Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Der Smartphone Scanner kombiniert mit iPhone und Photoforge 2 oder Photoshop Express

Sobald wir den ersten Prototyp des Smartphone Scanners in unserem Büro hatten, wollte ich ihn ausprobieren. Es gab aber die App noch nicht, deshalb begann ich mich umzuschauen und stellte fest, dass ich nur zwei Möglichkeiten hatte: Photoforge 2 (leider nicht kostenlos, aber jedes Geld wert) und Photoshop Express (kostenlos).

Für diesen kurze Tutorial nahm ich einen alten Film, den ich in Toronto verschossen hatte. Er ist ein gecrosster Film – im Grunde sind die Schritte für jeden Film ziemlich gleich. Und für Schwarzweiß-Filme sind Farbanpassungen selbstverständlich nicht nötig.

Photoforge 2

Wenn du Photoforge 2 noch nicht installiert hast findest du einen Download-Link auf deren Website. Das erste Foto in der Galerie zeigt das Endresultat, direkt da drunter zeige ich euch alle Schritte.

  1. Das fertige Resultat – Foto in größerer Auflösung hier.
  2. Als erstes habe ich das Tool zum zuschneiden gewählt.
  3. Wähle den Bereich, den du zuschneiden willst, und drücke OK.
  4. Danach habe ich den Negativ Filter angeklickt.
  5. Weil das Foto etwas blass aussah, habe ich es hoch “gelevelt”.
  6. Ich würde mich nicht zu sehr hier austoben, aber probiere ein bisschen aus und schaue, was für dich passt.
  7. Das Foto hatte einen leichten blaustich, deshalb wollte ich als letzten Schritt die Farbtemperatur etwas verschieben. Dies tat ich durch den Weißabgleich.
  8. Jetzt sieht das Foto etwas wärmer aus

Photoshop Express

Die Schritte sind nahezu die selben – wie schon erwähnt, kannst du es hier kostenlos downloaden. Das erste Foto ist wieder das fertige Resultat und die Tutorial-Schritte folgen danach.

  1. Das fertige Resultat (dieses Mal weniger warme Farben) – Schaue dir das Foto in voller Auflösung hier an.
  2. Als erstes habe ich wieder das Tool zum zuschneiden gewählt.
  3. Wähle ebenfalls wieder den Ausschnitt aus, den du im nächsten Schritt benutzen möchtest.
  4. Dann habe ich den Negativ-Filter gewählt.
  5. Es gibt keine “Level”-Funktion, aber Helligkeit und Kontrast tun genau dasselbe.

Ich hoffe, dieses Tutorial war hilfreich für dich – wenn du noch Fragen hast, frag uns!

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren:
Der Smartphone Scanner kombiniert mit Android-Geräten & Photo Editor

geschrieben von recurving, übersetzt von tachauch

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Türkçe, 中文(繁體版), 中文(繁體版), 日本語, Nederlands, Spanish, Français & Italiano.