10 Anzeichen dafür, dass du Lomograph bist

2

Blicken Passanten verwundert auf die Kamera, die dir um den Hals hängt? Halten deine Foto-Freunde mit ihren Hightech-Kameras deine Fotos für "komisch" und deinen Stil für "verwirrend"? Oder irritierst du die Leute eher im Allgemeinen? Und wenn du versuchst deine analogen Bemühungen zu erklären, reagieren alle immer nur mit Was zum Teufel?? Glückwunsch, wahrscheinlich bist du ein Lomograph. Hier sind die Anzeichen und Symptome, dass auch du eines dieser Wunderkinder der Fotografie bist:

1. Du hast dich schon einmal an der Cross-Entwicklung versucht

Junge, Junge. Ein Lomograph zu sein bedeutet, dass du schon mal unterschiedliche Entwicklungsprozesse (vor allem die, die nicht für deinen Filme geeignet sind) ausprobiert hast, um interessante Ergebnisse zu bekommen. All die What-you-see-is-what-you-get-Fotografen schütteln da nur die Köpfe, doch die Lomo-Götter sind sicher höchst zufrieden.

Von: gnarlyleech, panelomo, bravebird & adzfar

2. Absichtliche Film-Zerstörung

Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass Lomographen immer etwas gegen den Strom schwimmen. Vielleicht hast du schon einmal auf einen Film gepinkelt, ihn in einen dreckigen Fluss getaucht, in die Mikrowelle gesteckt, gekocht, gedünstet und ihn als Teil deines experimentellen Prozesses in eine Suppe getunkt und aus deinen Filmen Suppen gemacht. (Wow, schau dir all diese seltsamen Details an!). Manchmal denkt man sich halt, man hätte in Chemie besser aufpassen sollen.

3. Hamstern des LomoChrome Purple

Lomographen lieben seltsame Dinge. Eines dieser Dinge, ist der Aerochrom, ein Film, der für die militärische Luftaufklärung bestimmt war. Lomographen iebten ihn von ganzem Herzen, doch als Kodak die Produktion einstellte, war es, als würde eine surrealen Welt untergehen. Macht's gut, du pinkes und lilanes Wunderland. Doch als der LomoChrome Purple herauskam, bist du auf Nummer sicher gegangen, dass dich diese rosa und violetten Sphären nie mehr verlassen werden.

Von: luqezr, emerymott & siri11

4. Sammeln von sowjetischen und kuriosen Kameras

Ein weiteres Zeichen, das einen Lomographen von einem normalen Fotografen unterscheidet, ist seine Ausrüstung. Normalerweise entscheiden sich Fotografen für den günstigsten Preis, oder hohlen sich das Beste, was es zu kaufen gibt, ohne großes Wenn und Aber. Der Lomograph hält sich seine Möglichkeiten offen, wie es ihm sein experimenteller Lebensstil vorschreibt. Auf seiner Wunschliste stehen obskure sowjetischen Apparate und kuriose Kameras.

Von: fram, superlighter, liquidpapercut & deprofundis

5. Du weißt, wie man ein "EBS" macht

Du bist auf jeden Fall ein Lomograph, wenn du die EBS-Technik schon einmal ausprobiert hast und beide Seiten des Films belichtet hast. Die Technik ist eine der Spezialitäten der Lomographischen Bewegung. Weißt du, wie es geht? Gut! Sind deine so toll, wie die des EBS-Meisters @hodachrome? Naja, gut... das wird schon noch!

Von: hodachrome & bloomchen

6. Du liebst Bilder, die verwackelt sind und Light-Leaks haben

Ho ho ho, du weißt, dass du Lomograph bist, wenn du absichtlich eine Menge fehlerhafte Fotos machst. Oder noch besser: Unerwartete Fehler auf deinen Entwicklungen bemerkst und dich mehr freust als darüber zu ärgern. Unvollkommenheit ist unser Schönheitsideal! Es ist ein Geschmack, den man sich erarbeitet.

Von: elvismartinezsmith, reneg88, gendis & honeygrahams224

7. Exzessiver Gebrauch von Mehrfachbelichtungen

Je mehr desto besser. Man Ray und die surrealistischen Fotografen beglückwünschen dich zu deinen besonderen Bemühungen.

Von: rancliffhasenza, atria007 & hodachrome

8. Die Flucht ins Rote

Eines Tages gingen zwei Freunde - einer Fotograf, der andere Lomograph - zu einem Filmlabor, um ihre Filme entwickeln zu lassen. Nach ein oder zwei Stunden tauschten sie die Umschläge und zeigen einander ihre Fotos. Der Fotograf runzelte die Stirn, als er auf den Fotos seines Lomographen-Freundes schaut und alles blutrot ist. Was zur Hölle?!, ruft er. Der Lomograph kichert und antwortet: Was denn? Ich trage nun einmal eine rosarote Brille.

Von: hodachrome, grad, earlybird & adamscott

9. Wenn du diese Bilder wiedererkennst:

Genug gesagt.

10. Dir ist egal, was die Anderen denken

Egal, ob nur einer dieser Punkte zutrifft, oder alle: Im Grunde ist ein Lomograph ein Anarchist der Fotografie. Er rüttelt an dem System, fordert Standards der Kunst heraus und feiert seine Individualität. Wie jetzt? Was ist denn mit den Die 10 goldenen Regeln der Lomographie! Ach komm schon: "Vergiss die Regeln!"

Von: shanti_rita, satomi, adi_totp & myloveletter

Das war's! Was sind deine deutlichen Symptome dafür, dass du ein Lomograph bist?

2017-12-24 #culture
übersetzt von dopa

2 Kommentare

  1. chrislimpio
    chrislimpio ·

    we are all strangers! ;-)

  2. candeeland
    candeeland ·

    Eins der besten Dinge, die mir bisher im Leben passiert sind, ist eine Lomographin zu werden. :)

Mehr interessante Artikel