Ein Gefühl von Bewegung auf Film bannen

Bist du bereit für die Außenwelt der 'neuen Normalität'? Du freust Dich darauf, der Welt wieder Hallo zu sagen und sie vor Leben strotzen zu sehen. Hier sind also ein paar Ideen, mit denen Du arbeiten kannst, wenn Du Deine analogen Abenteuer im Freien wieder aufnimmst.

Von: neja, pushkar, blackbyrd, vidumshitsa & funkguy

Ein Augenblick auf Film

Halte einen Moment in seiner vollkommenen Pracht fest. Momentaufnahmen sind vor allem unter Sportfotografen üblich, aber Du kannst Dich als Filmfotograf einer zusätzlichen Herausforderung stellen, indem Du Dein Wissen über Licht, Geschwindigkeit und Komposition einsetzt. Achte darauf, dass Du eine Kamera mit hoher Verschlusszeit verwendest, um die nötige Schärfe und Klarheit zu erreichen und nur den kleinsten Augenblick auf Film zu bannen.

Von: gocchin, damekkoneko, libellule, joelpaz & rhiannonamsterdam

Übernatürlich

Erzeuge mit der Verwendung von Langzeitbelichtung einen geisterhaften Effekt auf deiner Fotografie. Nimm ein Stativ mit und suche einen Ort, an dem deine Kamera nicht gestört wird. Der Schlüssel dazu ist, die Kamera so ruhig wie möglich zu halten, während Du eine Langzeitbelichtung machst. Die Unschärfe des Motivs impliziert, dass eine Bewegung stattgefunden hat. Wenn sich Dein Subjekt nun bewegt, entstehen diese phantomartigen Porträts.

Von: maximum_b, basia_and_antek, dudor, grazie & schwarzesauge

Lichtgeschwindigkeit

Eine andere Möglichkeit, mit Langzeitbelichtung Spaß zu haben, ist, sie nachts zu anzuwenden und mit dem Licht zu spielen! Halte fest, wie sich die Lichter durch die Stadt bewegen. Stelleb einfach sicher, dass Du einen qualitativ hochwertigen Farbnegativfilm verwendest, damit die abstrakte Aufnahme noch poppiger wird!

Von: hodachrome, art_of_fighting, neja & why-yu

Schwenkbewegung

Ein bewegtes Motiv mit einem unscharfen, ästhetischen Hintergrund - das gewünschte Ergebnis für jeden Fotografen. Teste jetzt Deine Fähigkeiten in der Schwenktechnik! Hier kommt es darauf an, die Richtung und Geschwindigkeit Deines Motivs mit der Art und Weise, wie Du die Belichtung mit der Kamera aufnimmst, abstimmen zu können. Das ist leichter gesagt als getan, denn Du musst genau darauf achten, wie Du dem Motiv mit Deiner Blickrichtung folgst. Wenn Du Dein Motiv mit dieser Technik isolierst, entstehen dramatische, bewegte Bilder. Es deckt auch unattraktive Hintergründe ab!

Von: dbyremus15, stratski, cinzi, _wool_x & yleo

Schau in unserem Online Shop vorbei um Dich für anspruchsvolle, bewegte Bilder zu rüsten. Du kannst auch die Gallery-Stores in deiner Nähe besuchen.

geschrieben von cielsan am 2020-11-12 in #tutorials

Mehr interessante Artikel