Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Ich denke, Silhouetten sind jedem bekannt. Ich persönlich mag es, die Silhouetten von Bäumen zu fotografieren. Silhouetten sind voll von Mystik, Stimmung und Emotionen. Ich liebe Silhouetten, da sie uns kein klares Bild geben und uns Raum für unsere Vorstellungskraft lassen.

Mystik, Stimmung und Emotionen geben unseren Fotos Raum für unsere Phantasie. Wenn man Silhouetten aufnehmen will, dann platziert man das Motiv am besten vor einer starken Lichtquelle. Wenn die Lichtquelle zu schwach ist, dann wird das Bild entweder matt oder unterbelichtet.

Wie? Es ist kinderleicht!

Zuerst suchst du dir eine gut wiedererkennbare Form. Alles kann dir dafür dienen. Natürlich eignen sich einige Formen besser als andere. Nimm am besten etwas, dass man gut wiederkennt und was interessant genug ist, um Aufmerksamkeit zu erwecken.

Zweitens: Lass den Blitz weg. Silhouetten brauchen nur wenig Licht. Also, mach den Blitz aus oder leg ihn beiseite. Keine Frage: ein Blitz wird dir die Silhouette zerstören.

Drittens: Nutze das Licht richtig. Sonnenauf- und untergänge eignen sich am besten, um eine Silhouette zu fotografieren.

Silhouetten kommen auf jedem Film gut, egal aob nah dran oder weit weg. Silhouetten beflügeln die Phantasie und bringen eine Geschichte in das Bild. Ich liebe Silhouetten in den verschiedensten Formen, Themen und Arten.

Lasst uns Spaß haben und gegen das Licht fotografieren!

geschrieben von gladys, übersetzt von fabo

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Türkçe, 中文(简体版), 日本語, Italiano, 中文(繁體版), Československy & Spanish.