Martyna Wisniewska über das Neptune-Convertible-Art-Lens-System

Musikfotografin Martyna Wisniewska hat das Neptune-Convertible-Art-Lens-System mit auf Tour genommen und damit At the Drive-In und Casey begleitet. Das Ergebnis sind wunderbar sanfte und verträumte Fotos.

Hallo! Erzähl uns doch bitte ein wenig über deinen fotografischen Hintergrund?

Hiya! Mein Hintergrund ist nicht wirklich ein Hintergrund. Ich bin zur falschen Uni gegangen um etwas komplett falsches zu studieren und fand mich dann irgendwann beim Fotografieren von örtlichen Punk-Shows wieder. Um es kurz zu machen: Ich bin total zufällig zur Musikfotografie gekommen und bin jetzt überwiegend mit Künstlern auf Tour. Drei Jahre ist es her seit ich meine Kamera genommen und begonnen habe, kreativ zu sein. Es war ein wilder Trip. Von Produktfotografie bis hin zu College-Broschüren, Hochzeiten, Essen, Cocktails, Festivals, Porträts und natürlich Musikfotografie war alles dabei. Am liebsten mag ich es natürlich, Bands zu fotografieren, aber ich scheue mich auch nicht davor, neue Dinge auszuprobieren.

Wie würdest du deinen fotografischen Stil beschreiben?

Ich fand es nie einfach, mich in eine Schublade zu stecken oder zu beschreiben, was ich da genau schaffe oder wie es auf andere wirken könnte. Ich mache einfach, was sich für mich richtig anfühlt. Ich glaube, bei mir hängt das Endergebnis auch oft davon ab, mit wem ich zusammenarbeite und was wir uns vom Ergebnis erwarten.

Was war dein erster Eindruck von den Convertible-Art-Lenses?

Ich war total überrascht davon, wie klein und leicht sie sind. Es sind wirklich kleine Kraftpakete, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Die Objektive sind perfekt für den Touralltag.

Was hast du fotografiert?

Ich habe zwei Europa- und UK-Touren mit den Neptune-Convertible-Art-Lenses fotografiert, At The Drive-In und Casey. Während beiden Touren habe ich einen Mix aus Porträts, Landschaften und Live-Musik fotografiert. Sowohl Stillstand als auch Bewegung mit rundum tollen Ergebnissen. Es tat mir echt weh, diese Objektive wieder zurückzuschicken! Sie funktionieren auch mit wenig Licht super und die Farben sind SO lebendig. Zusammen mit meiner Farbpalette haben sie meinen Fotos der letzten Monate einen psychedelischen Schliff verpasst.

Was steht 2018 noch auf dem Plan?

Für mich? Touren, möglicherweise zwei neue Fotobände und vielleicht einige Filme. Und für uns alle? Vermutlich der Weltuntergang, wenn wir nicht bald anfangen, uns um unseren Planeten zu kümmern. Fangt an, zu recyclen!


Um mehr von Martyna zu sehen, schau auf ihrem Instagram vorbei: gingerdope

2018-08-24 #gear #people #music #casey #at-the-drive-in

Mehr interessante Artikel