Die weltweit kreativste Instant Kamera: Jetzt für Vorbestellungen erhältlich!

Header
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Infrarofotos mit dem Lomography Experimental Lens Kit

Das Lomography Experimental Lens Kit kann nicht nur für Weitwinkelaufnahmen, Mehrfachbelichtungen oder verträumte Bilder verwendet werden, man kann es auch für aufregende Infrarot Aufnahmen benutzen. Hier ist eine Beispielgalerie, mit einer detaillierten Beschreibung, wie dies funktioniert.

Michael Emhofer, einer der Leute aus dem Lomography Hauptquartier in Wien, berichtete uns von seinen ersten Eindrücken vom Lomography Experimental Lens Kit in diesem Interview. Heute zeigt er uns seine Infrarot Versuche mit seiner Olympus EP-1 und unserem allerneusten Produkt.

Hier ist die Zusammenfassung von Michael’s Aufbau und Versuch:

1. Die Kamera wurde so verändert, dass sie das volle Lichtspektrum einfängt. Das bedeutet, dass der Filter, der normalerweise Infrarot- und UV-Licht daran hindert, an den Sensor zusammen, durch normales Glas ersetzt wurde.

2. Der (CMOS) Sensor selbst ist in der Lage, teilweise UV-Licht und eine ordentliche Menge Infrarot-Licht aufzunehmen (bis zu einer Wellenlänge von 950nm).

3. Normalerweise wird das Infrarot-Licht vom Sensor ferngehalten, damit Gras und andere Pflanzen keine komischen Farben annehmen (braun oder sogar weiß, das kommt auf die Tageszeit an).

4. Ich habe meine Kamera so nicht selber umgebaut, sondern schickte sie an den Betreiber dieser Website. Er hat jede Menge Anleitungen, wie man eine Kamera selber modifizieren kann, doch man benötigt das richtige Glas als Ersatz für den Filter und muss ein paar Dinge an der Kamera löten. Es gibt auch eine Firma mit Sitz in den USA, die ein vergleichbares Angebot anbietet, Lifepixel.

5. Nachdem die Kamera umgebaut wurde, kann man verschiedene Filter benutzen, um zum Beispiel nur Infrarot-Licht durchzulassen oder ein ganzes Spektrum an verschiedenen Wellenlängen.

6. Um normale Fotos zu machen benutze ich einen IR+UV Sperrfilter, der Infrarot- und UV-Licht nicht hindurch lässt.

7. Für Infrarot Fotos nehme ich einen IR durchlassenden Filter, der kein Licht außer Infrarot hindurch lässt. Am bekanntesten sind wohl der klassische Hoya R72 oder ein 850nm Filter.

8. Für andere Bilder benutze ich jede Menge anderer Filter. Am häufigsten nutze ich einen Gelb- oder Orangefilter und einen dunkelroten Filter. Die Filter, die dem Lomography Experimental Lens Kit beiliegen sind dafür sehr gut geeignet. Ich benutze sie für die meisten der Bilder, die ich mit den Objektiven aus dem Set machen, außer reine Infrarot-Fotos denn dem Kit liegt kein IR Filter bei.

Das wars auch schon. Wenn ihr schon das Lomography Experimental Lens Kit besitzt, wird es Zeit weiter zu experimentieren und Infrarot-Fotos aufzunehmen.

Das Lomography Experimental Lens Kit bringt analoge Vibes für deine Micro 4/3 Digicam wie zum Beispiel die Olympus Pen oder Panasonic Lumix! Es ist das erste Lens Kit der Welt, welches es dir erlaubt, realitätsnahe, optische Mehrfachbelichtungen mit Digitalkameras zu machen. Du kannst deine Kreativität zudem mit Farbfiltern erweitern. Das Paket beinhaltet eine Fisheye Linse für fantastische 160° Aufnahmen, eine Weitwinkel 12mm Linse und eine Standard 24mm Linse. Es ist kompatibel mit allen Micro 4/3 Digitalkameras und verfügbar in unserem Online-Shop.

geschrieben von jillytanrad, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands, Spanish, 日本語, Türkçe, Italiano & Français.