auch fotografisch zu begleiten.

    3
  • Shop News

    110 Film Sale bis 27. September

    110 Film Sale bis 27. September

    Der Zeitpunkt ist gekommen, um deinen 110 Filmvorrat aufzustocken! Wir schenken dir noch bis Sonntag, den 27. September 2015, 35% Rabatt auf alle Lomography 110 Filme!

  • FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    geschrieben von brettlaw am 2015-09-09 in #World #News
    FILM IS UN-DEAD von Dennis Eighteen

    Film ist nicht DIE Zukunft der Fotografie. Aber (!!) Film hat eine wunderbare, aufregende und vielfältige Zukunft! Das liegt ganz einfach daran, dass es unglaublich viele Fotografinnen und Fotografen gibt, die die analoge Technik des "Schreibens mit Licht" nie aufgegeben haben, sie wieder entdecken oder gar ganz frisch zum Kreis der "Film Shooters" hinzustoßen. Lomographen, Hobbyisten, Künstler und Profifotografen sorgen mit ihrer Nachfrage für analoges Material dafür, dass auch weiter Film produziert wird. Die Formel ist einfach: Je mehr analoge Knipser, desto mehr Film ist auf dem Markt erhältlich. Schon aus Eigennutz, ist es daher schon seit jeher mein Anliegen, möglichst viele Leute vom Zauber des analogen Bilds zu überzeugen.

    2
  • Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    geschrieben von Lomography am 2016-01-19 in #Gear #News
    Ein Kosmisches Geheimnis: Der Launch des Neuesten Produktes von Lomography

    Pssst! Ein Geheimnis wird sich bald lüften – und zwar mit Lichtgeschwindigkeit. Wir waren so geheimnisvoll wie die unendlichen Weiten des Weltalls wenn es um unser neues Produkt ging. Nachdem wir nun pausenlos um die große Enthüllung gekreist sind, steht eines fest: es wird nicht von dieser Welt sein. Der Zeitpunkt wird bald kommen, an dem ihr nicht mehr im Dunklen tappt. Ihr fragt euch sicher, wann das sein wird. Die Sterne verraten euch die Antwort auf diese Frage zwar nicht, aber wenn ihr unseren Wellenlängen folgt, seid ihr garantiert mit dabei wenn wir mit Lichtgeschwindigkeit durchstarten. Bis dahin könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen und vielleicht sogar unsere kryptischen Andeutungen entziffern.

    7
  • Fotografieren in der Stadt mit dem Lomo’Instant Splitzer: Wien

    geschrieben von fl0werp0wer am 2015-05-12 in #World #Tipster
    Fotografieren in der Stadt mit dem Lomo’Instant Splitzer: Wien

    Wer hätte gedacht, dass man bei einem Rundgang durch die Stadt solche verrückten Lomo'Instants machen könnte? Wenn man mit der Lomo'Instant und dem treuen Splitzer unterwegs ist - ist alles möglich. Wirf einen Blick auf diese Auswahl unterschiedlicher Orte in Wien und überzeug dich mit eigenen Augen von den phänomenalen Resultaten. Lies weiter und erfahre, wie du auf deinem nächsten Sightseeing-Trip historische Gebäude splitzen und zusammenfügen (und somit interessanter machen) kannst.

  • Shop News

    Drucke deine Designs auf Shirts und Textilien

    Drucke deine Designs auf Shirts und Textilien

    Lumi Inkodye ist ein tolles Mittel, mit dem man auf T-Shirts und verschiedenen Textilien drucken kann. Mit Hilfe von hellem Sonnen- bzw. UV-Licht entwickelt sich die Farbe von alleine und erstellt permanente Designs auf Stoff. Probier es aus!

  • LomoWochenende 2015 - Zur Anmeldung

    geschrieben von stellastellar am 2015-05-05 in #World #News #Events
    LomoWochenende 2015 - Zur Anmeldung

    Liebe Freunde des LomoWo, es ist soweit! Die Anmeldung zu eurem analogen Spätsommerwochenende beginnt. Am Mittwoch, den 6. Mai 2015 um 19:00 Uhr geht es los, denn dann schalten wir die Anmeldung auf unserer Website online. Auch diese wird zu diesem Anlass mit neuen Inhalten gefüllt – so erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst. Ihr könnt euch kaum mehr bis morgen gedulden und möchtet vorab schon ein paar mehr Infos? Dann ist heute euer Glückstag.

    12
  • Ein Kosmisches Geheimnis: Die Geschichte Eines Raumfahrers

    geschrieben von Lomography am 2016-01-20 in #Gear #News
    Ein Kosmisches Geheimnis: Die Geschichte Eines Raumfahrers

    Seid ihr genauso aufgeregt über unseren Prdukt-Launch wie wir? Ihr könnt bestimmt das Warten schon kaum ertragen aber bald habt ihr es geschafft. Wir halten dieses Geheimnis noch in der Startrampe fest bevor wir es diesen Donnerstag in die Galaxis sausen lassen. In der Zwischenzeit gibt es hier ein paar witzige Fun-Facts über die Russische Weltraumfahrt um euch ein paar mehr Hinweise über unser kosmisches Geheimnis zu geben.

    4
  • Einfache Tipps und Ideen um mit der Lomo'Instant bei Tageslicht zu fotografieren

    geschrieben von mariemcnaan am 2015-10-22 in #Gear #Tipster
    Einfache Tipps und Ideen um mit der Lomo'Instant bei Tageslicht zu fotografieren

    Entschuldigt bitte, dass ich euch meine "Wochenende mit meiner BFF" Fotos aufdränge, aber ich möchte ein paar Tipps und Ideen mit euch teilen, wie ihr mit eurer Lomo'Instant am besten bei Tageslicht und draußen fotografiert. Diese richten sich vor allem an diejenigen, die sich nicht so gerne mit Bedienungsanleitungen beschäftigen.

  • Shop News

    Erschaffe deine eigenes Kamera Design

    Erschaffe deine eigenes Kamera Design

    Erschaffe dein eigenes Kamera Unikat mit der La Sardina DIY! Beklebe sie, bemale sie, schreib darauf - deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  • Liron Peretz fotografiert mit dem Petzval Objektiv auf der Fashion Week in Berlin

    geschrieben von zonderbar am 2015-03-11 in #People #LomoAmigos
    Liron Peretz fotografiert mit dem Petzval Objektiv auf der Fashion Week in Berlin

    Liron Peretz ist eine talentierte Modefotografin aus Berlin, die in den letzten drei Jahren bereits verschiedenste Fashion Weeks abgelichtet hat. Für Lomography hat sie das Petzval auf die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin mitgenommen. Im Interview berichtet sie, wie es ihr gefallen hat, mit dem Objektiv zu fotografieren und zeigt uns einige wunderbare Backstage Aufnahmen!

  • Werde kreativ mit dem LomoChrome Purple

    geschrieben von Robn Kester am 2015-04-05 in #Gear #Tipster
    Werde kreativ mit dem LomoChrome Purple

    Der LomoChrome Purple ist ganz einfach einer der coolsten Filme seit langem. Die tollen Farben und die Stimmung, die der Film den Fotos verleiht, sowie die breite Belichtungsspanne machen den LomoChrome Purple zu einem absoluten Must-Have. Hier sind ein paar Tips, wie ihr das Beste aus dem LCP herausholt.

  • Der Shaka Surf Club – oder die Geschichte der ersten Surferin Indiens

    geschrieben von wil6ka am 2015-03-15 in #World #Locations
    Der Shaka Surf Club – oder die Geschichte der ersten Surferin Indiens

    Wellenreiten bedeutet Freiheit, die Einheit mit den Elementen der Natur. Kein Wunder, dass die Surf-Hotspots der Welt an hippiesken Sonnenorten wie Kalifornien und Hawaii liegen. Indien ist nicht unbedingt ein freies Land, vor allem Frauen leiden unter den Traditionen und dem Patriarchat. Einer jungen Frau ist das ganz egal, sie lebt ihre Freiheit, surfend auf einer Welle. Ishita Malaviya war 2007 als 17-jährige die erste indische Frau überhaupt, die auf ein Surfboard gestiegen ist, und das ist umso erstaunlicher, wenn man weiß, dass man in Indien noch nicht mal im Meer badet. Für eine kleine Fernseh-Reportage hatte ich die Möglichkeit Ishita zu besuchen und es waren intensive und schöne Tage in ihrem Shaka Surf Club.

    1