Die besten Rezepte für Film Soups mit Julia Svetlova a.k.a. Neja

3

Die Fotografin Julia Svetlova a.k.a. neja lebt in London und ist seit 2001 Teil der Lomography-Community. Nejas aktuellen Film Soup Experimente sind wahre Farbexplosionen, die einen fast an Lichtshows aus den 60ern erinnern. Sie hat uns ihr geheimes Film-Soup-Rezept für diese fantastisch psychedelischen Aufnahmen verraten.

Fotos von neja

Hi, mein Name ist Julia, auch bekannt als neja. Ich bin Kunsthistorikerin, lebe in London und habe eine große Leidenschaft für Filmfotografie. Ich bin seit 2001 Mitglied der Lomography-Community - ich hab also dieses Jahr mein 20-jähriges Lomo-Jubiläum.

Die Zubereitung der psychedelische Film Suppe: Eine Schritt für Schritt Anleitung

Also zunächst muss ich sagen, du kannst entweder Film verwenden mit dem du bereits Fotos gemacht hast, oder einen neuen Film. Ich habe beides probiert und es hat prima funktioniert. In beiden Fällen ist der Porzess Gleich:

  1. Koche etwas Wasser und füllen es in ein Glas.
  2. Ziehe das Filmende aus der Hülse. Diesen Schritt sollest du nicht vergessen - wenn der Film erst einmal nass ist, ist es fast unmöglich ihn noch herauszuholen
  3. Tauche deinen Film 20 Minuten lang in das heißes Wasser.
  4. Füge dann eine Flüssigkeit deiner Wahl hinzu und lass das Ganze einweichen. Wie lange die Filme eingeweicht werden sollen, bleibt jedem selbst überlassen. Meist lasse ich sie für 24 Stunden stehen, manchmal aber auch etwas länger.
  5. Das Trocknen ist fast der wichtigste Schritt des Prozesses. Da ich keine Dunkelkammer habe, muss ich die Filme "natürlich" trocknen lassen. Man kann sie zum Beispiel in eine Schüssel mit Reis legen oder auf einen Heizkörper. Bei meiner ersten Film Soup habe ich tatsächlich mehrere Jahre gewartet - aber jetzt weiß ich, dass ein paar Tage meistens vollkommen genügen.
Fotos von neja

Die Zutaten: Sei kreativ

Ich habe so ziemlich alle Haushaltsflüssigkeiten ausprobiert, von Flüssigseife und Bohnerwachs bis hin zu Apfelessig und Sojasauce. Ich führe jetzt nicht genau Buch darüber, was ich mit den einzelnen Filmen gemacht habe, aber bisher war ich mit den Ergebnissen eigentlich immer sehr zufrieden.

Fotos von neja

Die Ergebnisse: Überraschung ist vorprogrammiert

Ich liebe das Element der Überraschung, man weiß nie, was man am Schluss bekommt! Wegen der weltweiten Pandemie konnte ich nicht mehr so viel reisen und mich nicht mehr so frei bewegen wie früher, so dass viele meiner täglichen Spaziergänge immer der gleichen Route nach verliefen, man ist eben ein Gewohnheitstier. Mit Hilfe der Film Soups konnte ich diese nach einer weile monoton wirkenden Orte, die ich schon unzählige Male zuvor fotografiert habe, mir neuer Faszination fotografieren. Die Film Soup Effekte haben meinen Aufnahmen einen Hauch von Magie und außerirdischen Charme verliehen, wie ein Fenster in ein Paralleluniversum...ohne Covid.

Meine ersten Experimente haben mir so gut gefallen, dass ich ein FILM SOUP-Buch geschrieben habe, ich hoffe, es gefällt dir!

2021-09-01 #News #Menschen
übersetzt von Kathi

3 Kommentare

  1. illumi
    illumi ·

    Love it!

  2. yagi-chin
    yagi-chin ·

    Ist es empfehlenswert, film soups nur zu machen, wenn man selber entwickelt? Ich könnte mir vorstellen, dass die verschiedenen Flüssigkeiten am Film sonst im Labor zu Problemen mit den Folgefilmen führen könnten, oder passiert da nichts?

  3. kathi-la
    kathi-la ·

    @yagi-chin vielen Dank für deinen Kommentar! Generell werden Film Soups eher gemacht wenn man auch selbst entwickelt, z.B. bei uns im LomoLab nehmen wir keine Film Soup Rollen an, da Problemen mit unseren Maschinen entstehen könnten. Am besten fragst du aber einfach im Lab deines Vertrauens nach ob die Möglichkeit besteht :)

Mehr interessante Artikel