Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Doppelbelichtungen aus einer anderen Welt

Diese Doppelbelichtungen auf einer ganz neuen Ebene erschaffen unvorstellbare Welten. Mit etwas Planung und Kreativität kannst du magische Bilder erschaffen. Hier ist meine Anleitung.

Foto von izadrazi

Jeder Lomograph, der seinen Ruf verdient, weiß, was Doppel- oder Mehrfachbelichtungen sind. Deshalb ist der Artikel keine Einführung für Doppelbelichtungen; es gibt schon genug großartige Artikel für Anfänger.

Dieser Tipster dreht sich darum, wie man surreale, abgefahrene Fotos mit ein wenig Planung vor dem Fotografieren erschaffen kann. Natürlich passt diese Methode zu jedem Thema, das einem einfällt. Ich wurde von mythischen Gestalten beeinflusst, der Galaxie und solchen Dingen, deshalb entschied ich mich für die surreale Variante. Wenn dich meine Bilder inspirieren und du bereit bist, das ebenfalls zu versuchen, dann ist hier eine Liste mit den Dingen, was du brauchst:

  • Einen Film. (Ich habe einen Agfa CT Precisa verwendet. Ich denke, man kann jeden Film verwenden, aber wir alle wissen, dass Diafilm am besten für verrückte Projekte ist, nicht wahr?)
  • Eine Kamera. (Die LC-A+ funktioniert für mich am besten, aber auch hier kann jede Kamera benutzt werden… sogar solche ohne MX-Schalter!)
  • Einen großen Flachbildschirm. (Damit ihr das einschätzen könnt: Alles, was größer als ein standardmäßiger Laptopbildschirm ist, sollte in Ordnung sein. Warum? Dadurch vermeidet man, dass der Rand des Bildschirms auf den Fotos auftaucht. Ich persönlich finde, das ist ein sehr unschöner Anblick. Wobei das auch von der Kamera abhängt, die du verwendest. Wenn du eine Weitwinkel-Kamera hast, dann brauchst du vielleicht eine Kinoleinwand. Rechne mal nach!)
  • Hochauflösende Bilder. (Google ist dein bester Freund hier. Suche nach allem, was du willst. Ich wollte etwas surreales, deshalb verwendete ich hauptsächlich Gemälde von alternativen Universen, mythischen Kreaturen, einen Oktopus. Ich habe sogar Bilder mit coolen Bokeh-Effekten verwendet. Wie bei vielen Bildern liegt das ganz bei dir. Ich habe etwa 40 verschiedene Bilder heruntergeladen, damit ich mindestens 36 verschiedene Bilder auf meinen Kleinbildfilm bekomme.)
  • Ein Speichermedium (um die Bilder zu speichern, also z.B. ein USB-Stick, CD-ROM)
  • Ein DVD-Player oder Projektor. (DVD/VCD-Player… oder bei mir die PS3 meines Bruders, die glücklicherweise USB kompatibel ist.)
Foto von izadrazi

Anleitung:

  • Wenn du die Bilder, die du brauchst, auf deinen PC heruntergeladen hast, dann bringe alle Bilder auf eine einheitliche Standardgröße (1024×768px ist gut). Dieser Schritt ist natürlich optional, aber Bilder dieser Größe sehen an einem Flachbildschirm sauberer aus, außerdem gibt es keine schwarzen Ränder.
  • Als nächstes musst du deine Bilder auf das Speichermedium kopieren (z.B. USB-Stick.) Ich habe keine bestimmte Reihenfolge gewählt. Aber wenn dein Foto-Projekt es verlangt, solltest du sie jetzt in der richtigen Reihenfolge anordnen.
  • Stecke den USB-Stick an oder lege die CD-ROM in die PS3/den DVD-Player. Wenn der Film noch nicht in der Kamera ist, lege ihn nun ein.
  • Wenn das Bild in all seinem Glanz auf dem Bildschirm erstrahlt, musst du abdrücken. Mache das, bis der Film voll ist.
  • Wenn du fertig bist, spule den Film zurück und belichte die Rolle erneut!
  • Die besten Effekte bekommst du beim Crossen.

Das war es schon! Wenn du deine Bilder wieder bekommst, bin ich sicher, dass du von einigen überrascht bist, wenn nicht von allen, weil sie alle überzeugend real aussehen. Wie diese hier:

Lasst mich in den Kommentaren wissen, was ihr von diesem Tipster haltet. Und bitte seht euch meine Website an. Viel Glück!

geschrieben von izadrazi, übersetzt von wolkers

6 Kommentare

  1. wetterschaf

    wetterschaf

    Klingt nach einem spannenden "indoor" Projekt ;)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  2. deniz_art

    deniz_art

    könnte sehr Interessant werden :)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  3. kekskonstrukt

    kekskonstrukt

    hm, vielleicht bin ich ja die einzige, aber ich finds irgendwie nicht richtig, dafür einfach bilder aus dem internet zu klauen...

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  4. pearlgirl77

    pearlgirl77

    mir gehts da ähnlich wie @kekskonstrukt

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  5. onehandbandit

    onehandbandit

    Sondern selber malen oder was? Über die Ideen mit Fernseher-Doppelbelichtungen gibt es ja schon einige Artikel, aber die Bilder sind echt genial!

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  6. schutter3

    schutter3

    Die Ergebnisse sind genial.Und geklaut ist hier nicht ganz zutreffend. Die künstlerische Verfremdung ist hier erlaubt; denn die Veränderungen sind gravierend. BTW: Bilder vom laufenden Fernsehprogramm schiessen (z.B. aus Discovery Beiträgen) ist auch eine Möglichkeit.
    vor mehr als ein Jahr · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Русский & 中文(简体版).