Abstrakt und kreativ - Tipps und Tricks für Silhouettenfotos

Probier mal was Neues, kreiere abstrakte Fotografien und gib nicht gleich preis, was Du da auf Film gebannt hast! Mit diesen Tipps kannst Du ganz leicht mysteriöse Silhouettenfotos erstellen. Eine Silhouette, das ist ein Umriss, der sich meist dunkel vor dem Hintergrund abhebt. Wenn Du in Deinen Fotos mit Silhouetten spielst, verleihst Du Deinem Subjekt nicht nur mysteriösen Charakter, sondern stellst es auch in den Mittelpunkt ohne die wundervollen Details im Hintergrund zu verlieren - zum Beispiel den romantischen Sonnenuntergang oder die einzigartigen Wolkenbilder.

Gegenlicht

Fotografiere gegen die Sonne. Wenn man den Aufnahmewinkel so dreht, dass die Sonne sich direkt hinter dem Bildobjekt befindet, erzielt man den Silhouetten-Effekt am leichtesten. Dann drückst du einfach ab. Auf den Fotos strahlt Dein Hintergrund dann hell und Dein Subjekt erscheint dunkel, oft ganz schwarz. Kleiner Tipp: achte darauf, dass Du die Kameraeinstellungen entsprechend auf den hellen Hintergrund anpasst. Ziel ist es, dass der Hintergrund richtig und Dein Subjekt unterbelichtet wird!

Von: gregoire1969, juniardigiugno, shoegazer, teresa_raw_analog & alyx

Der Blick nach draußen

Wenn Du durch ein spannend gestaltetes Fenster aus einem dunklen Raum nach draußen fotografierst, erschein alles dunkel bis auf die Welt draußen. Wenn Du nun ein Subjekt ins Fenster stellst, kreierst Du ein Bild im Bild!

Von: amalinakhalid, pmonroe, anuthin_instant, teachkiki, ensur & rreeder

Die Schattenseiten

Schatten sind natürlich auch Silhouetten - also warum suchst Du nicht einen Spannenden Untergrund und spielst mit der Verzerrung der Schatten. Du kannst ein Selbstportrait draus machen oder abstrakte Gemälde erstellen.

Von: laphotoargentique, khaanimm, izike, gionnired, donkanaille & gabyo

Der Film machts

Je kontrastreicher Dein Film ist, desto mehr werden die Formen in Deinem Bild auf Licht und Schatten, also ihre Umrisse reduziert. Auch Dein Motiv etwas unterzubelicht hilft. In Kombination mit dem richtigen Motiv entstehen abstrakte und spannende Kreationen. Kleiner Tipp: mit B&W Film funktionierts oft am Besten.

Von: photobob, candeeland, nebulosity, wil6ka, astonuts & quietedheart

Doppelbelichtungen

Wenn Du das ganze nun umkehren möchtest, und die Silhouette nicht schwarz hervorheben sondern mit einem anderen Muster befüllen willst, sind Doppelbelichtungen genau das Richtige für Dich. Lässt Du in der ersten Belichtung einen Teil besonders dunkel, erscheint die zweite Belichtung in diesem Teil besonders deutlich! Wie genau das mit den Doppelbelichtungen funktioniert, erfährst Du hier.

Von: reizueberflutung, orangebarn13 & hodachrome

Hast Du auch Tipps und Tricks wie Du Silhouetten in Deine Fotografie einbaust? Teile sie mit uns in den Kommentaren, wir sind schon gespannt!

geschrieben von alinaxeniatroniarsky am 2021-03-28 in #tutorials

Mehr interessante Artikel