Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wie man das Glas eines Epson-Scanners reinigt

Das Glas eines Flachbettscanners sollte so sauber sein, wie es nur irgendwie möglich ist, damit du die bestmöglichen Scans deiner Filme oder Abzüge bekommst. Aber manchmal gelangt Staub oder Dunst auf die innere Oberfläche des Scannerglases. Bei meinem Epson V500 war die Reinigung sehr einfach und hat sich wirklich gelohnt.

Foto von simonh82

Nach dem Kauf meines Epson V500, fiel mir immer wieder eine große Staubfluse im inneren Glas des Scanners auf. Ich weiß nicht, wie sie dahin kam, und wenn es mir die Mühe wert gewesen wäre, hätte ich ihn einfach eingeschickt und von Epson reinigen oder ersetzen lassen. Aber der Aufwand war es mir nie wert. Aber je mehr ich einscannte, desto mehr störte es mich. Wenn ich die Negative scannte, sah man den Staub in jedem dritten Bild eines Mittelformatfilms. Je nachdem wie „Lomo“ ich drauf war, entfernte ich ihn manchmal mit Photoshop.

Es gibt auch ein Problem mit Scannern, das man „Ausgasen“ nennt, das passiert, wenn mit der Zeit Gase aus den Plastikteilen des Scanners austreten. Dadurch kann ein Dunst im Inneren des Scanners entstehen. Am leichtesten kannst du herausfinden, ob das bei deinem Scanner vorliegt, indem du den Scanner bei halb-geöffneter Klappe anschaltest. Das durchdringende Licht wird den Dunst eindeutig aufzeigen. Du wirst wahrscheinlich keinen großen Unterschied bemerken, aber der Effekt kann sich über die Zeit verschlimmern und deine Scans schummrig erscheinen lassen. Mein Scanner wies auch dieses Problem auf.

Eines Tages entschied ich, das es genug sei und ich fand im Internet ein paar Grundlagen, wie man das Glas reinigen kann. Und so habe ich das gemacht:

Folgende Dinge wirst du zunächst benötigen:

  • einen Kreuzschraubenzieher von Phillips
  • ein wenig Glasreiniger
  • ein paar Zeitungen und ein flusenfreies Linsenreinigungstuch
Foto von simonh82

Zuerst musst du das Stromkabel und das USB-Kabel an der Rückseite des Scanners ausstecken. Bevor du weitermachen kannst, musst du die zwei Sicherungsschlösser schließen, eines befindet sich an der hinteren Seite des Scanners, das andere an der Klappe.

Stelle deinen Scanner an einen Ort, wo du etwas Raum zum arbeiten hast. Ich habe mein Bett verwendet. Wo auch immer du an deinem Scanner arbeitest, achte darauf, dass es nicht zu staubig ist, du willst ja nicht mehr Staub in deinen Scanner bringen. Stecke das Kabel aus, das die Klappe des Scanners mit der Basis des Scanners verbindet. Nachdem die Klappe nicht mehr verbunden ist, kann man sie abnehmen und beiseite legen.

Nimm die Scannerklappe ab

Drehe vorsichtig die Basis des Scanners um, so dass sich die Glasseite unten befindet. Achte darauf, dass nichts das Glas zerkratzen kann. Es gibt zwei Schrauben vorne am Scanner. Entferne zunächst diese Schrauben. Drehe den Scanner vorsichtig wieder herum. Wende dich dann den Löchern zu, die sich an der Rückseite des Scanners befinden und bei denen sich die Scharniere der Scannerklappe befanden. Dort befinden sich nämlich zwei weitere Schrauben, die du herausdrehen musst. Es ist nicht weiter schlimm, wenn du die Schrauben nicht aus den Löchern bekommst. Drehe den Scanner nicht um und schüttle ihn auch nicht, die Schrauben werden mitkommen, wenn du das Glas herausnimmst.

Wenn du die Schrauben gelockert hast, kannst du das Glas hochheben. Säubere die Unterseite des Glases mit einem Glasreiniger. Ich habe den Glasreiniger und Zeitungspapier zum Reinigen benutzt (so wie ich es von Mama gelernt habe) und anschließend mit dem flusenfreien Linsenreinigungstuch über die Glasfläche gewischt.

Foto von simonh82

Du kannst auch den Innenraum deines Scanners schnell reinigen, mit einem Luftkompressor oder einer Luftpumpe, um den Staub innerhalb des Scanners zu entfernen. Berühre nichts im Scanner, damit du ja nichts zerstörst!

Foto von simonh82

Wenn du damit fertig bist, betrachte die Glasfläche, ob sie denn wirklich frei von Fingerabdrücken und Staub ist und lege das Glas wieder auf den Scanner. Drehe die Schrauben wieder ein und verknüpfe wieder alle Kabel. Und jetzt kannst du wieder wunderbar mit deinem Scanner scannen!

Foto von simonh82

ACHTUNG – Obwohl dies wirklich einfach ist, verfällt beim Öffnen eines elektrischen Geräts möglicherweise die Garantie, wenn diese noch gilt. Soweit ich das erkennen kann, bricht man mit dieser Methode weder ein Sicherheitssiegel noch öffnet man damir irgendwelche Schrauben, die verraten werden, dass das Gerät geöffnet wurde. Aber denke gut darüber nach, bevor du schnell mal mit dem Schraubenzieher rumspielst.

geschrieben von simonh82, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.