Wie man die Schönheit eines immer gleichen Ortes entdeckt

1

Wenn man ein neues Foto-Projekt plant, dann denkt man möglicherweise über kurzlebige Aktionen nach, wie z.B. auf der Straße eine Nahaufnahme eines Fremden zu machen, oder einen Abend mit Lichtmalereien zu verbringen. Wie wäre es denn mit einem niemals endenden Projekt? Lies im Artikel, wie man das gleiche Motiv immer wieder neu entdecken kann und wie die immer gleiche Location völlig verschiedene Resultate hervorbringt!

Wenn man einen Film zum dritten Mal anschaut, oder ein Buch öfters liest, verändert sich das Erlebnis, das der Empfänger dabei hat. Man selbst hat sich verändert seit dem letzten Anschauen, und so verändert sich auch die Meinung zum Angeschauten, manche Ideen werden stärker, andere ausgeblendet. Er oder sie verbindet sich anders mit den Eindrücken als beim letzten Mal.

Bild via PetaPixel

Der Photograph Kevin Day aus England hat vor fünf Jahren angefangen, immer wieder den gleichen Ort zu fotografieren. Er hat dadurch Fotos von immer dem gleichen Baum bei einer Vielzahl von Lichtsituationen und Stimmungen. Seine Fotoserie, aus der die Bilder oben stammen, heißt My friend, the dead tree (Mein Freund, der tote Baum). Der Baum, der an “Sleepy Hollow” erinnert, ist ein großartiges Motiv. Er bildet die Konstante in Days Fotos, die Studien der zahllosen Veränderungen sind, die in der Welt um uns herum passieren. Der Baum sticht heraus wie ein Scherenschnitt auf einem mit Wasserfarben gemalten Hintergrund. Ein ziemlich majestätischer Anblick, obwohl er leblos ist.

Von: hspada, ikeagirl, little_mochi & sebastianerras

Wir haben bestimmt alle schon mehrere Fotos von dem gleichen Motiv gemacht, ob es das Innere unserer Wohnung ist, die Gesichter unserer Lieben oder das Gebäude gegenüber von unserer oft genutzten Bushaltestelle.

Teile deine Sammlung mit uns!

geschrieben von soundfoodaround am 2012-12-23 in #News #dead #life #study #tree #lomography #landscapes #baum #tod #projekt #same #analoge-fotografie #studie
übersetzt von marcel2cv

Ein Kommentar

  1. krisko1210
    krisko1210 ·

    ja, selbst auf dem weg zur arbeit, den ich mit geschlossenen augen gehen könnte, so gut ich ihn kenne, seh ich immer wieder etwas neues: bei tag bei nacht, bei regen, bei sonnenschein - andere lichter, andere schatten - und bedauere oft dass ich keine kamera dabei habe. das motiv ist in dem fall gar nicht wichtig, das licht ist das einzig interessante :)

Mehr interessante Artikel