Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

La Sardina individuell umgestalten – Schritt für Schritt

Ihr habt eine La Sardina und wollt euch optisch von der grauen Masse abheben? Dann seid ihr hier genau richtig! Hier gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu eurem persönlichen Unikat.

Ich habe auf Lomography.com schon mehrere Tipster gesehen, in denen Leute ihre La Sardina umgestalten, jedoch waren die für meinen Geschmack nie ausführlich genug, denn wie so oft steckt der Teufel im Detail…

Man nehme:

  • eine La Sardina Kamera
  • einen Stift (Folienstift oder Kuli)
  • einen kleinen Philips-(Kreuzschlitz-)Schraubendreher
  • ein Skalpell und/oder ein Bastelmesser
  • ein Metallstück, um daran entlangzuschneiden
  • eine (Nagel-)Schere
  • einen (oder zwei) Magnete
  • beliebig viele Lomographien (eine gerade Anzahl empfiehlt sich)

So, nachdem das Material gerichtet ist, geht es ans Werk.
Zu Anfang wird das Objektiv demontiert. Dazu entfernt man erst die beiden Nieten, indem man vorsichtig mit dem Skalpell darunter fährt und sie nach oben raushebelt (dabei bitte Vorsicht, dass man die Klinge nicht abbricht!). Die Nieten und Schrauben sammle ich auf den Magneten, so bleibt alles beisammen und nichts geht verloren.
Als Nächstes wird die Aluminiumabdeckung auf dem Objektiv ebenfalls mit dem Skalpell abgehebelt, auch hier ist wieder Vorsicht angebracht, da das Aluminium leicht angeklebt ist und sich leicht verbiegen kann, wenn man hier zu grob ist.
Unter dem Alu-Ring kommen zwei Löcher zum Vorschein, die es nun erlauben, die Schrauben an der Objektivbasis zu lösen. Weiterhin sind neben den Löchern auf dem weißen Ring zwei Schrauben zu finden, die man ebenfalls löst. Darunter kommt ein schwarzer Plastikring mit drei Schauben zum Vorschein, die ebenfalls entfernt werden. Jetzt lässt sich der Ring durch eine kleine Drehung entfernen. Der weiße Ring an der Objektivbasis ist rechts und links mit kleinen Nippeln in der Frontplatte verankert, lässt sich aber auch mit dem Skalpell ganz einfach aushebeln.

Jetzt entfernt man die je vier Schrauben an den äußeren Rahmen, sowie die beiden an der Sucherabdeckung. Auf den Drehnöpfen sind auch wieder Aluplättchen aufgeklebt, die mit dem Skalpell entfernt werden können. Darunter befinden sich Schrauben, die es ermöglichen, das weiße Plastik der Knöpfe abzuziehen. Jetzt können erst die Rahmen und dann die Front- und Rückplatte abgenommen werden. Die Seitenverkleidung kann man nun auch abnehmen.
Damit wäre der erste Teil abgeschlossen und La Sardina nackt bis aufs Unterhemd.

Nun sucht man sich zwei Lomographien aus, und benutzt die beiden Kunststoffplatten als Schablone, um die Umrisse mit einem Stift auf die Lomographie zu zeichnen. Hierbei hat sich herausgestellt, dass ein Kugelschreiber besser geeignet ist als ein Folienstift, da dieser dazu neigt etwas zu schmieren.
Anschließend schneidet man den Linien entlang, wobei es am Rand nicht so 100%ig zugehen muss, weil da ja später die Rahmen wieder drüber liegen. Um das Loch für das Objektiv in der Mitte der Vorderseite auszuschneiden, eignet sich am besten eine möglichst kleine Schere, wie z.B. eine Nagelschere. Auch hier gilt, es muss nicht 100%ig rund sein, sondern eher etwas größer als nötig, dass das Objektiv später gut durch das Loch passt. Die Löcher für die Schrauben und die Nippel des Objektiv-Rings mit der Scherenspitze oder einem kleinen Nagel vorbohren, damit man später besser durchkommt. Beim Zusammenhauen erst die Kunststoffplatten als Abstandhalter unter die Lomographien legen und dann alles wieder zusammenbauen, natürlich in umgekehrter Reihenfolge wie man es zerlegt hat. Selbstverständlich musste die Chefin dann auch mal persönlich nach dem Rechten sehen ;)

Logischerweise muss man sich nicht nur auf einen Satz individueller Abdeckungen beschränken und kann so eine individuelle La Sardina für jede Gelegenheit gestalten. Zum Austausch einfach das Objektiv und die Rahmen wieder abschrauben, die Bilder tauschen und alles wieder festzurren.

Ich hoffe, mein Tipster hat euch gefallen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Bilder eurer individuellen La Sardina hier in den Kommentaren posten würdet.
In diesem Sinne – viel Spaß beim Basteln!

Geschrieben von phalanx

12 Kommentare

  1. imbaaa

    imbaaa

    Fein!

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  2. pearlgirl77

    pearlgirl77

    ich überleg auch schon lange meine telefonbuchedition zu verändern.. :) danke für den tipster

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  3. pearlgirl77

    pearlgirl77

    so.. hab mir jetzt schon mal farbe gekauft :) werde mich dann mal demnächst an die arbeit machen mit dem ausseinander bauen ;)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  4. phalanx

    phalanx

    @pearlgirl77 coole Sache, bin schon gespannt was dabei rauskommt :)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  5. poepel

    poepel

    super tipp

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  6. lomokotive

    lomokotive

    grandios!
    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  7. pearlgirl77

    pearlgirl77

    so... hab meine jetzt ausseinander gebaut ! die erste lackierung is drauf :)))

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  8. phalanx

    phalanx

    cool! lass mal sehen, wenn du Bilder hast :)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  9. pearlgirl77

    pearlgirl77

    werde sicher einen tipster darüber schreiben ;)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  10. pearlgirl77

    pearlgirl77

    so.. den tipster hab ich endlich geschrieben... hoffe er wird dann auch veröffentlicht :D

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  11. candee2104

    candee2104

    Cool, vielen Dank, danach habe ich gesucht!!! Ich habe die La Sardina DIY bisher "nur" mit Masking Tape verziert, bin damit aber nicht ganz zufrieden, sieht etwas nach Kindergarten aus. ;) Jetzt weiss ich ja endlich, wie ich sie auseinanderschrauben kann, Hurra! :)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  12. brittodonutx

    how did you get the flipped photo of the same cat?
    vor etwa ein Jahr · Spam melden