Around the World in Analogue: Niue Island

Des Brough, a.k.a. lomodesbro, besucht den Touristenhimmel im Südpazifik auf der Insel Niue. Niue Island liegt irgendwo nordöstlich von Neuseeland und wird wegen seiner Lage als eine der größten Koralleninseln der Welt als "The Rock" bezeichnet. Ein Korallenriff umgibt die Insel mit einem Kalksteinfelsen entlang der Küste. Es ist von majestätischen Kalksteinhöhlen umgeben. Finde heraus, was unser Lomograph in dieser Serie von Around the World in Analogue über diese Insel zu sagen hat, und zwar mit eigenen Worten und Bildern, die er mit seinem Olympus Stylus Epic mit dem Ektar 100 aufgenommen hat.

Liebevoll "The Rock" genannt, ist Niue eigentlich keine Insel, sondern ein großes Korallenatoll mit kristallklarem Wasser, tollen Schwimm-, Schnorchelhöhlen, Abgründen und Felsbecken, wie du es noch nie gesehen hast. Kein Sandstrand zu sehen. Niue liegt im Pazifik in einem Dreieck zwischen Samoa, Cook-Inseln und Tonga und wird von Air New Zealand mit zwei wöchentlichen Flügen von Auckland aus angeflogen. Es steht nur ein größeres Resort zur Verfügung, sowie verschiedene andere kleinere Unterkünfte. Die Walbeobachtungssaison dauert von Juli bis September. Da ich im Mai dort war, habe ich eine gute Entschuldigung für einen weiteren Besuch.

Sobald man den Mietwagen vom Flughafen abholt, lernt man schnell, freundliche Gesten von anderen Autofahrern zurückzugeben. Eine sehr willkommene Abwechslung vom Mittelfinger. Mit einer Bevölkerung von unter 2000 Einwohnern ist Niue unberührt, freundlich und entspannt. Die Klarheit des Wassers ist erstaunlich. Während man schwimmt, kann man ungalublich tief sehen. Fische, Steine, Korallen, jede Nuance von Blau und Grün und sogar eine gelegentliche Seeschlange.

Höhlen und Abgründe mit unglaublichen Felsformationen sind leicht zu erreichen. Auf Niue gibt es zahlreiche Kirchen und der Hymnengesang ist immer hervorragend. Sonntags ab 11.00 Uhr treffen sich die Besucher im Washaway Cafe, das zum Selbermachen einlädt. Du gibst deinen Namen in das Bar & Food-Buch ein. Hüpf hinter die Bar, schnapp dir dein Getränk und deine Essensbestellung folgt.

Schließlich zahlst du in bar in die Kasse ein und alles ist ka pai. Das DIY-Thema wird im Skulpturenpark fortgesetzt, wo die Besucher eingeladen sind, der Freiformskulptur ein Stück Müll hinzuzufügen. Freilandhühner durchstreifen die Insel, so dass Eier und frischer Fisch in Hülle und Fülle vorhanden sind. Es gibt eine Auswahl an Cafés für jeden Geschmack. Die Straßen sind uneben und Schlaglöcher mit Höchstgeschwindigkeiten von 80 oder 60 km / h prägen die Insel. Sicherheit und Ehrlichkeit werden hoch geschätzt. Wie man in Niue sagt, "fakalofa lahi atu": Liebe und Grüße an dich.


Willst du auch bei Around the World in Analogue mitmachen? Schick uns einfach eine Mail an ciel.hernandez@lomography.com mit dem Titel Around the World in Analogue und teile deine unvergesslichen Reisen mit der Community. Hier sind die Guidelines.

2019-07-05 #places

The LomoChrome Metropolis is the first truly new color negative film to be released in years. Following the success and now legendary status of the LomoChrome Purple and LomoChrome Turquoise, this new emulsion will be available in 35 mm, 110, 120, and 16 mm. Drenching your photos in muted colors, poppy contrast, and desaturated tones, this film is dark, grungy, quite unlike anything you've seen before. Back us on Kickstarter and help us usher in a new era in film photography!

Mehr interessante Artikel