Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Fotografieren mit abgelaufenem Film

Mit abgelaufenem Film zu fotografieren ist immer ein Glücksspiel. Wenn du daran denkst, dass Unerwartete zu erwarten, wirst du immer zufrieden sein. Am Ende geht es doch nur darum, oder?

Crossen kann zur grober Körnung führen und ändert die Belichtung. Ich glaube, hier liegt es daran, dass der Sensia 100 schon abgelaufen war!

Die letzte Regel der Lomographie ist für mich vielleicht die wichtigste, die eine, die uns von allen Einschränkungen befreit und uns erlaubt, unserer Kreativität freien Lauf zu lassen. Auf der Website sieht man das überall und in jedem Buch, das Lomography veröffentlicht steht es “10 › Vergiss die Regeln.”

Dennoch gibt es eine Regel, die wir nicht umgehen können. Eine Wahrheit, auf die wir alle stoßen und das ist diese: Neuer Film ist teuer. So teuer, dass man im Internet oder in einem Second-Hand-Laden sogar eine gebrauchte Kamera billiger bekommt. Lomography produziert eine Auswahl an guten, günstigeren Filmen, den wir in den Stores kaufen können, aber nur den zu verwenden, schränkt uns ja doch ein.

Ich handhabe das so, dass ich beinahe ausschließlich mit abgelaufenem Film fotografiere und so mache ich das.

1. Abgelaufenen Film erwerben.
Hier in Neuseeland haben wir nicht so leichten Zugang zu Second-Hand-Läden, wie in anderen Gegenden. All unsere Einkäufe, die man normalerweise in Second-Hand-Läden machen würde, müssen über eine Online-Auktionsseite erfolgen. Wir sind eingeschränkt. Deshalb überwache ich solche Auktionsseiten genau und wenn ich Glück habe, verkauft gerade ein Fotograf, der auf digital umgestiegen ist oder sich auf neue Filme verlassen muss, eine ganze Sammlung von abgelaufenen Filmen.

2. Filmalter.
Ich kaufe eigentlich nur Filme aus dem letzten Jahrzehnt oder vielleicht aus den letzten zwei. Aber wenn der Film vor den 1990ern abgelaufen ist, ist das wirklich Glückssache. Von solchen Filmen kaufe ich dann nicht Unmengen. Wenn ich etwas interessantes finde, versuche ich es aber. Ich habe einen Kodak T64 im Kühlschrank, der 1980 oder so ablief und den ich für ein besonderes Ereignis aufhebe.

3. Instandhaltung.
Einmal gekauft, bewahre ich die Filme im Kühlschrank auf. Meine Sammlung ist groß genug für ihren eigenen Kühlschrank. Die Kühle hält den Film frisch, wie Essen. Alle meine Filme sind dort, alte und neue. Es ist nämlich wichtig, die abgelaufenen Filme so frisch wie möglich zu halten. Friere sie aber nicht ein, dass kann zu Runzelkornbildung führen. Damit habe ich aber keine Erfahrung.

4. Fotografieren.
Abgelaufene Filme haben viele Effekte. Die beiden, die uns am meisten interessieren, sind die Farbveränderung und Empfindlichkeit. Als Lomografen mögen wir seltsame Effekte, weshalb wir teure Diafilme crossen! Mit Farbveränderungen bezeichnet man es, wenn eine oder mehrere Farben nicht richtig wiedergegeben werden, so dass sie nicht ins Farbbild passt. Dadurch wirken andere Farben stärker und so tritt die Farbveränderung ein. Und das ist nicht schlecht!

Abgelaufener Film kann weniger lichtempfindlich sein. Das ist nicht ganz einfach, weil wir nicht wissen, wie sehr sich die Lichtempfindlichkeit verändert hat und unterbelichtete Negative sind furchtbar, weil man sie eigentlich sofort wegwerfen kann. Wenn du eine große Anzahl von einem Film hast, mit dem gleichen Ablaufdatum und der erste Film unterbelichtet ist, dann ist es wahrscheinlich, dass alle eine andere Lichtempfindlichkeit haben. In diesem Fall, musst du den Film behandeln, als hätte er eine andere ISO. Ich habe einige Fuji Superia 400, wovon schon zwei unterbelichtet waren. Ich werde sie zukünftig als 200 ISO belichten, damit sie besser belichtet sind.

Das war es von meiner Seite, aber bevor ich fertig bin, kommentiert doch und erzählt von euren Erfahrungen mit abgelaufenen Filmen. Lasst es mich bitte wissen, bevor ihr weitermacht.

geschrieben von adam_g2000, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano, Spanish, 한국어, Türkçe, Nederlands & 中文(繁體版).