Mitgenommene Fotos: Ambient Pressure von Rebecca Najdowski

Die meisten Fotografen sind mit den Ergebnissen ihrer Kameras zufrieden und vertrauen darauf, dass die Kamera nur ihre Kunst einfängt. Für einige muss es etwas Alchemie sein. Für die Fotografin und Künstlerin Rebecca Najdowski aus Melbourne ist diese Routine erfreulicher. So kam ihre texturgeladenene Serie Ambient Pressure.

In den letzten Jahren haben sich viele Fotografen für das Thema der Beziehung zwischen Natur und Menschheit entschieden – oft sind sie Fragen der Erderwärmung nachgegangen, um Rebecca zu zitieren: die "extremen Umweltverschiebungen des Anthropozäns". Ambient Pressure ist Rebeccas visuelle Darstellung dieser Beziehung, aber vor allem ein kühnes, grenzüberschreitendes Experiment in der Landschaftsfotografie.

"Ich habe versucht, den „Rahmen“ der Fotografie aufzubrechen und auf auf seine Existenz aufmerksam zu machen. Die Objektivität der Kunstwerke wird durch die Manipulation deutlich und es wird schwierig, sie als „Fenster“ auf eine Umgebung zu betrachten. Sie weisen vielmehr darauf hin, dass eine Fotografie tatsächlich eine Konstruktion ist. Der Titel "Ambient Pressure" leitet sich von dem Begriff ab, der den Druck eines Mediums beschreibt, das ein Objekt umgibt. Ich fand das passend für ein Projekt, das sich grundlegend mit der Wichtigkeit der Naturdarstellung beschäftigt. Umgebungsdruck hängt auch mit dem Prozess der Arbeit zusammen, bei dem körperliche Spannung verwendet wird, um spürbare Brüche in den Fotografien zu erzeugen."

Für Rebecca erfordert das Erstellen dieser Serie zwei Arbeitsprozesse und Kompositionen. Zuerst wird das Foto selbst aufgenommen und anschließend werden die Negative verarbeitet. Die Serie wurde mit 120 mm Film mit ihrer Mamiya 7II aufgenommen. Rebeccas Landschaftsaufnahmen erstrecken sich über ein Jahrzehnt, eher ohne Kontext und Absicht, als um die Schönheit der Geographie einzufangen. Rebecca konzentrierte sich auf Details, Muster, Farben und Texturen, um dem Publikum trotz der konzeptionellen Arbeit ihre Intentionen visuell kommunizieren zu können.

Der zweite Prozess beginnt mit dem anfänglichen Negativ. In dieser Phase denkt Rebecca an kreative Wege, um mit dem Foto zu "spielen". Jedes Bild wird anders behandelt - manche sind zerkratzt, durchlocht oder fleckig - abhängig von Rebeccas Intuition. Letztendlich zielt Ambient Pressure darauf ab, die Konventionen der Landschaftsfotografie zu durchbrechen und eine neue Sichtweise zu erschaffen und zu interpretieren:

"... Überlege, welche Assoziationen ein Betrachter über ein Bild machen könnte und wie du die Perspektive ändern könntest, um sie neu zu sehen. Eine große Herausforderung und auch ein Geschenk der Fotografie im letzten Jahrzehnt besteht darin, dass sie demokratisiert und fast jeder Zugang zu ihr hat. Dies hat nur die Tatsache verstärkt, dass wir in der Regel ähnliche Bilder machen, es gibt für fast jedes Genre der Fotografie bereits eine Vorlage. In dieser fotografischen Umgebung möchte ich Fotografen dringend überlegen lassen, wie sie gegen Konventionen arbeiten können, und sie darüber nachdenken lassen, wie sie visuell anders kommunizieren können. Es ist wirklich wichtig, es sich selbst bewusst zu machen und zu erkennen, was unsere Entscheidungen zu unserer speziellen Sichtweise zum Thema sagen. "

Rebecca hat vor, Ambient Pressure fortzuführen und arbeitet derzeit mit einem anderen Künstler, Vivian Cooper Smith, zusammen. Beide haben unterschiedliche Methoden, aber Rebecca ist begeistert, ihre Serie in das bewegte Bild zu übertragen. Gegenwärtig arbeitet sie auch an einem anderen Projekt, das Augmented Reality verwendet – eines, das die Art und Weise berührt, wie Menschen durch Repräsentationen der Natur die Welt verstehen.


Die Bilder sind von Rebecca Najdowski. Für mehr Informationen über ihre Arbeit, besuch ihre Website and Instagram.

geschrieben von cielsan am 2019-04-20 in #people

The LomoChrome Metropolis is the first truly new color negative film to be released in years. Following the success and now legendary status of the LomoChrome Purple and LomoChrome Turquoise, this new emulsion will be available in 35 mm, 110, 120, and 16 mm. Drenching your photos in muted colors, poppy contrast, and desaturated tones, this film is dark, grungy, quite unlike anything you've seen before. Back us on Kickstarter and help us usher in a new era in film photography!

Mehr interessante Artikel