Ein erstes Kennenlernen: Jjjjuxtapositionnnn und die Diana F+

Erst seit zwei Jahren beschäftigt sich jjjjuxtapositionnnn mit der Analogfotografie und dennoch hat er bereits einen erfrischend persönlichen Stil gefunden. Seit einem Jahr ist er auch im Mittelformat unterwegs, daher mussten wir ihm einfach unsere legendäre Diana F+ in die Hand drücken. Was ihn gleich von Beginn an fasziniert hat, erzählt er euch in dem folgenden Interview. Viel Spaß!

© jjjjuxtapositionnnn

Hallo und willkommen im Lomography Magazin! Kannst du uns zum Beginn ein wenig von dir erzählen?

Mein Name ist, nun gut, “jjjjuxtapositionnnn”. Ich kürze mich aber mit J oder Jux ab. Meinen persönlichen Namen halte ich bewusst privat, da die Anonymität es mir erlaubt, mich frei hinter der Kamera zu fühlen und zu fotografieren, was ich sehe. Analog fotografiere ich noch gar nicht so lange, aber meine Besessenheit und Liebe für Film wächst immer weiter.

Vor gut zwei Jahren hatte ich das Glück, durch meine Freundin in die Welt der Fotografie und Film mitgenommen zu werden. Sie hat mich eine Rolle mit ihrer Point-and-Shoot Kamera knipsen lassen und ich war mit dem ersten Auslösegeräusch sofort verliebt.

Eine Bezeichnung für meine Bilder habe ich nicht unbedingt, aber ich mag es, Dinge aus einer tagträumerischen Perspektive zu betrachten und mich von meinem Umfeld inspirieren zu lassen. Ich versuche, meine Kamera so viel wie möglich mitzunehmen und so sind auch die meisten meiner Fotos entstanden. Ich wünschte manchmal sagen zu können, dass ich rausgehe und Dinge aus einem bestimmten Grund fotografiere, kann ich aber nicht. Sobald ich etwas fühle, versuche ich auf mein Bauchgefühl zu hören.

Kannst du uns ein wenig von deinen Erfahrungen mit dem Fotografieren im Mittelformat erzählen?

Mit Mittelformatfilm habe ich erst ein bisschen mehr als ein Jahr Erfahrung – also seit letztem November bin ich dabei. Als erste Kamera habe ich mir eine Pentax 645 geholt. Ich würde sagen, dass alles noch immer ziemlich für mich ist, aber die Sachen klarer werden.

Vor kurzem hatte ich sowohl das Glück als auch die Möglichkeit meine Traumkamera zu kaufen, die Hasselblad 500CM. Derzeit bin ich noch dabei, die erste Rolle mit ihr zu belichten und ich hoffe, so mehr über analogen Film zu lernen, da ich das Fotografieren im Mittelformat wirklich genieße.

Was war dein erster Eindruck von der Diana F+ ?

Mein erster Gedanke war ehrlicherweise, dass ich ein wenig Angst hatte, die Diana F+ falsch zu benützen. Die Einfachheit der Kamera verwirrte mich so weit, dass ich mir dachte: „Kann das wirklich so einfach sein?“

Mit welchem Film hast du die Diana F+ verwendet?

Ich hatte das Glück, eine Rolle Lomo 400 bereitgestellt zu bekommen und habe eine meiner LomoChrome Purple Rollen genutzt.

© jjjjuxtapositionnnn

Hast du ein Lieblingsbild, welches du mit der Diana F+ und dem Color Negative 400 gemacht hast?

Ich denke, mein Lieblingsfoto von der Kombination ist das vom Trillium See. Meine besten Bilder auf Film sind immer dann entstanden, wenn ich an ein Ort gefahren bin, wo ich noch nie war. Deswegen wollte ich mit der Diana F+ dasselbe tun.

Für dieses Foto konnte ich den Trillium See mit dem Mount Hood im Hintergrund und ein paar tief hängenden Wolken einfangen. Zu meinem Glück habe ich durch die Person auf dem Boot in der Mitte noch eine zusätzliche Ebene bekommen.

Ich habe mich das ganze Jahr über mit der Suche nach dem Selbst als große Challenge beschäftigt und die Person auf dem Boot spiegelt beide Seiten meiner Person wider. Ich sehe, wo ich gerade bin, aber ich bin immer noch dabei herauszufinden, welche Person ich sein möchte.

Das Bild ist durch meine Fehler nicht perfekt geworden, aber für mich macht der Fehler es zu einem besondereren Foto, auf das ich zurückblicken kann.

Hast du irgendwelchen Tipps und Tricks für den Umgang mit der Diana F+?

Ich denke, was mir wirklich geholfen hat, war das Experimentieren mit Überbelichtung. Ich hatte allerdings einige Fotos, die aufgrund einer Unterbelichtung nicht mehr zu retten waren.

© jjjjuxtapositionnnn

Welcher Part hat dir am Arbeiten mit der Kamera und Film am meisten Spaß gemacht?

Durch die Einfachheit der Diana F+ konnte ich selbstbewusst und ohne viel nachzudenken, drauflos fotografieren, wodurch ich eine Menge Spaß hatte. Der Color Negative 400 ist so ein cooler Film, da er unglaublich vielseitig ist. Obwohl ich bewusst überbelichtet habe, sind mir so die besten Bilder gelungen.

Wenn du die Diana F+ mit einem Lomography 120er Film an irgendeinen Ort auf der Welt mitnehmen könntest, wohin wäre das?

Um ehrlich zu sein habe ich in letzter Zeit daran gedacht, den Angkor Wat Tempel in Kambodscha zu besuchen. Es ist so ein wunderschöner, einzigartiger und besonderer Ort, den ich liebend gerne einmal besuchen würde.

Als Film würde ich definitiv den Lady Grey B&W, gepusht um +1 Stop auf 800 ISO, Lomo CN 800 und meinen persönlichen Favoriten, LomoChrome Purple auf 250 ISO nutzen.

Hast du irgendwelche kommenden Projekte oder Shootings, von denen du unserer Community erzählen möchtest?

Derzeit arbeite an einem Projekt, für das ich speziell auf LomoChrome Filme setze. Ich bin derzeit dabei, mit diesen Filmen meine Lieblingsorte mit dem gewissen Twist zu fotografieren. Sobald ich mit allen gearbeitet habe, kann ich sagen, in welche Richtung es mit dem Projekt geht.

Gibt es noch etwas, dass du mit uns teilen möchtest?

Ich bin einfach nur glücklich und dankbar für diese Möglichkeit. Als ich mich zum ersten Mal mit der Filmfotografie beschäftigt habe, haben meine Freundin und ich darüber gewitzelt, dass es einmal mein Ziel sein wird, mit einem Filmhersteller zusammenzuarbeiten. Wer hätte gedacht, dass mich diese vor zwei Jahren entdeckte Leidenschaft einmal hier hinbringen würde? Vielen Dank, dass ich hier sein durfte!


Wenn du mehr von jjjjuxtapositionnnns Arbeiten sehen möchtest, dann schau auf Instagram und der Website vorbei.

geschrieben von eloffreno am 2024-02-07 in #Ausrüstung #Menschen

Erwähntes Produkt

Lomography Diana F+

Lomography Diana F+

Schieße zeitlose und charakterstarke Photos auf 120 Film mit der Diana F+. Deine Bilder werden in einem sanften Soft-Fokus strahlen, Zusätzliche Austauschlinsen und sogar ein Sofortbildrückteil und viele weitere tolle Accessoires laden dazu ein, die Diana F+ genau an deine Bedürfnisse anzupassen.

Mehr interessante Artikel