Füttere deine Smena SL mit frischem Film!

3

Wenn du eine Smena SL dein Eigen nennst, kennst du vielleicht folgendes Problem: die SL will mit Rapid-Kassetten befüllt werden und die werden seit Jahrzehnten nicht mehr hergestellt. Wie du deine Smena SL mit frischem Film befüllen kannst, ist ebenso schnell erklärt wie einfach gemacht. Was du dafür brauchst und wie es funktioniert, kannst du hier lesen.

Die Lomo Smena Serie ist bei Lomographen aus aller Welt eine beliebte Wahl. Kein Wunder, denn die Smenas sind schön anzusehen, haben viele Einstellmöglichkeiten, sind voll mechanisch (brauchen also keine Batterien) und haben schicke Objektive aus Glas. Kameras wie die Smena 8M oder die Smena Symbol brauchen normale Kleinbildfilme. Die Smena SL braucht allerdings Rapid- bzw. SL-Kassetten.

Derlei Filmpatronen gibt es zwar heute noch auf Flohmärkten oder in einem bekannten Auktionshaus im Internet zu kaufen, meist sind sie aber recht teuer und vor allem seit Jahrzehnten abgelaufen. Das ist aber kein Problem, denn in die Rapidpatronen passen handelsübliche 35mm Filme. Wenn du eine Smena SL kaufst, achte darauf, ob zwei dieser Patronen beiliegen. Falls nicht, gibt es sie auch noch recht häufig auf dem Markt – fragt einfach mal herum, es gibt einige Foren, wo man auch fündig werden kann.

Jetzt zum eigentlichen Thema, nämlich, wie du deine Smena SL neu befüllst.

Was du brauchst:

  • zwei leere Rapidkassetten
  • eine Rolle Kleinbildfilm deiner Wahl
  • Wechselsack oder Dunkelkammer
  • Schere
  • Baumwollhandschuh (optional, aber empfohlen)

Schneide den Film deiner Wahl zwischen den Perforationslöchern gerade ab. Achte dabei darauf, dass du die Ecken ein wenig abrundest, das wird dir beim Einspulen helfen.

Schiebe den frischen Film ein Stück in die SL-Kassette.

Den nächsten Schritt musst du im Dunkeln erledigen, also gehe in die Dunkelkammer oder verschwinde mit den Händen im Wechselsack. Zieh dir einen Baumwollhandschuh über, das ist zwar optional, hilft dir aber ungemein, um keine Fingerabdrücke auf dem Film zu hinterlassen. Schiebe den Film Stück für Stück vorsichtig in die Rapid-Kassette. Achte darauf, dass du den Film dabei nicht knickst (oder knicke ihn ein wenig und lasse dich von den unvorhersehbaren Effekten überraschen).

Die Kassetten sind eigentlich nur für 12 Aufnahmen ausgelegt (auf der Smena SL reicht der Bildzähler auch nur bis zur 12), du kannst aber auch mehr einschieben. Mehr als 24 Aufnahmen werden allerdings kaum in die Kassette passen.

Wenn du fertig bist, kannst du das Licht einschalten oder aus dem Wechselsack schlüpfen. Zuletzt musst du noch den restlichen Film abschneiden (ebenfalls abgerundet und zwischen den Perforationslöchern) und in die zweite Rapidpatrone einschieben.

Ziehe den Film aus der befüllten Patrone etwas heraus und lege sie in deine Smena SL. Achte darauf, dass die befüllte Patrone in der rechten Kammer deiner Smena liegt, denn entgegen aller Erwartung wird in der Smena SL der Film von rechts nach links geschoben, wenn du die Kamera spannst – also: volle Patrone rechts, leere Patrone links.

Viel Spaß mit deinem frischen Film in deiner schicken Smena SL!

Ach ja, ein paar Dinge noch:

Wenn du mehr Film als für 12 Bilder eingespult hast, musst du “erspüren”, wann der Film vollkommen aus deiner befüllten Patrone abgewickelt ist, aber das ist nicht so schwer, nach ein paar Filmen wirst du schnell den Dreh raushaben.

Wenn du den Film im Labor entwickeln lässt, mache auf jeden Fall einen Vermerk auf der Tüte, dass du die SL-Kassette unbedingt wieder zurück brauchst! Sicher ist jedenfalls, dass die Labormitarbeiter große Augen machen werden, wenn sie deine Tüte auspacken.

Der große Vorteil ist, dass du jede Art von 35mm-Film verwenden kannst und auch selbstgemachter Redscale-Film ist durch das SL-Prinzip völlig easy: Drehe den Film einfach um und spanne ihn verkehrt herum ein. Oder besprenkle den Film beim Einspulen mit etwas Zitronensäure (Trocknen mit einem fusselfreien Tuch nicht vergessen). Werde kreativ!

Ich habe meine SL-Bilder noch nicht entwickelt, also kann ich hier keine von meinen zeigen. Allerdings bin ich in unserer tollen Community fündig geworden und habe ein paar Bilder rausgesucht, die meine Vorfreude noch verstärken.

Von: skeggox, konbiw, sinema, patatero, caroni & mijc

geschrieben von wortmusik am 2014-11-12 in #gear #tutorials #smena #tipster #rapid #kamera #selbst #sl #kassette #patrone #befuellen

3 Kommentare

  1. pearlgirl77
    pearlgirl77 ·

    hehe.. hab grad meinen film rausgetan.. einzig nervige ist, daß man nicht merkt wann der film voll ist :( hab glaub ich einige schüsse aufs letzte negativ gemacht :P

  2. wortmusik
    wortmusik ·

    Ja, das stimmt, das ist etwas knifflig. Ich mache das meist so, dass ich ab dem zehnten Foto vorsichtig und langsam weiterspule und zu spüren versuche, wann der Film vom Zahnrad rutscht.

  3. zonderbar
    zonderbar ·

    @zwobot, @wortmusik hat dich mit einem Fotocredit im Artikel erwähnt. Bei uns im Magazin ist es üblich für Artikel Bilder aus der Community zu verwenden. Dafür werden die Bilder immer ins jeweilige LomoHome des Fotografen verlinkt und der Name wird stets erwähnt. Wenn du mit der Bildverwendung nicht einverstanden bist, dann gib bitte Bescheid. Lieben Gruß!

Mehr interessante Artikel