Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Eine Methode, den LC-A+ Belichtungsmesser zu täuschen

Du weisst sicher, wie du deine Lieblingskamera, die LC-A+, zu Langzeitbelichtungen zwingen kannst. Durch einfaches Abdecken des Belichtungsmessers mit einem schwarzem Klebeband oder deinem Finger wird die Belichtungszeit deiner LC-A+ beeinflusst. Einfach, oder? Aber in diesem Quickie Tipster werde ich dir den einfachsten Weg zeigen, um dies zu tun!

Wenn dir das Klebeband ausgegangen ist oder wenn du deinem Finger nicht vertraust, dann mach es doch so:

Anstatt die Zahl des ISO-Rädchens (100, 200, 400, 800, 1600) in das Fenster zu drehen, blockiere damit den Belichtungsmesser mit den ASA-oder ISO-Werten. Siehe zweites Bild.

Die Logik dahinter ist die gleiche, wie bei den vorherigen Tipstern, und ich erkläre hier jetzt, warum das so ist. Der mechanische Aufbau der LC-A+ ISO-Einstellung sieht wie folgt aus:

Entschuldigt meine schlechte Zeichnung. Ich habe es mit MS Paint gemacht wegen des analogen Geistes!

Mit der richtigen Einstellung kannst du auf jeden Fall jede Lichtquelle blockieren, nur mit der ISO-Einstellung.

Um das Licht zu blockieren ist der effektivste Weg, die Stelle mit der Aufschrift “100” zu nutzen, da sie zwischen den zwei kleinsten Löchern ist.

Nun geh los und probiere es selbst mit deiner LC-A+ aus!

geschrieben von superkulisap, übersetzt von pearlgirl77

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: ภาษาไทย, 中文(繁體版), Nederlands, Spanish, 한국어, Československy & Português.