The World According to Herr Willie – Eine Reise mit Yunus in Uganda

Vor einiger Zeit hatte ich die Gelegenheit, mich mit Muhammad Yunus in Uganda zu treffen. Dem Professor aus Bangladesch wurde für die Erfindung von Mikrokrediten der Friedensnobelpreis verliehen. Er gilt als Ikone des Social Businesses. Jetzt wollen er und seine Anhänger die Welt zu einem besseren Ort machen.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Vielleicht hast du schon mal von Muhammad Yunus gehört. Aber selbst wenn nicht, von seinen Taten und seinem Einfluss hast du bestimmt etwas mitbekommen. Er ist Gründer der Grameen Bank in Bangladesch, die eine einfache, aber wirkungsvolle Idee verfolgt.

Von: wil6ka

Millionen von angestellten, aber armen Unternehmern und Bauern in diesem Dritte-Welt-Land haben keine Chance, wirtschaftlich zu wachsen, da die Banken ihnen keinen Kredit geben. Diese Lücke wurde von Yunus und seiner Bank geschlossen, indem sie begonnen, kleine Darlehen an Unternehmer der unteren Gesellschaftsschicht zu vergeben. Der Gedanke dahinter war, dass ein überlegter Zinssatz die Investition bedeutsam macht und den Kreditnehmer für seinen eigenen wirtschaftlichen Erfolg in die Pflicht nimmt.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Dieses Konzept war so wirksam, dass es Millionen Menschen zu wirtschaftlichem und sozialem Fortschritt verhalf und in manchen Fällen sogar zu bescheidendem Wohlstand führte. Die Grameen Bank stellte einen sozialen Wendepunkt in Bangladesch dar. Muhammad Yunus bekam für diese Idee 2006 den Friedensnobelpreis verliehen und wurde zu einer Ikone des Social Businesses.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Nachdem er die Garmeen Bank verlassen hatte, hielt er überall auf der Welt inspirierende Reden für Menschen, die ihr Herz am rechten Fleck haben. Einer dieser Menschen war Saskia Bruysten, eine erfolgreiche und charismatische Unternehmensberaterin. Die Deutsche hat sich Reichtum erarbeitet und die Welt bereist. Sie wusste, was jenseits ihrer Welt liegt und wie viel Einfluss sie nehmen kann.

Von: wil6ka

Sie hörte sich eine von Yunus' Reden an und kam auf die Idee, die Vorsätze der sozialen Arbeit mit einem gut funktionierenden Unternehmen und richtiger Beratung zu vereinen. So kam es, dass sie dem Professor buchstäblich um den Globus folgte und ihn überzeugte, mit ihr zusammenzuarbeiten.

Von: wil6ka

Gemeinsam mit einem anderen Partner gründeten sie Yunus Social Business, einen sozialen Wagniskapitalfonds, welcher darauf abzielt, das Leben von Millionen Menschen zu verbessern. Er ist besonders für Menschen in wirtschaftlich schwachen Regionen von Kolumbien bis hin zu Haiti und Uganda gedacht. Eben überall, wo eine Infrastruktur für soziale Unternehmen benötigt wird. Sie konzentrieren sich auf Unternehmen, denen es um die Verbesserung von sozialen Umständen der Arbeitgeber und Konsumenten geht.

Von: wil6ka

Zu jeder guten Tat gehört auch eine gute Geschichte. Da komme ich ins Spiel. Ich lernte Saskia durch einen gemeinsamen Freund und Agenturchef kennen. Ich und Tom, ein großartiger Fotograf aus Manchester, wurden gefragt, ob wir eine von den Touren von Yunus Social Business und dessen Unternehmen begleiten möchten. Ich musste da nicht lange nachdenken und habe sofort ein Ticket nach Kampala gebucht.

Von: wil6ka
Von: wil6ka

Mir war bewusst, dass es harte Arbeit werden würde. Wenn du Regisseur, Journalist, Kameramann, Tonmann und Kabelträger in einem bist, dann ist das eine Herausforderung. Vom Klima und der Kommunikation mit den Einheimischen mal ganz abgesehen. Aber durch diese Herausforderung bin ich ein großes Stück gewachsen, was mir bei anderen Projekte im letzten Jahr von Nutzen war.

Von: wil6ka

Und auch, wenn ich nur ein paar Rollen Film in dieser einen Woche füllen konnte, so bin ich doch glücklich darüber, wie alles gelaufen ist.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

In den ersten Tagen waren wir eine kleine Gruppe. Wir versuchten Dinge festzuhalten, die den Grundgedanken hinter den Unternehmen vermittelte, welche von Yunus Social Business unterstützt werden. Unter ihnen war ein kleines Recycling-Unternehmen, welches einige Probleme gelöst hat. Es gibt nämlich ziemlich viel Plastikmüll in Kampala.

Von: wil6ka

Indem man Müllsammler für einen fairen Lohn anstellt, kann man die Arbeitslosigkeit verringern und die Straßen sauberer bekommen. Der Müll wurde so recycelt, dass man ihn für fast alles verwenden kann. Ein Besteller aus recyceltem Plastik ist eine Plastikplane, die für Baustellen benutzt wird.

Von: wil6ka

Für mich war das Sammeln das Interessanteste. Die Leute, die den Müll einsammeln, sind ziemliche interessante Charaktere und auf ihre eigene Art Helden. Judy und Rose zum Beispiel bekommen 10,000 Schilling für ein Kilogramm Plastikmüll, also ungefähr 2.30 Euro. Sie haben es sehr genossen, gefilmt zu werden und haben so getan, als würden sie in einer Telenovela spielen. Ich muss sagen dass die Menschen in Uganda allgemein gerne fotografiert werden. Aus anderen afrikanischen Ländern bin ich anderes gewohnt, aber Uganda war da sehr offen.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Ein weiteres tolles Projekt war Spouts of Water, welches effektive Wasserfilter aus Ton herstellt. Die Fabrik in Kampala war sehr klein, aber die Motivation der Arbeiter dort war großartig, von der Auswahl der Materialmischung bis hin zum fertig gebrannten Produkt. Mit Mariam habe ich mich besonders gut verstanden. Sie war die gute Seele der Fabrik, hat für alle gekocht und alles sauber gehalten.

Von: wil6ka
Von: wil6ka

Als Muhammad Yunus in Uganda ankam, hatte er ein volles Programm, denn er musste Politiker und Partner treffen. Er ist nicht nur ein kluger Berater, sondern auch eine sehr inspirierende Figur, die für Wandel steht. Er wird oft wie ein Guru oder ein Messias begrüßt, der die Leben all derer verbessert, mit denen er sich unterhält. Wir haben gemeinsam mit Muhammad einige besonders wichtige Projekte des Yunus Social Business besucht.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Einer meiner liebsten Ausflüge war der, als wir nach Bussi Island in Lake Victoria fuhren. Das ist in der Nähe von Entebbe. Es ist das Zuhause von Moses, einem in Uganda geborenen Unternehmer, der in Sheffield aufgewachsen ist und dann in sein Vaterland zurückgezogen ist. Bussi Island ist für seine besonders guten Ananans bekannt. Aber die örtlichen Bauern hatten einige Probleme.

Von: wil6ka

Sie schafften es fast nicht, alle Früchte zu ernten, und außerhalb der Erntesaison wussten sie nicht, was sie tun sollten. Und weil die Reisen zu den Märkten und die Verhandlungen mit den Mittelsmännern immer so aufwändig waren, machten sie auch kaum Profit mit der Sache.

Von: wil6ka

Deshalb hat Moses Jali Organic gegründet. Dabei handelt es sich um ein Kollektiv von örtlichen Ananasbauern, welche die Früchte in eine kleine Fabrik (ein kleines Gebäude) liefern, wo sie getrocknet und an internationale Märkte verkauft werden. So müssen die Bauern keine langen Wege auf sich nehmen, verlieren keine Ernte und haben das ganze Jahr Beschäftigung. Ein Kredit von Yunus Social Business erlaubt es Moses und seinen Farmern eine größere Fabrik zu bauen und zu wachsen. Die Nachfrage bei getrockneten Früchten ist sehr hoch und besonders Japan liebt die Ananas von Jali Organics.

Obwohl Yunus schon über 70 ist, ist er ein entspannter Kerl. Die einzige Möglichkeit, auf die Insel zu kommen, ist über Kanus. Drei bis vier Leute können sich in so ein Kanu quetschen. Es gab schon immer Gespräche und Warnungen darüber, dass man Sicherheitswesten tragen sollte, aber er hat sich einfach reingesetzt. Und es gab sowieso keine Westen. Improvisation ist in Afrika der Schlüssel zum Erfolg.

Von: wil6ka

Ich bin auch ins Kanu gehüpft, denn es war einer der wenigen Momente, in denen Yunus alleine war.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Als wir uns der Küste von Bussi Island näherten, konnten wir das Geräusch von Trommeln hören. Frauen führten einen lebhaften und farbenfrohen Tanz dazu auf und wir waren sofort begeistert von den Einheimischen. Die Tänze hörten auch auf den Trucks, die uns zur Fabrik brachten, nicht auf. Ich habe die ganze Zeit gefilmt und fotografiert und musste dabei aufpassen, nicht aus dem Auto zufallen. Es war unglaublich aufregend und ich genoss diese intensive Erfahrung sehr.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Vor Ort bekam der Professor eine Einführung in die Arbeitsprozesse und lernte die ganzen Menschen kennen, die darin verwickelt sind. Und weil er dabei genau wusste, wie er den unterschiedlichen Menschen begegnen musste, mochten ihn alle auf Anhieb. Ich glaube, das ist sein Geheimnis.

Von: wil6ka

Er, Saskia und die Crew hinter Yunus Social Business haben gemeinsam schon über 2 Millionen Menschen weltweit dabei geholfen, ein Gesundheitssystem, Bildung, Energie, sauberes Wasser und Arbeitsplätze bereit zu stellen. Sie haben über 15,000 Arbeitsplätze über alle Kontinente hinweg geschaffen.

Von: wil6ka
Von: wil6ka
Von: wil6ka

Der 77 Jahre alte Muhammad Yunus ist immer noch voller Energie und führt seine Reise weiter fort, um eine neue Generation von sozialen Unternehmern zu inspirieren. Besonders solche, die es nicht leicht haben und ihrer Gesellschaft dennoch so viel zu bieten haben.

Von: wil6ka

geschrieben von wil6ka am 2018-10-02 in #people #places

Erwähntes Produkt

Lomo LC-A 120

Lomo LC-A 120

Die Photoblographer Editor's Choice Award Winner "Die beste Kamera für Straßenfotografie: analog oder digital. So ziemlich nichts kann ihr das Wasser reichen!"

Mehr interessante Artikel