Giulio Speranza hochalpin und urban mit dem LomoGraflok 4x5 Instant Back

1

Großformat-Fotograf Giulio Speranza testet für uns die Grenzen des brandneuen LomoGraflok Instant Back für 4x5 Kameras an grundverschiedenen Orten und Wetterverhältnissen. Lest weiter für unser Interview mit Giulio und für seine besten Tipps und Tricks als Video Tutorials.

Monte Terminillo © Giulio Speranza

Hi Giulio, willkommen beim Lomography Magazine - kannst du uns ein bisschen etwas über dich und dein Leben erzählen?

Na klar! Ich bin gebürtiger Römer, habe einen Ph.D. in Geowissenschaften und arbeite seit 2014 als professioneller Fotograf. Mein Hauptfokus liegt dabei auch Innenarchitektur bzw. Architektur Fotografie aber vor allem das fotografieren von Berglandschaften hat es mir angetan. Für meine Abenteuer in den Bergen setzet ich auf Großformatkameras und schwarz-weiß Film. Als Freelancer habe ich schon mir Firmen wie Booking.com, Uniplaces, UALA, BOOM Image Studio und vielen mehr zusammengearbeitet. Ich gebe außerdem in Italien aber auch international Kurse über Großformatfotografie und die Verwendung von Moving Body Kameras.

Monte Terminillo © Giulio Speranza

Kannst du uns mehr über deinen Werdegang erzählen? Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Ganz ähnlich wie bei vielen Fotograf*Innen habe ich schon als Kind gerne mit Kameras gespielt. Etwa in 2006 hab ich mich dann aber das erste mal wirklich damit auseinandergesetzt und das hat sich dann ganz natürlich weiterentwickelt. Eine Zeit lang hab ich mich einfach generell mit analoger und digitaler Fotografie beschäftigt, ich bin dann aber irgendwann immer mehr und mehr auf den Geschmack von schwarz-weiß Fotografie auf Film gekommen. Schlussendlich habe ich darin dann auch wirklich mein Steckenpferd gefunden.

Anfangs habe ich mich ganz auf die Natur als Motiv eingelassen und habe ab und an mit abstrakteren Motiven und auch dem Konzepten von Architekt und insbesondere verlassener Architektur experimentiert. Mittlerweile bin ich mir aber sicher, dass es meine Berufung und Leidenschaft ist, beeindruckende Berglandschaften mit Großformatkameras auf schwarz-weiß Film festzuhalten.

Monte Terminillo © Giulio Speranza

Wie lange fotografierst du denn schon im Großformat und was gefällt dir daran so gut?

2010 habe ich mir meine erste Linkof 5x7" gekauft und von da hat die Reise für mich dann so wirklich angefangen angefangen. Es ist aber kein schneller Prozess, ich habe mich über Jahre hinweg wie verrückt mit allen Einzelheiten der Großformatfotografie beschäftigt um mir die wichtigsten Techniken anzueignen. Mein Ziel war die kleinen Geheimnisse und die vielen Facetten der Kameras kennenzulernen und ich kann aus heutiger Sicht wirklich sagen - Ich wüsste nicht was ohne tun!

Dia ganze Mentalität und Herangehensweise rund um Fachkameras ist etwas super besonders. Wenn man damit arbeitet lernt man schnell sich zu konzentrieren und hat einen ganz anderen Blick auf seine eigene Umgebung - man muss immer genau wissen was man macht. Außerdem liebe ich die Kontrolle die man bekommt, wenn man eine Moving Body Kamera verwendet - ich finde es gibt nichts das auch nur ansatzweise vergleichbar ist.

Villa Torlonia © Giulio Speranza

Mit welchen Kameras hast du den LomoGraflok Instant Back verwendet?

Mit den verschiedensten! Ich besitze einige 4x5" Fachkameras und wollte den LomoGraflok möglichst gründlich testen, deshalb hab ich verschiedene Kameras, an verschiedenen Orten mit den verschiedenen Wetterverhältnissen probiert. Gemütlich zuhause, hoch oben in den Bergen bei Eiseskälte und ganz urban in der Stadt bei gutem Wetter. Verwendet habe ich schlussendlich zwei Kameras von StenopeiKa - die Hyper Kamera und die Michelangelo, sowie die Horseman LS45 und last but not least die Lindhof Technikardan S45.

Villa Torlonia © Giulio Speranza

Hast du vor dem Test schonmal Sofortbilder mit einer deiner Großformatkameras gemacht?

Sehr Selten! Ich hab nur mal alte 4x5 Polaroids verwendet aber sonst eigentlich nie. Das ich jetzt die Fuji Instax Wide verwenden kann ist grandios.

Caldara di Manzi © Giulio Speranza

Wie würdest du deine Erfahrungen mit dem LomoGraflok Instant Back beschreiben?

Kurzgefasst: Super praktisch und richtig spaßig!

Mit Großformatkameras muss man normal sehr bedacht vorgehen und sich auch auf die technischen Aspekte konzentrieren, dass ich die Möglichkeit hatte die Belichtung zuvor schon mit den Sofortbildern beurteilen zu können war war wirklich unglaublich praktisch. Außerdem kann man die so entstandenen Fotos zum dokumentieren des Prozesses verwenden und wenn wir ganz ehrlich sind, ein Foto zu machen und das Ergebnis dann sofort vor sich zu haben macht auch einfach Spaß und Freude! Was mich außerdem überrascht hat ist das Gewicht des LomoGraflok, viel leichter als erwartet und die Performance war in all den Situation in denen ich ihn eingesetzt habe konstant gut. Egal ob in schwindligen Höhen, bei Schnee oder Sonne, Wolken oder Wind - alles kein Problem! Auch das koppeln mit den Kameras hat immer einwandfrei funktioniert und ich konnte beeindruckend präzise Fokussieren. Zusammengefasst kann ich bin beeindruckt von der Idee bis hin zur technischen Umsetzung des Prototypen.

Du konntest unseren Prototypen jetzt ausgiebig testen - denkst du der LomoGraflok wird in Zukunft Teil deiner Ausstattung?

Ja - da bin ich mir sogar sicher!

Was für Equipment muss für dich auf Reisen immer mit dabei sein?

Was ich immer dabei habe ist eine 4x5" Kamera (im Normalfall eine Balgenkamera), drei Objektive (150-210 und 300 mm), Film, einige Filter (ND, Polarizer, rot und gelb) und zu guter Letzt ein zuverlässiger Tripod. Das passt auch alles wirklich ganz easy in meinen Wanderrucksack mit dem ich dann unterwegs bin um die besten Aussichtspunkte für meine Fotos zu entdecken.

Monte Terminillo © Giulio Speranza

Verrätst du uns von welchen Künstlerinnen und Künstlern du dich inspirieren lässt?

Meine Leidenschaft und auch mein Wissen über Berge baut einerseits auf meiner geologischen Ausbildung auf, aber andererseits auch darauf, dass ich schon mein ganzes Leben gerne in den Bergen war. Mein Ziel ist es die Landschaften die ich ablichte zwar ästhetisch ansprechend aber auch kompromisslos realistisch darzustellen. Es ist also ganz klar, dass die Künstler Ansel Adams und natürlich Vittorio Sella zu meine größten Inspirationen zählen.

Roma © Giulio Speranza

Du hast ja vor kurzem dein erstes kunstwissenschaftliches Buch "Gran Sasso d'Italia" veröffentlicht - erzählst du uns um was es in dem Buch geht?

Aber mit Vergnügen! Das Buch bildet den Abschluss von drei Jahren in denen ich mich auf das Gebirgsmassiv "Gran Sasso d'Italia" (dt. der große Stein Italiens) konzentriert habe. 44 schwarz-weiß Großformat-Aufnahmen sind in dem Buch enthalten und es gibt nur eine stark begrenzte Auflage (400 Stück). Das Buch als Forschungsprojekt macht eigentlich genau das, was ich vorher erwähnt habe: Die Berglandschaft darstellen, irgendwo zwischen Ästhetik und Zeitbeleg. Gleichzeitig möchte ich mit dem Buch speziell den Bergen die mich schon mein Leben lang begleiten und mir viel Kraft geben Tribut zollen.

Caldara di Manzi © Giulio Speranza

Hast du aktuell spannende Projekte die man nicht übersehen sollte?

Ich starte aktuell, insofern es die Pandemie zulässt, mit der Arbeit an meinem neuen Projekt: "Majella Madre". Ich widme mich in dem Projekt ganz dem Majella Massiv, dem zweithöchsten Gipfel der Apenines in Italien. Das Majella Massiv ist ganz anders als der Gran Sasso also kommen ganz neue Einblicke auf euch zu und auf mich eine spannende Herausforderung. Was ich außerdem nicht unerwähnt lassen möchte, ich bin Tester für alle handgefertigten Großformatkameras von SenopeiKa und im Zuge dessen werde ich bald mit einer riesigen 11x14" Kamera in den Bergen stehen. Ich bin wirklich schon gespannt darauf und bin mir sicher es wird sehr interessant!

Giulio's LomoGraflok Notizbuch wurden für ihn gemacht von NunaPaper

Jetzt deinen LomoGraflok Instant Back vorbestellen und bis zu 10% sparen! (Voraussichtlicher Liefertermin: Oktober 2021)

Vielen vielen Dank lieber Giulio, dass du deine unglaublichen Werke und Kentnisse mit uns geteilt hast. Schaut bei seiner Webseite vorbei und folgt ihm auf Instagram and YouTube.

geschrieben von melissaperitore am 2021-06-23 in #Ausrüstung #Menschen #Videos #tutorial #4x5 #instantback #largeformat #lomograflok #giuliosperanza #4x5instantback
übersetzt von Kathi

Erwähntes Produkt

LomoGraflok 4×5 Instant Back

Die einzige fertige Lösung für das Fotografieren mit Instax Wide-Film mit allen mit Graflok ausgestatteten 4×5-Kameras. Einfaches Experimentieren mit Deiner Großformatkamera dank dieser kostengünstigsten Methode, in Sekundenschnelle.

Im Shop ansehen

Ein Kommentar

  1. alfred_gerke
    alfred_gerke ·

    Eine schöne Art, einen Film zu belichten ;-)

Mehr interessante Artikel