Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Langzeitbelichtungstipps: Peppe deine Skyline Aufnahmen bei Nacht auf

Peppe die nächtlichen Skyline Fotos deiner Stadt mit einigen einfachen Tricks auf!

Bei Nacht aufgenommene Skyline Fotos einer Stadt sehen wunderschön aus, vor allem, wenn man es richtig macht. Wenn deine Aufnahmen jedoch alle gleich aussehen, können sie etwas langweilig wirken. Wenn dies passiert, sollte man eine bewährte Technik mit einem unkonventionellen Trick vermischen. Hier sind einige Tipps für dich.

FOTOGRAFIERE (IN DER DÄMMERUNG) – Wenn Arbeit oder Schule dich davon abhalten, schon morgens loszuziehen, lass es abends nicht zu dunkel werden. Die Stadtlichter gehen gegen Sonnenuntergang an, du solltest also deinen Ort schon ausgewählt haben, bevor der Himmel schwarz ist. Ein dämmriger, blauer Himmel ist immer am besten und der interessanteste Hintergrund für funkelnde Stadtlichter.

ÜBERBELICHTE – Wenn du es zeitlich nicht schaffst und keinen dämmrigen, blauen Himmel erwischst, belichte dein Bild über. Nicht so sehr, dass es schwülstig wirkt, aber genug, dass die Lichter der Stadt am Himmel reflektieren.

GECROSSTER DIAFILM – Benutze auch mal einen Astia, T64, Sensia und Velvia mit deiner Kamera, nimm sie nachts mit hinaus und lasse den Film crossen. Lila Himmel sind schon bei Tag toll, doch Nachts sind sie umwerfend!

DOPPELBELICHTUNG UND BOKEHS – Wenn du ein gutes Foto der Skyline gemacht hast, spule nicht direkt weiter zum nächsten Bild. Mache es umwerfend, indem du einen selbstgemachten Bokeh Filter vor die Linse steckst und das Bild so erneut belichtest. Du wirst es lieben!

FANGE BEWEGUNG EIN – In der Stadt ist es ziemlich unmöglich, die Bewegung der Sterne (beziehungsweise die Drehung der Erde) zu fotografieren, da es durch die Lichter der Stadt auch am Himmel viel zu hell ist. Doch dafür können wir Lichter von Zügen, Autos und Flugzeugen aufnehmen. Mache dein Bild also noch interessanter, indem du den Verkehr mit einbaust.

OHNE STATIV – Halte die Kamera in den Händen, ohne ein Stativ zu benutzen oder die Kamera abzustützen. Deine Ergebnisse werden aussehen wir gemalt!

UMDREHEN UND ERNEUT AUSLÖSEN – Mache ein Foto, spule noch nicht weiter, sondern drehe die Kamera auf den Kopf und löse erneut aus. Du wirst die Ergebnisse lieben!

VERMISCHEN – Wenn dir die Tricks noch nicht individuell genug sind, vermische sie oder verwende alle gleichzeitig!

geschrieben von blueskyandhardrock, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Français, Nederlands & Československy.