Sabine Linemeyr über analoge Fotografie und den LomoChrome Metropolis

Sabine, aka éon.noir, hatte unseren LomoChrome Metropolis Film im Portrait-Test. Wir haben mit der österreichischen Fotografin über ihren Weg mit analoger Fotografie und ihre Eindrücke zum LomoChrome Metropolis gesprochen.

© éon.noir | model: Angie

Wie bist Du zur analogen Fotografie gekommen?

Ich hatte als Teenager mit einer einfachen point & shoot Kamera zu fotografieren begonnen und mein Großvater hat ebenfalls sehr viel fotografiert bzw auch Filme selbst entwickelt und in der Dunkelkammer gearbeitet. Ich war aber immer schon ein sehr visueller Mensch und hab anfangs meist gezeichnet, jedoch hatte ich da nicht das Gefühl mich richtig ausdrücken zu können.

© éon.noir | model: Angie

Woher nimmst du die Inspiration für deine Bilder?

Mich inspiriert eigentlich alles und ich denke, dass alles interessant sein kann, wenn man sich einem Thema genügend auseinandersetzt. Ich versuche mit offenen Augen durch die Welt zu gehen und finde überall Inspiration. Sowohl in der Natur, meinem Umfeld, den Menschen vor meiner Kamera, Filmen, Büchern, Gemälden, Musik.

© éon.noir | model: Christina

Was gefällt Dir am LomoChrome Metropolis Film besonders?

Mir gefallen am meisten die Intensität der Rottöne und die starken Kontraste, sowie der trotzdem entsättigte Look. Weiter finde ich es spannend, dass er sich im Tageslicht völlig anders verhält, als im Studio, was das Ganze ein bisschen zur Herausforderung macht.

© éon.noir | model: Christina

Welches ist Dein Lieblingsfoto aus der Serie und warum?

Dieses hier, da Angie, aka angiewieangie einfach ein unglaublich toller Mensch ist, der eine Stärke ausstrahlt und das Set in Salzburg etwas magisches, surreales an sich hatte.

© éon.noir | model: Angie

Zu guter Letzt, gibt es etwas, was du der Community oder Lomography schon immer einmal sagen oder mit auf den Weg geben wolltest?

Die Lust am analogen Fotografieren nicht zu verlieren, auch wenn wir in hektischen und schwierigen Zeiten leben und die Leidenschaft sich visuell, kreativ auszudrücken jetzt wichtiger denn je ist

© éon.noir | model: Christina

Vielen Dank an éon.noir für die wundervollen Aufnahmen und Eindrücke zum LomoChrome Metropolis. Schaut auf ihrem Instagram vorbei und lasst ein bisschen Liebe da!
Vielen Dank auch an Angie und Christina.

geschrieben von alinaxeniatroniarsky am 2020-05-14 in

Mehr interessante Artikel