Evelyn Hofer: Die Schnappschuss-Künstlerin im Visier

Das Museum Kurhaus Kleve zeigt momentan eine Retrospektive über Evelyn Hofer, die deutsch-amerikanische Fotografin, die die Ästhetik der Fotografie veränderte durch ihre Schnappschüsse. So sieht Begegnungen mit der Kamera. Eine Werkschau aus.

Evelyn Hofer Springtime, Washington, 1965 Farbtransfer 42,5 x 34,1 cm © Estate Evelyn Hofer, Springtime, Washington, 1965, Galerie m, Bochum, Deutschland

Betrachtet als "Nordamerikas berühmteste unbekannte Fotografin" von der New York Times, beschäftigte sich Evelyn Hofer mit der Porträt- und Dokumentarfotografie. Nachdem sie beim Pariser Konservatorium nicht aufgenommen wurde, wandte sich Hofer der Fotografie zu und arbeitete in Zürich und Basel. 1946 zog sie nach New York und arbeitete mit Alexey Brodovitch für Harper's Bazaar zusammen. Hofer war bekannt dafür, Bilder so intim und menschlich wie möglich zu gestalten – diesen Stil wendet sie auch an, wenn sie Landschaften und Stillleben mit 4 x 5 Kameras aufnimmt.

Das Interessanteste an Hofers Stil ist ihre direkte Art, zu fotografieren, und gleichzeitig fähig ist, eine unausgesprochene Atmosphäre der Traurigkeit und Ambiguität in ihren Motiven wederzuspiegeln. Richard Lindner von The Village voice meinte dazu:

"Was mich an Evelyns Arbeiten fasziniert ist, dass sie alles porträtiert; es mag ein Baum sein, ein Mensch oder sogar nur ein Stuhl. Sie macht immer ein Porträt daraus. Sie betrachtet Dinge nicht nur als Objekte; die Objekte verwandeln sich immer in dramatische Ausdrücke. Sie hat eine poetische und romantische Herangehensweise, drückt eine gewisse Unschuld aus; sie ist tatsächlich eine Poetin."
Evelyn Hofer Harlem Church, New York, 1964 Farbtransfer 42,4 x 34 cm © Estate Evelyn Hofer, Harlem Church, New York, 1964, Galerie m, Bochum, Deutschland; Evelyn Hofer Pollock Studio, Long Island, 1988 Farbtransfer 34 x 42,4 cm © Estate Evelyn Hofer, Pollock Studio, Long Island, 1988, Galerie m, Bochum, Deutschland; Evelyn Hofer New York, 1935 Fine-Art-Print 29,5 x 42 cm © Estate Evelyn Hofer, New York, 1935, Galerie m, Bochum, Deutschland

Die Ausstellung wird ungefähr 200 Fotografien von Hofer zeigen, mit ihren Porträts als Ausgangspunkt gelangt man zu Serien über New York, Dublin und Washington. Ihre Studioaufnahmen, Künstlerporträts, Arbeiten für Publikationen und Magazine, ihre Projekte mit People of Soglio und Basque People Insight sind auch dabei. Ungesichtete Bilder von New York, inklusive Ansichten von Marlene Dietrich und Andy Warhols Wohnungen, werden auch ausgestellt.

Die Ausstellung läuft bis zum 23. Juni 2019, also statte Kleve einen Besuch ab und schau dir diese seltene Ausstellung einer unterschätzten Meisterin an.

Evelyn Hofer Beauty Palace, New York, 1963 Farbtransfer 46,6 x 36,2 cm © Estate Evelyn Hofer, Beauty Palace, New York, 1963, Galerie m, Bochum, Deutschland; Evelyn Hofer Phoenix Park on a Sunday, Dublin, 1966 Farbtransfer 34 x 41,5 cm © Estate Evelyn Hofer, Phoenix Park on a Sunday, Dublin, 1966, Galerie m, Bochum, Deutschland; Evelyn Hofer Arteries, New York, 1964 Farbtransfer 34 x 42,7 cm © Estate Evelyn Hofer, Arteries, New York, 1964, Galerie m, Bochum, Deutschland

Fotos bezogen vom Pressematerial, zur Verfügung gestellt vom Museum Kurhaus Kleve.

geschrieben von cielsan am 2019-04-01 in #News

Mehr interessante Artikel