Portraits wie Dein Lieblingslomograph

Die Lomography Community ist ein Pool von unterschätzten Talenten und Kreativen. Aus ihr sind einige unserer legendären Lomographen hervorgegangen, die die Grenzen des Films und der analogen Fotografie überschritten haben. Hier lernst Du einige Geheimtipps unserer geschätzten Porträt-Lomographen kennen - lafiledeer, simonesavo, pearlgirl77 und ccwu.

Von: simonesavo, lafilledeer, pearlgirl77 & ccwu

Ausdruck wie bei Lafilledeer

Wenn wir von gefühlsbetonten Porträts sprechen, kommt niemand sonst dem Werk von Cecile alias lafiledeer nahe. Sie liebt es, Menschen auf ungewöhnliche Art zu fotografieren und erlaubt ihren Körpern, ihre Gefühle auszudrücken. Deshalb gelingt es ihr auch bei so einfachen Kompositionen, sie kunstvoll und unglaublich weich zu machen.

Um wie Cécile zu fotografieren, solltest Du versuchen, die Emotionen zu verstehen und verschiedene Techniken zu verwenden, um Deine Kompositionen wie Blumen, Blätter, Rauch, die das Porträt zu überlagern und zu dekorieren. Und mit bokeh kann man nie falsch liegen.

"Der Ausdruck und die Körpersprache sind sehr wichtig. Wenn das Modell mulmig aussieht, kann man kein gutes Foto machen."
Von: lafilledeer

Skurril wie bei Simonesavo

Der italienische Lomograph Simone alias simonesavo hat eine Schwäche dafür, Figuren durch seine Linse zu betrachten und zu erschaffen. Seine Kompositionen sind einfach, aber er fügt besondere, einzigartige Details hinzu - sei es durch Filter oder Vignettierung - um sie lustig, skurril und doch unverwechselbar sauber zu machen. Zwar gehören auch Tierporträts zu seinem Porträtregime, aber er weiß, wie er selbst das Unbelebte lebendig macht, als ob es leben würde.

Wie Simone ermutigen wir alle, über die Gesichter hinauszuschauen und sie anderswo zu finden. Persönlichkeiten und Charaktere können selbst an den unwahrscheinlichsten Orten gefunden werden. In Simones Bildsprache gibt es keine Regeln.

Von: simonesavo

Energisch wie bei Pearlgirl77

Tamara a.k.a. pearlgirl77 ist ein Maßstab in der Lomographie, aber ihre Porträtfotografie verdient ein besonderes Lob, da sie es schafft, so mühelos und doch eindrucksvoll zu sein. Wenn es ein Wort gibt, um ihre Porträts zu beschreiben? Energisch. Diese Ausstrahlung entsteht nicht nur durch die Art und Weise, wie die Elemente in der Realität an ihren Platz fallen. Wie Tamara zu fotografieren, bedeutet, gezielt an die Grenzen zu gehen - Licht, Farbe, Kontrast, Timing, Winkel und Perspektiven. Grenzenlos sein.

"Mach, was du willst! Lass Dir von niemandem sagen, dass Du etwas nicht tun kannst! Und TRY TRY TRY TRY... mit all den Fehlschlägen wirst Du eine Menge lernen und einige Fehlschläge machen wunderbare Bilder, wie meine Lieblingsbilder!"
Von: pearlgirl77

Komponieren wie CC Wu

Schwarz ist immer in Mode, denn der Lomograph CC Wu alias ccwu verleiht seinen Kontrasten Intensität. Im Gegenzug poppen seine Farben hell auf und erzeugen starke Formen und Kontraste. Seine Modelle, meist dunkelhaarig, geschmeidig und zierlich, machen durch ihre heftigen Projektionen auf die Kamera einen kühnen Eindruck. Seine Porträts sind zu ikonenhaft intensiv, als dass man sie übersehen oder für die eines anderen halten könnte.

Willst Du wie CC Wu fotografieren? Mach das Beste aus Deinen Farbnegativfilmen und schiebe sie. Hab ein gutes Verhältnis zu den Models und lass sie direkt in die Kamera blicken.

Von: ccwu

Inspiriert? Was machst du zur Zeit, liebe Analogseele? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

2020-08-09 #Kultur #News #Menschen

Mehr interessante Artikel