Tag: location

  • Günstige Filmentwicklung, selbst bei Sonderwünschen

    geschrieben von dermanu am 2012-05-08 in #places
    Günstige Filmentwicklung, selbst bei Sonderwünschen

    Es ist schwierig heutzutage, ein gutes UND günstiges Fotolabor zu finden. Die meisten Discount-Drogerien sind unschlagbar, wenn es um den Preis einer "normalen" Filmentwicklung mit ersten Abzügen geht. Sobald man allerdings einen Sonderwunsch hat, vervielfacht sich der Preis. Ganz davon abgesehen, dass die "Preisliste" meistens eher unvollständig ist. Schlussendlich habe ich einen Laden gefunden, der gut und billig entwickelt.

    33
  • Die Welt des Herrn Willie: Nordkorea

    geschrieben von wil6ka am 2015-09-23 in #places
    Die Welt des Herrn Willie: Nordkorea

    Das ist jetzt vielleicht etwas melodramatisch, aber hey, es ist das Internet. Ich bin nach Nordkorea gereist. Besser noch, ich bin gesund und munter mit etwa 80 Rollen Film in meinem Rucksack zurückgekommen.

    7
  • Färöer: Zwei Wochen analog auf den ursprünglichsten Inseln der Welt

    geschrieben von shoujoai am 2015-08-14 in #places
    Färöer: Zwei Wochen analog auf den ursprünglichsten Inseln der Welt

    Die Färöer Inseln gelten als die ursprünglichsten Inseln überhaupt, ein Geheimtipp für Reisende, die spektakuläre Landschaften und unberührte Natur lieben. Zum ersten Mal hörte ich von den Inseln, da ich gerne und oft nach Island reise, und sie als Zwischenstopp für die Anreise mit der Fähre in einigen Reiseführern mit erwähnt sind. Da ich die sommerliche Touristenflut in Island scheue, aber mal wieder ziemlich urlaubsreif war, formte sich in meinem Kopf folgende Idee: Zwei Wochen alleine analog unterwegs, ohne Computer, Handy oder Navi. Der absolute Selbstfindungstrip, und dazu atemberaubende Landschaften.

    9
  • Psychiatrie Eckardtsheim

    geschrieben von brommi am 2011-04-13 in #places
    Psychiatrie Eckardtsheim

    Fünf Lomographen trauen sich was! Lies weiter und erfahre mehr über die verlassene Psychiatrie in der Nähe von Bielefeld.

    8
  • Der Teufelsberg - die Architektur der Spionage

    geschrieben von wil6ka am 2015-02-21 in #places
    Der Teufelsberg - die Architektur der Spionage

    Die Spionage-Globen von Teufelsberg sind der (nicht mehr ganz so geheime) Geheimtipp, wenn es um die urbane Freakshow der Vergänglichkeit in Berlin geht. Aber man kann sich sträuben wie man will, es ist ein verdammt cooler Ort, dieser Teufelsberg. Die fragmentierten Globen des ehemaligen Militärgeländes warten nur darauf, von dir erobert zu werden.

    8
  • Lomoheimatkunde mit bloomchen

    geschrieben von dopa am 2016-02-26 in #people #places
    Lomoheimatkunde mit bloomchen

    Was ist Heimat? Weil das Wort Heimat für so viele Menschen so viele unterschiedliche Bedeutungen hat, haben wir Lomographen befragt, was Heimat für sie bedeutet. Dieses Mal erzählt uns bloomchen, was er mit diesem Begriff verbindet und erzählt von den Orten, an denen er "sein Glück sucht".

    5
  • Hallig Hooge - eine Insel aus Sand

    geschrieben von wil6ka am 2014-02-11 in #places
    Hallig Hooge - eine Insel aus Sand

    Das mit den Halligen ist schon eine sehr interessante Sache, Inseln, die nur aus Sand bestehen, und das auch noch in der Nordsee. Grund genug, einen Location Artikel über Hooge zu schreiben. Diesen wilden, fast verwunschenen Ort, an dem Schaf A zu Schaf B Gute Nacht sagt und Wattwürmer eine Beachparty feiern.

    4
  • Irgendwo in Berlin: Das alte Rewatex Gelände

    geschrieben von graefin am 2011-04-21 in #places
    Irgendwo in Berlin: Das alte Rewatex Gelände

    In keiner deutschen Stadt gibt es wohl so viele Industrieruinen wie in Berlin. Man weiß manchmal gar nicht, bei welchem Gelände man anfangen soll mit den Fototouren. An einem sonnigen Sonntagnachmittag entschlossen wir uns für das alte Rewatex Gelände in Berlin Spindlersfeld.

    5
  • Die Welt von Herrn Willie: Salvation Mountain

    geschrieben von wil6ka am 2015-07-01 in #places #Videos
    Die Welt von Herrn Willie: Salvation Mountain

    Leonard Knight verstarb im letzten Jahr, aber er hat ein unbeschreibliches Erbe hinterlassen, einen Inbegriff von Liebe, das ist der Salvation Mountain. Vom Jahr 1984 an bemalte und formte er einen kleinen Hügel in der kalifornischen Wüste, der farbenfroh wie ein Cupcake ist und wahrhaftig bedeutsam. Und wenn irgendetwas dafür bestimmt ist mit Lomography Kameras fotografiert zu werden, dann ist es dieser psychedelische, heilige Hügel.

  • Flash Foto, München

    geschrieben von erdnusskeks am 2011-04-11 in #places
    Flash Foto, München

    Oh München - Du Stadt voller B-Promis, Fußballmannschaften und Schickeria-Angehörigen, du hast es mir zu Anfang meines Studentenlebens hier nicht leicht gemacht. Aber mit den Jahren fühlte ich mich bei dir immer wohler. Die Entdeckung von Flash Foto, einem lomo-verständnisvollen Fotolabor, trug wesentlich dazu bei.

    6
  • Lost Places - Continental Limmer

    geschrieben von frauspatzi am 2011-09-09 in #places
    Lost Places - Continental Limmer

    Der letzte Lomowalk in Hannover führte uns auf das verlassene Fabrikgelände der Firma Continental. Wo früher alle erdenklichen Teile aus Gummi hergestellt wurden, findet man heute eine brachliegende Industrieruine, die zum Fotografieren anregt!

    2
  • Beelitz-Heilstätten: verlassenes Lungensanatorium bei Berlin

    geschrieben von laurasulilly am 2010-11-09 in #places
    Beelitz-Heilstätten: verlassenes Lungensanatorium bei Berlin

    Der Herbst hält die Stadt fest im Griff, und die Nächte werden immer länger und kälter...Und damit ist es auch höchste Zeit noch etwas mehr zu zittern: einerseits vor Kälte und andererseits von meinem lomografischen Fototrip zum verlassenen Lungensanatorium Beelitz-Heilstätten!

    2
  • Eine Woche in Reykjavik

    geschrieben von shoujoai am 2012-12-07 in #places
    Eine Woche in Reykjavik

    "Eine Woche in Reykjavik? Was wollt ihr denn so lange in einer so kleinen Stadt unternehmen?" - das wurden wir öfter gefragt, als wir von unseren Urlaubsplänen erzählten. Reykjavik ist wirklich sehr klein, nur etwa 120.000 Einwohner. Aber was gibt es schöneres, als sich Zeit zu nehmen, einen neuen Ort in aller Ruhe zu entdecken? Und wie so oft, stellten wir am Ende fest, dass die Zeit viel zu kurz war...

    10
  • Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    geschrieben von wil6ka am 2015-06-27 in #places
    Die Welt von Herrn Willie: Der Amazonas

    Es war der Amazonas, nach dem ich mich schon mein ganzes Leben lang gesehnt hatte. Und als es letztendlich ein fester Deal war, dass ich mit zwei meiner besten Freunde zum Copa do Mundo (Weltmeisterschaft) nach Brasilien reisen würde, mussten wir unser Abenteuer einfach am Amazonas starten. Ich hatte bereits Wissen über diesen magischen Ort tief im Regenwald. Wir hatten dort eine Hütte, die von ortsansässigen Menschen mit indigenem Hintergrund betrieben wurde, Holzhäuser, die auf dem Wasser lagen und nur wenige Touristen. Es war Ökotourismus, wie er sein sollte, um einen der eindrucksvollsten Orte, die ich je gesehen habe, zu bewahren und zu feiern.

    4
  • 4 Jahre im Paradies: Unser Leben in Französisch-Polynesien

    2015-02-09 #places
    4 Jahre im Paradies: Unser Leben in Französisch-Polynesien

    Wenn man verreist, sucht man oft besondere Erlebnisse im Ausland. Die wenigsten, aber, haben dabei ein überlebensgroßes Erlebnis. Der Lomograph Stephane Heinz (in der Community als vicuna bekannt) hat die Gelegenheit wahrgenommen, in einer anderen Ecke der Welt zu leben, und verabschiedete sich von seiner Heimat Frankreich. Als er und seine Frau Kathi zurückkehrten, hatten sie Koffer voll unbezahlbarer Erfahrungen und neuen Weltbildern. In diesem Artikel erzählt vicuna von seinem 4 Jahre langen Abenteuer in Französisch-Polynesien.

    5
  • Der Minigolfplatz am Ende der Welt!

    geschrieben von wil6ka am 2014-07-28 in #places
    Der Minigolfplatz am Ende der Welt!

    Das Minigolfspielen gehört neben dem Weltenwandern zu den großen Leidenschaften meines bescheidenen Lebens. Als doppelter Glücksfall erwies sich deswegen mein Ausflug an die Datumsgrenze, nach Polynesien. Denn dort fand ich mich schwuppsidiwupps auf dem vielleicht entferntesten 18-Minilochplatz des Planeten wieder.

    3
  • Millerntor Stadion – Fußballtheater im Kiez

    geschrieben von wil6ka am 2014-06-04 in #places
    Millerntor Stadion – Fußballtheater im Kiez

    Jetzt war ich schon so oft da, jedes Mal mit Kameras, dann wird es auch einmal Zeit, dem Millerntorstadion ein lomographisches Denkmal zu setzen. Denn die Heimat des 1.FC St.Pauli im Herzen des Kiezes ist vieles, bloß nie langweilig.

    4
  • Bravebird entdeckt die Welt: Laos

    geschrieben von bravebird am 2014-02-20 in #places
    Bravebird entdeckt die Welt: Laos

    Friedlich, entspannt und wunderschön sind wahrscheinlich die ersten drei Attribute, die einem zu diesem bevölkerungsärmsten Land Südostasiens einfallen. Obwohl das Land so klein und schmal ist, grenzt es gleich an fünf Länder und hat dementsprechend viel Kultur und die verschiedensten, spannenden Einflüsse zu bieten. Meine beiden Lieblingsstädte sind Luang Prabang und die Hauptstadt Vientiane.

    5
  • To Russia with Love (Teil 1)

    geschrieben von Jill Tan Radovan am 2015-04-24 in #places
    To Russia with Love (Teil 1)

    Das sind die Geschichten von Herrn Willie (wil6ka)'s Sowjet-Reisen. Willkommen beim ersten von drei Teilen seiner russischen Lovestory.

    3
  • Kaltenleutgebner und Rodauner Steinbruch-See

    geschrieben von cruesi am 2010-02-24 in #places
    Kaltenleutgebner und Rodauner Steinbruch-See

    Psshht! Hier ein Geheimtipp für Badenixen, Wanderlustige, Kletterer und natürlich Lomographen... die sich jetzt schon sehnlichst die Sonne herbei wünschen.

    5
  • Wasteland – die Post-Apokalypse hat begonnen

    geschrieben von wil6ka am 2014-11-23 in #places
    Wasteland – die Post-Apokalypse hat begonnen

    Dieses Jahr war ich auf dem Wacken Open Air. Ich habe gearbeitet, ein paar Filme für die Organisatoren geschossen. Die Musik ist mir eigentlich egal. Aber Metalheads sind mit Abstand die nettesten Musik-Nischen-Fans und auf dem Gelände in Gribholm gibt es immer etwas zu sehen. In diesem Jahr hat mich eine Geschichte ganz besonders fasziniert: Die Wastelander! Das ist eine Gruppe von post-apokalyptischen Rollenspielern, die ihre Sache sehr ernst nehmen und dabei fantastisch aussehen.

    2
  • Ein Tagesausflug in die Elbestadt Magdeburg

    geschrieben von fotohelmut am 2014-03-25 in #places
    Ein Tagesausflug in die Elbestadt Magdeburg

    Über 700 Fotos habe ich bislang in meinem Lomo-Home mit der Ortsangabe Magdeburg eingestellt. Die Stadt bietet mit Hundertwasserhaus, dem gotischen Dom, dem „Kloster Unser Lieben Frauen“ und vielen anderen Sehenswürdigkeiten mehr als man zunächst vermutet. Für alle, die nicht zu weit von Magdeburg entfernt wohnen, kann man einen Lomo-Walk durch die Altstadt sicherlich für einen Tagesausflug planen.

    3
  • Lieblingsplätze: Die HVV Fähre im Hamburger Hafen

    geschrieben von vivie am 2014-01-14 in #places
    Lieblingsplätze: Die HVV Fähre im Hamburger Hafen

    Ich habe einen ganz besonderen Lieblingsplatz in meiner Stadt Hamburg. Im Sommer trifft man mich dort regelmäßig an. Es ist ein Ort, der sich bewegt. Man bekommt für wenig Geld sehr viel geboten. Und wenn ich eine neue Kamera habe, wird sie zumindest im Sommer häufig dort getestet. Lies weiter, um zu erfahren, welches mein Lieblingsplatz im Hamburger Hafen ist.

    2
  • Verlassene Plätze - Das Haus des Anstaltsleiters

    geschrieben von analogeyes am 2010-10-06 in #places
    Verlassene Plätze - Das Haus des Anstaltsleiters

    Ein Ausflug zu dem verlassenen Haus des Anstaltsleiters der Londoner Psychiatrie, nahe des West Park Mental Asylum in Epsom, Surrey.

    1
  • Camping Morteratsch – Naturcamping in den Schweizer Alpen

    geschrieben von trash-gordon-from-outer-space am 2014-01-29 in #places
    Camping Morteratsch – Naturcamping in den Schweizer Alpen

    Bist du auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Campingplatz oder einem schönen Urlaubsort in der Schweiz? Ich habe da eine Empfehlung.

    4
  • Die ungenutzte IV. Irrenanstalt von Berlin-Buch

    geschrieben von ck_berlin am 2010-12-06 in #places
    Die ungenutzte IV. Irrenanstalt von Berlin-Buch

    Die als Irrenanstalt erbaute und zuletzt als Klinik genutzte Anlage steht nun leer wartet jetzt auf eine neue Verwendung. Bis dahin liegt alles in einem morbiden Dornröschenschlaf.

    1
  • V.C.F. Club Berlin - Partylocation unter der S-Bahn

    geschrieben von schommsen am 2010-11-30 in #places
    V.C.F. Club Berlin - Partylocation unter der S-Bahn

    Wer kennt das nicht? Das Luxusproblem, sich abends zu entscheiden, in welchen von den unzähligen Berliner Clubs man denn nun gehen soll. Ich war in einem von ihnen.

    1
  • Brasiliens wildestes Stadion, das Estádio do Morumbi

    geschrieben von wil6ka am 2014-06-16 in #places
    Brasiliens wildestes Stadion, das Estádio do Morumbi

    Ich fahre zur WM in Brasilien, denn wenn man den Fußball irgendwo einmal erlebt haben muss, dann in Südamerika. Hier ist der Ball der heilige Gral, der Rasen die Kirche und 22 Fußballer sind seine Jünger. Und die Massen in den Rängen verneigen sich vor den Wundern, die von den vielleicht talentiertesten Offensivspielern der Welt auf dem Spielfeld vollbracht werden. Ich konnte es schon einmal erleben: 2009 war ich bei einem Ligaspiel des São Paulo Futebol Clube im Estádio do Morumbi. Ein denkwürdiges Erlebnis.

    5
  • Charkiw – ein kleiner Einblick in die Psyche der Ostukrainer und die Steinwerdung von Geschichte

    geschrieben von wil6ka am 2014-03-28 in #places
    Charkiw – ein kleiner Einblick in die Psyche der Ostukrainer und die Steinwerdung von Geschichte

    Im Moment ist die Ukraine im Fokus der Medien. Durch die Unabhängigkeitserklärung der Krim und der Militärpräsenz Russlands ebenda. Nun ist die Krim ein Sonderfall und die Interessen Moskaus sind historisch durchaus nachvollziehbar. Wie sieht es aber mit der Zukunft der Ukraine vor allem in der Beziehung zu Russland aus? Die Verbindung zu Russland und der russischen Kultur ist sehr groß und machen die Identität des Landes und der Leute aus. In beiden Ländern spricht man gerne von Brudervölkern und besonders der Osten der Republik ist sehr russisch geprägt und trägt deshalb zum Grundkonflikt und der Spaltung des Landes bei. Als neutraler Beobachter möchte ich aber ein paar Highlights der Stadt Charkiw auf das rote Samtkissen packen und damit auch die Verbindung der Region zur Sowjetunion darstellen.

    2
  • Tour du Faso

    geschrieben von wil6ka am 2014-01-10 in #places
    Tour du Faso

    Ich habe mich mit Vicuna auf einen kleinen Afrika-Trip nach Burkina Faso begeben. Zum einen haben wir seinen Bruder Gérard bei entwicklungspolitischen Projekten begleitet und zum anderen das Land etwas näher kennengelernt. Und wie in kaum einen anderen Reisegebiet zeigt es sich, Planung ist nichts - Zufall ist alles. Denn plötzlich waren wir Teil eines der größten Radrennen des Kontinents, der Tour du Faso.

    1