Großformat-Feldkamera-Restaurationsprojekt

1

Jedes Restaurierungsprojekt ist ein Werk der Liebe (und der Frustration). In diesem Artikel dokumentiert einer unserer leidenschaftlichen LomoFotografen, Rob Detoyato, seinen allerersten Versuch, eine 48 Jahre alte 4x5-Feldkamera zu restaurieren!

Ich wollte schon immer mehr großformatige Fotografie machen, seit ich meinen Abschluss in Kunstfotografie gemacht habe. Damals habe ich hauptsächlich mit Mittelformat- oder Digitalkameras fotografiert. Ich konnte es damals einfach nicht rechtfertigen, eine Grossformatkamera zu kaufen. Im Laufe der Jahre entwickelte sich mein fotografischer Stil jedoch von der Aufnahme umfangreicher Serien, Rolle für Rolle, zu einer eher kontemplativen Technik. Mir wurde klar, dass eine Großformatkamera besser zu meinem heutigen Stil passen würde. Also erwarb ich eine alte (eigentlich 48 Jahre alte) Wista 45D 4x5 Feldkamera, die definitiv schon bessere Tage gesehen hat, aber in meiner Preisklasse lag. Die Kamera war in funktionsfähigem Zustand, aber ihr Balg fiel auseinander, und die Zahnräder waren steif. Ich beschloss schließlich, die Kamera so gut es ging zu restaurieren. Da es sich um meine erste Restaurierung einer Großformatkamera handelt, beschloss ich, den Vorgang zu dokumentieren.

Die Kamera auseinandernehmen

Die erste Phase besteht darin, die Kamera in ihre Einzelteile zu zerlegen. Zu diesem Zeitpunkt ging ich davon aus, dass ich sie entkleiden müsste, aber es stellte sich heraus, dass das Hauptgehäuse der Kamera trotz der abgeriebenen Farbe immer noch in gutem Zustand war. Sogar die Lichtdichtungen waren intakt!

Upon closer inspection, I noticed that there was a bit of oxidation in some of the gears, there was also quite a lot of dust that accumulated over the years. I needed to clean this out using a dust-rocket and mini air compressor.

Replacing the Bellows

Probably the most essential part of restoring the camera was replacing the damaged bellows. This was not a complicated procedure, however, you could read more about it in detail in this article.

Old vs. New

Diese Prozedur dauerte auch am längsten, da ich auf die Ankunft der Ersatzbälge warten musste (aufgrund von COVD-19 verzögerte sich alles) und lernen musste, wie man sie am besten installiert, damit sie lichtdicht sind.

Zahnräder nachschmieren und zurückdrehen

Während ich darauf wartete, dass der Kontaktgummikitt meines neu ausgetauschten Faltenbalgs aushärtet, beschloss ich, daran zu arbeiten, die Zahnräder zu lockern und zurückzudrehen. Ich benutzte das Geheimnis eines alten Fotografen im Umgang mit steifen Zahnrädern...Feuerzeugflüssigkeit.

Zuerst goss ich etwas leichtere Flüssigkeit auf eine flache Schale. Ich benutzte die Spitze eines Präzisionsschraubendrehers, um die leichtere Flüssigkeit auf die problematischen Zahnräder aufzutragen. Ich griff auch zu einem dünnen Pinsel, um es auf größere Flächen wie die Innenseite des Rückdrehmechanismus aufzutragen.

Konditionierung von Kunstleder und Montage

Nachdem alle Zahnräder geschmiert waren und sich wieder reibungslos drehten, war es an der Zeit, am äußeren Erscheinungsbild der Kamera zu arbeiten. Mit einem feuchten Wattebausch wischte ich den verhärteten Schmutz und Staub leicht vom Kunstleder der Kamera ab. Ich gebe zu, dass ich dafür mehr als nur ein Wattepad brauchte. Nachdem ich es an der Luft trocknen ließ, trug ich eine dünne Menge Kunstlederspülung auf, um der Kamera ein wenig Glanz zu verleihen.

Nachdem alle Teile luftgetrocknet waren, baute ich die Kamera wieder zusammen und brachte ein neu erworbenes 210-mm-Objektiv an.

Jetzt kann ich die Aufwärtsbewegung nutzen, ohne mir Sorgen machen zu müssen, dass der Balg auseinanderfällt.
---

Hast du schon mal versucht, ein Stück Fotoausrüstung zu restaurieren? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Fotos, die mit dieser Kamera aufgenommen wurden, können in Robs Lomohome und auf seinem Instagram bewundert werden.

geschrieben von rdetoyato am 2020-09-09 in #Ausrüstung #tutorials

Ein Kommentar

  1. steamtug1959
    steamtug1959 ·

    Sehr interessanter Artikel (zudem zweisprachig, ein Teil ist noch in Englisch).
    Ob ich restauriere ? Ich habe mich im restaurieren alter Objektive spezialisiert, und habe in Anmerkungen ein paar Artikel dazu eingegeben :
    www.lomography.de/homes/steamtug1959/notes/1967682-big-toy-…
    Bei mir in Anmerkungen www.lomography.de/homes/steamtug1959/notes sind auch weitere interessante Artikel über Instandsetzung und Pflege von Objektiven, wie auch meine Rückkehr zum Mittelformat Dank der 6x17 Panorama Kamera.
    Momentan erhalten meine Artikel nicht ihren regelmäßigen Upgrade, da ich in der Vorbereitung für den Bau meiner neuen 4x5 inch mit 6x12 Film Back im 3d Druckverfahren bin. Der Drucker mit Schrank (zur Schalldämmung und zum Druck von ABS nötig) läuft bereits für die ersten Test's.
    Werde ASAP (As Soon As Possible) einen Artikel dazu in Anmerkungen schreiben !!!
    LG Ralph

Mehr interessante Artikel