Die schönsten Lost Places von Fotofreundin mit dem LomoChrome Purple

1

Yvonne aka Fotofreundin ist eine wahre Meisterin, wenn es um das Festhalten von "Lost Places" geht! Letztes Jahr durften wir sie schon einmal mit dem Artikel Verlassen und malerisch am Grabowsee von Yvonne Jahnisch begleiten und heute erzählt uns Yvonne mehr über ihr Album in dem sie uns ihre Meisterwerke auf LomoChrome Purple 35 mm ISO 100-400 zeigt.

Hi Yvonne und willkommen im LomoMagazin! Wir lieben dein fantastisches Album voll von wunderbaren Aufnahmen mit dem LomoChrome Purple 35 mm ISO 100-400 - was war deine Inspiration dazu?

Hallo und zunächst einmal vielen Dank, dass ich hier etwas über meine Arbeiten berichten darf. Es ist mir eine Freude!

Ach ich liebe diesen Lomochrome Purple einfach. Es sind diese verträumten Farben, die mich auf den ersten Blick verzaubert haben. Deshalb war klar, dass ich ihn irgendwann ausprobieren muss. Inzwischen habe ich diesen Film bereits zweimal in meiner Kamera gehabt. Ich fand es einfach schön, die Ergebnisse in einem neuen Album festzuhalten.

Das Album zieht sich ja über einen längeren Zeitraum hin - hat sich zwischen den Aufnahmen von 2019 beim Artbase Festival 2019 und den Fotos von dem verlassenen Kino in 2021 etwas an deiner Herangehensweise geändert?

Ich denke, so richtig grundlegend hat sich an meiner Herangehensweise nichts verändert. Ich liebe heute genauso wie vor zwei Jahren Motive in den Bereichen Architektur und Lost Places. Aber man entwickelt sich mit der Zeit weiter. So bin ich inzwischen durch die stetige Übung viel selbstkritischer geworden. Besonders viel Freude bereitet es mir im Moment, noch mehr mit Licht und Schatten zu spielen. Das kann man sehr gut an den neueren Bildern aus dem Kino erkennen. Licht ist irgendwie magisch und der Lomochrome Purple unterstreicht diese Magie zusätzlich.

Den LomoChrome Purple sieht man eher selten bei Fotografien von verlassenen Orten - hat es einen bestimmten Grund gegeben, dass du dich für diesen Film entschieden hast? Wie denkst du hat er die Atmosphäre eingefangen und verändert?

Ich muss zugeben, ich hatte keine Vision, die ich umsetzen wollte und hatte mir auch nicht wirklich überlegt wie es wirken könnte. Hmmm, gab es da nicht u.a. die Lomoregel „Du musst vorher nicht wissen, was du auf Film festhältst.“ ? ;-)
Ich hatte diesen Ausflug zur artbase 2019 geplant und da ich immer gerne verschiedene Filme auf solch einer Tour verwende, war das der perfekte Zeitpunkt, ihn auszuprobieren. Ich habe einfach fotografiert was ich eben gerne fotografiere. Ich stellte aber fest, dass der Lomochrome Purple in mäßig belichteten bis dunkleren Innenräumen eher schwierig ist. Er hat eben nur einen ISO-Wert von 400. Somit ist er für Lost Places nicht ganz ideal. Dennoch mag ich die Ergebnisse. Verlassene Orte können ja doch auch ein beklemmendes Gefühl hervorrufen. Die artbase fand ja in einer ehemaligen Psychiatrie statt. Man mag sich kaum ausmalen was diese Gemäuer erlebt haben. Der Lomochrome Purple tauchte diesen eher düsteren Ort in ein träumerisches Gewand. Das macht für mich den Reiz dieser Bilder aus.

Was würdest du Anfänger:Innen, die mit Urban Exploring starten wollen, für Tipps mit auf den Weg geben?

Ganz wichtig beim Urban Exploring ist es, einen Film mit hoher Empfindlichkeit zu verwenden, da man ja doch auch in weniger gut beleuchteten Innenräumen unterwegs ist. Ich nehme gerne ISO 800-Farbfilme oder einen 400er SW-Film, den ich dann um eine Stufe pushe. Das hat bisher immer gut funktioniert. Dazu noch ein lichtstarkes Objektiv, möglichst weitwinklig - das reicht schon, um zu starten. Ansonsten macht es unheimlich viel Spaß, sich treiben zu lassen und die Eindrücke zu genießen.

Was für Gear und Einstellungen hast du für die Fotos verwendet?

Die älteren Aufnahmen von der artbase und den Architekturaufnahmen in Berlin habe ich mit der Lomo LC-A+ aufgenommen. Die neueren Aufnahmen sind mit meiner Olympus OM10 und meinem 50mm/1.8 entstanden. Das ist tatsächlich meine Lieblingskombination aus Kamera und Objektiv, die ich fast immer dabeihabe. Der Lomochrome Purple ist ja für ISO 100-400 geeignet. Ich habe ihn mit der Einstellung ISO 400 verwendet.

Hast du aktuell Pläne für Projekte, die du gerne mit der Community teilen würdest?

Ich habe gerade heute einen weiteren Lost Place besucht; ein ehemaliges Militärgelände mit zum Teil großartiger, beeindruckender Architektur. Das war wieder ein spannender, erlebnisreicher Tag, der mir viele wunderbare Eindrücke geschenkt hat. Dieses Mal hatte ich neben meiner Digitalkamera, wie sollte es anders sein, auch wieder meine OM10 mit dem 50er Objektiv dabei. Ich habe sowohl in Farbe als auch in Schwarzweiß fotografiert und bin jetzt schon auf die Ergebnisse gespannt. Ich freue mich darauf, meine Bilder mit Euch zu teilen. Ein weiters Genre, in dem ich mich gerade austeste, ist die Stilllebenfotografie. Dies möchte ich in jedem Fall auch bald auf Film ausprobieren.

Vielen Dank liebe Yvonne für den Blick hinter die Kulissen deiner wunderbaren Aufnahmen! Wenn ihr mehr von Yvonne sehen wollt, dann schaut auf ihrer Instagram Page und ihrer Facebook Seite vorbei und lasst etwas Liebe da!

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Fotofreundin.

geschrieben von Kathi am 2021-09-26 in #Menschen #Orte #lomochromepurple #lostplaces

LomoChrome Purple Film 100-400 35mm

Dieser einzigartige Farbnegativfilm wird dich mit seiner Magie schnell in den Bann ziehen. Er verwandelt die natürlichen Szenen in deinen Bildern in surreale Meisterwerke.

Ein Kommentar

  1. fotofreundin
    fotofreundin ·

    Vielen Dank Kathi für das tolle Interview. Es hat riesig Spaß gemacht. Gerne wieder. :-)

Mehr interessante Artikel