Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

"Ich hätte sooo gerne eine Leica!", dachte ich mir eines Nachts im August letzten Jahres. Aber man muss nicht so viel Geld ausgeben, um sich eine schöne Messsucher-Kamera leisten zu können. Und es muss auch keine Leica sein. Die GSN ist genau so ein Fall eines unterschätzten Juwels.

Meine GSN habe ich gebraucht gekauft im Internet. Auf dieser Auktionsseite, ihr wisst schon. Und als sie ankam, klapperte sie und die Lichtdichtungen waren eine einzige klebrige Masse. Aber sie machte beim spannen satt “CLONK” und nicht “pling”. “CLONK” ist nämlich das Geräusch, das man (laut Expertenmeinung von diversen Homepages) hören sollte, wenn die Kamera in Ordnung ist.

Also war ich erst mal beruhigt. Dass sich die Lichtdichtung in Teer verwandelt, ist halt eine Krankheit von Kameras der siebziger und achtziger Jahre. Mit Moosgummi waren die Dichtungen schnell ersetzt und trotz anfänglicher Panik ging auch das Zerlegen gut. Das Klapper-Geräusch war nur ein Stück Glas, das vom Messsucher-Spiegel abgebrochen war – schnell mit Sekundenkleber geklebt.

Im Internet gibt es, wie ihr sicher schon vermutet habt, Anleitungen für alle diese Problemchen. Die Kamera hat wirkliche eine Fangemeinde. Lasst euch also nicht einschüchtern, trotz dieser Macken ist die Electro 35 GSN ein Schätzchen.

Aber jetzt mal zu den Fakten:

  • 35mm-Kamera mit gekoppeltem Mischbild-Entfernungsmesser
  • fest verbautes Yashinon DX 45 mm f/1.7, 6 Linsen in 5 Gruppen
  • Blenden-Bereich f:16 bis f:1,7
  • Zeitautomatik 1/500 bis mehrere Minuten

Hinter diesem technischen Bla-Bla verstecken sich so zwei bis drei wirkliche Sensationen.
Erst einmal ist das Objektiv mit f:1,7 als größte Blende nicht nur unheimlich lichtstark, sondern auch noch unheimlich scharf und kontrastreich. Zum zweiten gibt einem die Zeitautomatik absolute Kontrolle über die Tiefenschärfe.
Und die mehreren Minuten Belichtungszeit sind einfach nur traumhaft.

So gesehen ist diese Kamera für Lomographie eigentlich schon viel zu gut. Aber gerade die Fähigkeit, bei wenig Licht ohne Blitz die Stimmung einzufangen oder mit den langen Belichtungszeiten zu experimentieren, macht aus dieser Kamera ein lomographisches Werkzeug.

Am liebsten benutze ich die Yashica Electro 35 GSN in “low-light” Situationen und für “available-light” Fotografie, sowie als Kamera für die Straße.

Vielleicht solltet ihr euch auch eine Messsucherkamera zulegen! Und warum dann nicht die Yashica Electro 35 GSN?

Geschrieben von zark

8 Kommentare

  1. eyecon

    eyecon

    Verdammte Schwäne! Müssen immer Streit suchen :)

    vor fast 5 Jahre · Spam melden
  2. d_i_d

    d_i_d

    Eine der besten Kameras überhaupt! Nicht zu vergessen: Zentralverschluss und variable (!) Belichtungszeiten! Formschön sowieso.

    vor fast 5 Jahre · Spam melden
  3. zark

    zark

    Wer die Viecher mit Brot anfüttert ist ja auch selbst schuld, wenn die ganze Familie hinter ihm her ist...^^

    vor fast 5 Jahre · Spam melden
  4. caroni

    caroni

    tolle kamera und toller beitrag...und schicke fotos ^^

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  5. chaotic4life

    chaotic4life

    Habe mir gerade ein solches Exemplar gekauft ... ich freue mich schon sie in den Händen zu halten. Hoffentlich funzt alles.

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden
  6. zupa-zul

    zupa-zul

    Guter beitrag, nur leider ein kleiner Tippfehler: Die schnellste Verschlusszeit beträgt ledigtlich 1/500 und nicht wie beschrieben 1/5000. Das wäre super, denn am Tage bei hellem Licht, kann man es ohne ND filter vergessen damit zu fotografieren (auch mit ISO 100 und Blende 16) Leider überbelichtete Bilder. Aber wie gesagt, ein ND Filter schafft abhilfe. Wie du gesagt hast ist die Linse echt ein Traum bei low-light aufnahmen, nur leider ist das Bokeh nicht so cremig, da die Blende nur 5 Lamellen hat :-( 6-8 Lamellen wären bei dem Gerät ein tarum. Aber naja, man kann halt nicht alles haben, wer mehr will muss auch mehr bezahlen ;-) Alles in allem aber eine sehr gute Cam...

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  7. zark

    zark

    @zupa-zul Klar, 1/500 war natürlich gemeint. Aber alles unter 400 iso sollte auch bei Sonnenschein gehen.

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  8. zonderbar

    zonderbar

    @zark @zupa-zul Fehler ist ausgebessert! Danke fürs Draufhinweisen!

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Das ist der Original Artikel in: Deutsch. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands & English.