Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Ein 52-wöchiges Filmprojekt, dass dich am Ball bleiben lässt

Hier ist eine Idee für ein 52-wöchiges Filmprojekt, bei dem du einfach nur ein Jahr lang, jede Woche eine Rolle Film belichtest und entwickelst. Es wird dich das ganze Jahr hindurch fotografieren lassen und damit davor bewahren, in eine lomographische Krise zu stürzen. Es wird dir auch erlauben mit deiner, ständig größer werdenden, Kamerasammlung zu experimentieren.

Fotoprojekte sind ein guter Weg um dich davor zu bewahren, in die tiefen, dunklen Löcher eines fotografischen Trotts zu fallen. Tägliche, wöchentliche oder monatliche Projekte sind der beste Weg um dich selbst am Fotografieren zu halten, auch dann, wenn dir nicht besonders danach ist. Es ist eine großartige Art, kreativ und experimentierfreudig zu bleiben und dein Jahr zu dokumentieren.

Du brauchst:

  • eine Kamera
  • viele Filme
  • eine Möglichkeit, diese Filme zu entwickeln
  • einen Blog oder eine Seite, auf der du dein Projekt veröffentlichen kannst (Tumblr, Lomography, Blogspot, Facebook, etc.)

Es ist ganz einfach anzufangen: Schieß einfach drauf los! Verknipse eine Filmrolle pro Woche. Geh an Orte die du sonst nicht aufsuchen würdest, fotografiere Menschen die du kaum kennst und mach aus etwas Banalem, etwas Schönes. Benutze jede Woche einen anderen Film und/oder eine andere Kamera. Probiere, deine Fotos zu crossen, zu zerstören oder doppelt zu belichten, oder denk dir eine neue Art, deinen Fotos interessante Effekte hinzuzufügen aus. Wenn dein Film entwickelt ist, poste die Bilder auf deinem Blog. Bleib 52 Wochen lang am Ball und wiederhole das Ganze nächstes Jahr einfach noch mal! Wenn du sehr ehrgeizig bist und es dir leisten kannst das zu machen, probiere doch 365-mal mit Sofortbildfilmen zu fotografieren.

Raus mit dir und lass deine analogen Muskeln spielen!

geschrieben von zombiesinmygarden, übersetzt von elenya-y

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands, 中文(繁體版), 中文(繁體版), Italiano & Spanish.