Was sollte ich bedenken, bevor ich mit der Belair 6x12 loslege?

Foto von Bloomchen

Hier haben wir auf die Schnelle ein paar einfache Tipps für dich, wie du von Anfang an zu besten Resultaten kommst.

Stelle die Filmempfindlichkeit (ISO/ASA) ein

Die Belair X 6-12 ist eine Autobelichtungskamera. Das bedeutet, dass du die richtige Filmempfindlichkeit (ISO/ASA) einstellen musst. Die ISO/ASA Einstellung findest du hinter der Objektivplatine unter der Batteriekammer. Im Autobelichtungsmodus wird die Kamera die Belichtungszeit von allein einstellen. Stelle die ISO so ein, dass sie mit dem ISO Wert auf deinem Film übereinstimmt. Im B (Bulb) Modus wird die Kamera den Film so lange belichten, wie du den Auslöser betätigst.

Stelle den Fokus ein

Es gibt vier Fokuszonen bei dem Belair X6-12 90mm Objektiv: 1m, 1.5m, 3m und unendlich. Den Fokus kannst du einstellen, indem du am Objektiv den Fokusring der Entfernung deines Subjekts entsprechend einstellst.

Stelle sicher, dass die Kamera entfaltet ist und Batterien drin sind!

Bevor du deine ersten Bilder machst, musst du die Kamera entfalten indem die Sperre an der Unterseite der Kamera gedrückt hältst und gleichzeitig die Objektivplatine rausziehst, bis sie in Position ist.

Lege eine 2 × 1.5V (2 x LR44) Batterie in die Batteriekammer an der Oberseite über dem Objektivboard ein; Überprüfe auf jeden Fall, ob das auch die Daten deiner Batterien sind.

Wenn du im Panoramaformat schießt, dann schieße nur auf den geraden Zahlen des Films!

Da das Belichtungsfeld des 6×12 Formats das Doppelte des 6×6 Formates sind, musst du den Film bei 2, 4, 6, 8, 10, 12 stoppen, um ein neues Foto zu machen. Wenn du bei den ungeraden Zahlen stoppst, dann wirst du so einige sich überlappende Bilder haben, die du so vielleicht nicht haben wolltest.

Denke immer an die Autobelichtungszeit und die Tiefenschärfe

Benutze die Tiefenschärfetabelle, um die richtige Belichtung, je nach deinen Einstellungen und Lichtbedingungen zu erreichen.

geschrieben am 2012-12-19 in #camera #belair