Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Sieh ins Innerste deiner La Sardina DIY mit einem Trompe l’œil Cover

Kleide deine La Sardina DIY, wie den Kaiser in des Kaisers neue Kleider. Lass sie so aussehen, als hätte sie kein Cover! In dieser schrittweisen Anleitung siehst du, wie du dir diese optische Illusion für deine Sardinenbüchse holen kannst!

Woopee! Ich habe gerade eine La Sardina DIY bekommen! Diese Kamera kann man verzieren und sie hat zwei Arten von Cover – zwei matte, weiße Cover, auf die man malen kann oder durchsichtige aus Plastik, wenn man auf Papier Designs malen möchte. Ich dachte darüber nach, was ich wohl auf die weißen Cover malen wollte, als mir die Idee kam, dass eine optische Illusion mit den durchsichtigen Covern großartig wäre.

Trompe l’œil ist eine zweidimensionale Maltechnik, die eine optische Illusion erschafft und einen dreidimensionalen Raum vortäuscht. Mit Hilfe von fotorealistischen Bildern wird ein Raum geschaffen, der gar nicht existiert. So kannst du einen Trompe l’œil Effekt für deine La Sardina DIY machen:

Materialien:

  • La Sardina DIY Kamera (da ist auch ein Schraubenzieher dabei)
  • Eine Rolle 35mm Film (optional)
  • Ein Flachbettscanner
  • Ein Drucker
  • Schere oder Tapeziermesser

Schritt 1
Nimm das vordere Cover ab. Drehe zuvor die Schrauben an der Linse heraus, mit dem Schraubenzieher, der bei der Kamera mitgliefert wurde. Das hilft, wenn man die Kamera horizontal auf der Rückseite liegen lassen möchte.

Schritt 2
Wenn du ein Bild von einer komplett leeren Kamera möchtest, dann gehe zu Schritt 3. Wenn du eine Filmrolle im Bild willst, dann öffne die Kamera und lege eien Filmrolle ein. Ich habe hier eine Rolle Lomography Sunset Strip X-Pro Film genommen.

Spule den Film ein wenig vor, damit genug davon im sichtbaren Bereich ist.

Schritt 3
Lege nicht die Rücktür auf. Lege die Kamera in den Scanner.

Achte darauf, dass der Film nicht locker sitzt und bringe nicht die Rücktür an.

Schritt 4
Platziere die Kamera im Zentrum des Scanners, so dass die Rückseite auf dem Glas liegt (die Linse zeigt also nach oben).

Anmerkung: In diesem Foto habe ich bereits ein paar Schritte übersprungen und schon das vordere Cover abgenommen (Schritt 10).

Schritt 5
Scanne die Kamera bei 1:1 Auflösung und mit mindestens 300dpi.

Schritt 6
Drucke das Bild zweimal 1:1 aus. Passe das Bild nicht auf Seitengröße an und verziehe das Bild nicht.

Schritt 7
Platziere das durchsichtige Cover der Kamerarückseite auf einem der Ausdrucke. Ziehe eine Linie um das Cover, damit du siehst, wo du das Papier ausschneiden musst. Achte darauf, dass das Ausgedruckte und das Cover exakt ineinander passen und auch in Relation zur Kamera passen (Anmerkung: das Filmfenster ist nicht vertikal im Cover zentriert, das sieht man auch in Schritt 9).

Schritt 8
Wiederhole Schritt 7 für die vordere Seite mit dem zweiten ausgedruckten Blatt. Achte darauf, dass der Ausdruck auf dem Blatt und das Cover in Relation zueinander sind. Es sollte auch in Relation zur Kamera gut passen (Anmerkung: das Loch für die Linse ist nicht vertikal auf dem Cover zentriert. Siehe hierzu das Bild bei Schritt 9.)

Schritt 9
Schneide um die zwei ausgedruckten Kameracover, die du aufgezeichnet hast. Ausgeschnitten sollte das so aussehen:

Achte darauf, dass die Details, die du sehen willst, nicht an den Ecken abgeschnitten werden – denk daran, dass alle Details an den Ecken hinter dem Rahmen liegen.

Schritte 10
Folge den Anweisungen auf der La Sardina DIY Microsite, wie man die Kamera zusammen und auseinander baut, wenn du sie verschönerst.

Schritt 11
Entferne die weißen Cover, die an der Kamera waren. Bringe die durchsichtigen Cover an. Platziere die Ausdrucke dahinter. (Anmerkung: Vergiss nicht die Plastikfolie von den Covern abzuziehen, wenn du sie das erste Mal benutzt.)

Schritt 12
Baue die Kamera wieder zusammen. Platziere wieder das vordere Cover.

Schritt 13
Jetzt hast du eine beinahe durchsichtige La Sardina!

Eine La Sardina DIY mit Trompe l’œil Effekt von vorne…
…und von hinten.
Du kannst verschiedene Versionen mit verschiedenen Filmen machen, wenn du willst.

geschrieben von digitaljunk, übersetzt von wolkers

3 Kommentare

  1. rainboow

    rainboow

    Die idee ist super! Ich dachte mir am Anfang hä aber das geht doch garnicht weil dann der Film belichtet wird :D

    vor fast 2 Jahre · Spam melden
  2. macstef

    macstef

    hahaha ultralustig :-) das will ich auch :-)

    vor fast 2 Jahre · Spam melden
  3. mei-en

    mei-en

    sieht echt toll aus. so eine kamera hätte ich auch gerne. :)

    vor fast 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Русский, Italiano, Nederlands, 中文(简体版), Français, 日本語 & 中文(繁體版).