5+1: Filmscans mit der Digitaliza und einer DSLR-Kamera von Benjamin Arias

Mit der 5+1 Artikelserie teilen wir Tipps von Lomographen mit einem Foto des Prozesses oder Projekts und 5 Fotos, die die Ergebnisse zeigen. Diesmal ist der französische Fotograf Benjamin Arias an der Reihe, der die analoge Fotografie liebt und findet, dass "sie keinen Grund hat, neidisch auf die digitale Fotografie zu sein." Er liebt es, Porträts zu machen und seine Reisen und andere Abenteuer zu fotografieren. Benjamin war auf der Suche nach einer erschwinglichen Möglichkeit, seine Negative zu digitalisieren, und entdeckte unsere Digitaliza Scanmaske, mit der er seine Mittelformatfotos scannt.

In diesem Tutorial teilt der Fotograf einige Tipps, Tricks, seine Erfahrungen sowie seine Fotos.

links: Digitaliza 120. rechts: Foto auf Lomography Color Negative 400 ISO 120 film. © Benjamin Arias.

Die Gründe

Wenn wir viele analoge Fotos geschossen haben, kommen wir schnell auf den Gedanken, dass der vom Labor durchgeführte Scan teuer sein kann. Ich war sehr zufrieden mit den hochauflösenden Scans, die mein Labor gemacht hat, aber der Preis hat mich dazu gebracht, nach einer anderen qualitativen und günstigen Lösung zu suchen. Ich habe mir natürlich spezielle Scanner zum Digitalisieren von Negativen angeschaut und festgestellt, dass diese, auch wenn die Qualität sehr gut ist, auch recht teuer sind.

Da ich zunächst als Digitalfotograf gut ausgerüstet bin, dachte ich, dass die Lösung des Scannens mit einer DSLR-Kamera perfekt ist, weil sie qualitativ und schnell ist und nur eine geringe Investition erfordert.

Also, so habe ich angefangen, meine 120er Negative zu "fotografieren". Für den Anfang habe ich sie auf einen Leuchttisch gelegt, das funktionierte ziemlich gut, aber der Film musste permanent sehr flach gehalten werden, wenn ich mit der auf einem Stativ montierten Kamera fotografierte. Das war nicht unbedingt sehr bequem und ich hatte manchmal Artefakte auf meinen Bildern, weil die Negative auf dem Leuchttisch so nah beieinander lagen.

Ich begann nach einem Filmhalter zu suchen, ähnlich denen, die man in Flachbettscannern findet, und wurde auf die Digitaliza aufmerksam. Die Digitaliza ist ein geniales System, das es ermöglicht, den Film sehr flach in Position zu halten. Sie ist für Flachbettscanner konzipiert, aber es ist eine sehr praktikable und bequeme Lösung für das Digitalisieren mit einer DSLR-Kamera.

Das System ist einfach zu montieren, der Film wird nun um einige Millimeter über den Leuchttisch angehoben, es gibt keine Artefakte mehr auf meinen Bildern.

Der Prozess mit der Digitaliza 120. © Benjamin Arias.

Der Prozess

Man muss die Digitaliza nur auf eine flache Oberfläche wie einen Tisch legen, wobei der Metallteil in die hinteren Aussparungen gelegt wird. Dann leget man den Film, den man vorher in drei 6x6 oder 6x7 Fotos geschnitten hat, in den Halter. Es gibt auch die Möglichkeit, den gesamten Negativstreifen einzulegen, ohne ihn zu schneiden, da es Schlitze gibt, die es ermöglichen, den Film im Filmhalter "gleiten" zu lassen. Anschließend legt man den oberen Teil der Digitaliza auf den Film und verschließt ihn schließlich.

Während der Film sehr flach in der Digitaliza gehalten wird und die Digitaliza gut auf dem Leuchttisch installiert ist, montiere ich meine DSLR-Kamera auf einem Stativ an der Kante meines Tisches und stelle sicher, dass sie nivelliert ist, so dass Kamera und Tisch parallel sind.

Wenn ich mit dem Digitalisieren meiner Fotos fertig bin, muss ich sie nun auf meinen Computer laden und meine Negative in Lightroom mit der Erweiterung Negative Lab Pro konvertieren. Und jetzt erscheinen die analogen Fotos!

Die Ergebnisse

Auf Lomography Color Negative 400 ISO 120 film und LomoChrome Purple 120 film, digitalisiert mit der Digitaliza von Benjamin Arias.

Die Ergebnisse sind erstaunlich, die Farben realistisch und die Schärfe ist sehr zufriedenstellend. Natürlich, je mehr Megapixel die DSLR-Kamera hat und ein gutes Objektiv, desto präziser werden die Details sein. Ich selbst benutze meine treue Canon EOS-1DX Mark II und das 100 mm Makro L Objektiv. Die Ergebnisse sind dann sehr erfüllend.


Vielen Dank an Benjamin, dass er sich die Zeit genommen hat, all seine Tipps zu teilen! Du kannst mehr Fotos von Benjamin sehen, auf seiner Website und auf seinem Instagram. Die Lomography Digitaliza Scanmasken für die Formate 35 mm, 120 und 110 sind in unserem Online Shop erhältlich!

Möchtest Du auch eine analoge Idee teilen, um das Leben anderer Lomographen zu erleichtern? Lass Deine lomographische Kreativität sehen und hören! Reiche Deine Projekte bei uns ein und kontaktieren Sie uns unter alina.troniarsky@lomography.com!

2021-04-15 #Ausrüstung #Menschen #tutorials

Lomography Color Negative 400 (120)

Dieser Klassiker garantiert leuchtende Farben und ein ausgezeichnet feines Korn. Er besticht durch seine grenzenlose Vielseitigkeit und Verlässlichkeit.

Mehr interessante Artikel