Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Was sind eigentlich Zeitkapseln?

Zeitkapseln enthalten Ansammlungen von Gegenständen, die versteckt oder vergraben werden, um sie für die Zukunft zu bewahren. Manche Leute sagen, dass sie uns somit das Zeitreisen ermöglichen. Sie sind ein besonderer Weg, um mit zukünftigen Generationen zu sprechen - und zwar durch Gegenstände von heute.

Foto von clichecliche44

Denkt an dieses Gefühl, wenn ihr einen eurer liebsten Gegenstände verliert und dann Jahre später wiederfindet – fühlt sich das nicht großartig an? (Ok, mal abgesehen davon, dass es komisch ist, wenn man mit Mitte 20 noch immer an seinen alten Transformers-Episoden auf VHS hängt). Jetzt stellt euch vor, ihr öffnet eine Zeitkapsel mit Briefen und Fotos von Menschen, die hunderte oder gar tausende Jahre vor euch lebten. Wie cool wäre das!? Lasst uns eine kleine Zeitreise machen und uns einige der interessantesten Zeitkapseln in der Geschichte ansehen…

Foto von gnarlyleech

The Crypt of Civilization

Auch wenn sie es nicht so nannten, als sie 1936 gebaut wurde, fand “The Crypt of Civilisation” ihren Weg in das Guinessbuch der Rekorde als erste Zeitkapsel. Das bedeutet, dass sie der erste erfolgreiche Versuch ist, eine Aufzeichnung einer Kultur für zukünftige Bewohner oder Besucher des Planeten Erde zu vergraben. Die Zeitkapsel ist in einer luftdichten Kammer der Oglethorpe Universität, Atlanta, Georgia vergraben.

Unter vielen anderen Gegenständen beinhaltet die Krypta über 640.000 Seiten Literatur – sowohl religiöse Texte wie die Bibel und den Koran, als auch Werke wie Homers “Iliad” und Dantes “Inferno”. Sie soll im Jahr 8113 geöffnet werden. Also, notiert es euch im Kalender!!

Foto von marshall4480

The Westinghouse Capsules

Viele Weltausstellungen wurden zum Andenken mit einer Zeitkapsel verewigt. Zum Beispiel kreierte die Westinghouse Electric Company zwei bekannte Zeitkapseln, eine zur Weltausstellung 1939 in New York und die Andere für die Ausstellung 1965. Beide sind in 50 Meter Tiefe vergraben, um im Jahr 6939 wieder geöffnet zu werden. Das sind 5.000 Jahre, nachdem die erste Zeitkapsel versiegelt wurde! Die Organisatoren machten sich sorgen darum, ob sie überhaupt jemals gefunden werden würde, also dachten sie sich eine hilfreiche Lösung aus. Sie sandten ein Buch namens “The Book of Record” an Büchereien der ganzen Welt aus, in dem genau beschrieben wurde, wo die Kapseln zu finden sind.

Einige Objekte aus der Kapsel von 1936: ein Dosenöffner, eine elektrische Lampe, eine Armbanduhr, eine Micky Maus Tasse und eine KLEINBILDKAMERA!

Einige Objekte aus der Kapsel von 1965: ein Bikini, ein Transistorradio, gefrorenes Essen, einen Computerspeicher und eine POLAROIDKAMERA!

Foto von artpunk

Andy Warhol’s Zeitkapseln

Als Andy 1974 mit seinem Studio umgezogen ist, hat er sein gesamtes Gut in Pappkartons transportiert. Andy mochte die Idee, seinen “Kram” in diese Kartons zu packen und begann ein Zeitkapselprojekt. Er packte alle Arten von Dingen in die Kartons – Magazine, Fotos, Business-Briefe und alles andere, was ihm in seinem Alltagsleben begegnete. Wenn eine Kiste voll war, versiegelte er sie mit Klebeband, schrieb ein Datum oder einen Titel auf die Seite der Box und verstaute sie. Das Ganze führte er weiter, bis er 1987 starb. Bis dahin hatte er 612 dieser Zeitkapseln fertiggestellt! Ihr Inhalt war zum größten Teil unbekannt und ein perfektes Beispiel dafür, wie aufregend Entdecken sein kann. Sie wurden Wissenschaftlern und Sammlern zugänglich gemacht und geben einen äußerst interessanten Einblick in Warhols Leben. Als Künstler, dessen Werk sich um Pop und Konsumkultur drehte, passten diese Kapseln perfekt in seine Geschichte. Jede einzelne ist eine Aufzeichnung seines alltäglichen und skurrilen Lebensweges.

Foto von ritamiguel

Zeitkapseln im Weltall? Das KEO-Projekt

Erdacht von dem französischen Künstler und Wissenschaftler Jean-Marc Philippe ist das KEO Projekt die vielleicht aufregendste Zeitkapsel aller Zeiten. Seine Idee war, eine Zeitkapsel als Satellit in den Weltraum zu befördern. Sie sollte Nachrichten von jedem Menschen auf dem Planet enthalten – der Satellit hat genug Platz, um 4 Seiten von jedem Erdbewohner zu enthalten! Er würde auch einen Diamanten mit einem einzigen Tropfen menschlichen Blutes enthalten. Der Plan war ihn für 50.000 Jahre kreisen und dann zurück zur Erde kommen zu lassen. Was für eine Idee! Das einzige Problem: Er ist noch nicht gestartet! Eigentlich sollte er das im Jahr 2003 tun und wurde seitdem verschoben… und verschoben. Er soll dieses Jahr endgültig starten, aber das glauben wir erst wenn es soweit ist!

Foto von chikapop

Warum nicht einfach eine eigene fotografische Zeitkapsel basteln? Was würdet ihr hineintun? Nehmt an unserem Zeitkapsel-Rumble teil und lasst es uns wissen!

Die Lomography Gallery Stores in London haben kürzlich ein Zeitkapselprojekt gestartet – Filme von Lomographen werden ein Jahr lang aufgehoben und erst danach entwickelt. Leider ist die Frist für Einreichungen schon verstrichen und man kann nicht mehr teilnehmen. Aber hier sind ein paar Bilder des Projektes!

Du willst mehr über die analoge Zukunft erfahren? Geh zu unserer Microsite, mach mit bei unserem Shoot Your Prophecy Wettbewerb oder lade dir Future is Analogue Poster herunter!

geschrieben von tomas_bates, übersetzt von hippiekacke

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano & Spanish.