"SHE": Eine surreale Frauen-Studie von Viviane Sassen

Die Fotografin Viviane Sassen gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen KünstlerInnen der Welt. Sie verbindet Mode und bildende Kunst durch die Nutzung von geometrischen Formen und der Abstraktion von Körpern.

Die Niederländerin hat ihren ganz eigenen visuellen Code: Die Atmosphäre ist surreal, geprägt von Silhouetten, Kontrast, langen Schatten dort, wo sich Realität und Fiktion treffen. Und es ist vollkommen möglich, dass diese Bilder aus Alltagssituationen heraus entstehen.

Roxanne, Roxanne II © Vivianne Sassen

Sassens Modelle sind Frauen, die sie durch ihre Kamera verzerrt, indem sie ihre Natur manipuliert oder sich dieser in Teilen annähert. Viele ihrer Porträts sehen unbelebt aus und erwecken die Illusion, sie seinen Gemälde, oder aber zeigen abstrakte Elemente statt fotografischer Motive.

Die aktuelle Ausstellung von SHE ist noch bis zum 12. November in der Galeria Carla Sozzani in Mailand zu sehen.

Umana, Inhale © Vivianne Sassen

Alle Bilder stammen aus den Presse-Informationen zur Ausstellung.

2017-10-16 #News
übersetzt von dopa

Mehr interessante Artikel