Bokeh-Zaubereien – 5 einfache Schritte für Anfänger

Vielleicht hast du schon mal den ein oder anderen über Bokeh fachsimpeln gehört oder dir die Frage gestellt, wie man es richtig ausspricht – aber hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, wie man eigentlich selbst Bokeh-Effekte erzeugt? In diesem Artikel erfährst du, wie du das Neptune Convertible Art Lens System benutzen kannst, um diese begehrte Unschärfe zu erreichen.

Photo: Daniel Schaefer

Schritt 1 — Fotografiere mit einer großen Blende

Das Neptune Convertible Art Lens System besteht aus drei Linsenkomponenten, von denen jede ihre eigene optimale maximale Blendenöffnung hat – f/3.5 für die Thalassa, f/2.8 für die Despina und f/4.0 für die Proteus. Einen schönen verschwommenen Effekt zauberst du, indem du eine große Blende (kleine f/Nummer) verwendest und so die Schärfentiefe verringerst. Damit wird alles, was du nicht im Fokus hast, noch unschärfer.

Schritt 2 — Der Abstand macht's

Je näher du an deinem Motiv bist, desto unschärfer wird der Hintergrund. Jede der drei handgefertigten Linsen des Neptune Systems hat eine Naheinstellgrenze: 0.25m/9.8” (35mm), 0.4m/15.7” (50mm) und 0.8m/31.5” (80mm). So kannst du Details im Hintergrund quasi ausradieren. Indem du den Abstand zwischen deiner DSLR und dem Motiv verringerst, vergrößerst du die Chance auf Bokeh-Effekte.

Schritt 3 — Verschönere deine Hintergründe

Wenn du tagsüber fotografierst, kannst du interessante Bokeh-Effekte schaffen, indem du nach geschäftigen Hintergründen oder begrünten, mosaikartigen oder urbanen Szenarios Ausschau hältst. Besonders belebte Hintergründe sorgen für interessante Bokeh-Effekte. Suche beispielsweise nach Oberflächen, welche besonders viel Licht reflektieren oder nach Seen, auf denen sich die Sonne spiegelt. Wenn du nachts unterwegs bist, fotografiere direkt ins Licht und verleihe deinen Fotos so hübsche Neonlichter.

Photo: Daniel Schaefer; Brian Bruno, Model: Lior Allay

Schritt 4 — Pimpe deinen Vordergrund

Nicht nur Hintergründe können beeindrucken, sondern natürlich auch Vordergründe. Platziere dein Motiv ein wenig weiter hinten und experimentiere direkt vor deiner Linse mit verschwommenen Effekten.

Schritt 5 — Wähle die perfekte Steckblende aus

Das Neptune-System kommt mit besonderen Steckblenden, die nicht nur für herausragende Schärfe und kräftige Farben, sondern auch für einmalige Bokeh-Effekte sorgen.

Photo: Kevin Wilson

Worauf wartest du noch? Hol dir das Neptune Convertible Art Lens System in unserem Online Shop oder einem Gallery Store in deiner Nähe und leg los!

geschrieben von genevievedoyle931 am 2018-12-17 in

Mehr interessante Artikel