Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Verwandle deine LomoKino in eine ausgefallene Disco-Maschine

Wenn die Handkurbel deiner LomoKino abbricht, ist noch nicht alles verloren. Ganz im Gegenteil, jetzt fängt die Party erst richtig an. Darf ich vorstellen? Die Verwandlung der LomoKino in eine ausgefallene Disco-Maschine.

Hier im Lomography Gallery Store Amsterdam erwies sich eine unser LomoKinos nach einem Workshop als kaputt. Aber was bedeutet schon kaputt? Für einen Lomographen ist eine Sache nicht so schnell kaputt. Viel mehr bedeutet es, daraus etwas Neues machen zu können. Ebenso war es auch mit der defekten LomoKino.

Ich vermute, dass der kleine Kurbelarm abgebrochen ist, weil ein etwas zu begeisterter Regisseur sie in den Händen hatte. Was für eine Sünde, doch zum Glück bietet dies auch neue Perspektiven. Lomograph samjavor schrieb einen Tipster wie man die LomoKino motorisiert, indem man eine Bohrmaschine an der Kamera anbringt. Geniale Idee und super einfach. Das wollte ich auch machen! Nach 5 Minuten Arbeit und einer Nacht warten habe ich die LomoKino in eine LomoKino Disco verwandelt.

Was brauchst du dafür?

  • Eine LomoKino mit abgebrochenem oder abmontiertem Kurbelarm
  • Eine Tube Super-Kleber
  • Eine alte Schraub-Mutter mit 9/16" Durchmesser
  • Einen Schraubaufsatz, der ins Gewinde passt
  • Einen Akkuschrauber
  • Den Holgon Strobe Blitz oder einen anderen, schnellladenen Blitz, wie zum Beispiel Fritz the Blitz 2.0
  • Batterien für den Blitz

Jetzt ist es nur noch eine Aufgabe von 5 Minuten

  1. Stelle zunächst sicher, dass du den Metallstift, der verwendet wurde, um den Hebel zusammen zu halten, entfernst. Es ist leicht, wenn du ihn mit einer Zange herausziehst. Mein Bastel-Kumpel joers hat mir dabei geholfen.
  2. Nimm nun die Klebe und den Schraubaufsatz. Gib genug Kleber auf die Innenseite der Mutter und auf die Außenseite des Bereiches, an dem zuvor die Handkurbel angebracht war. Sieh Dir das Bild an, um zu sehen, was ich meine.
  3. Klebe die Mutter fest und lass das Ganze über Nacht trocknen.
  4. Greif Dir am nächsten Morgen die Bohrmaschine mit einem geeigneten Schraubaufsatz und mach Dich für etwas Großartiges bereit.
  5. Blitz auf die Kamera, Batterien rein und los geht’s!

…und dann bekommst du das hier:

Groovy, oder? Jetzt werde ich so schnell wie möglich einen eigenen Disco-Film drehen. Yiiihaaaa!

geschrieben von mrmaart, übersetzt von dopa

3 Kommentare

  1. juflo

    juflo

    Haha :D
    I Love your video :D:D:D

    vor 5 Monate · Spam melden
  2. mrmaart

    mrmaart

    ha cool @jufio!

    vor 5 Monate · Spam melden
  3. mrmaart

    mrmaart

    ha cool @juflo!

    vor 5 Monate · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Nederlands. Den Artikel gibt es auch auf: English.