Die weltweit kreativste Instant Kamera: Jetzt für Vorbestellungen erhältlich!

Header
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wie man abgelaufenen Film verwendet

Was lässt einen Film ablaufen? Was ist der Unterschied zwischen abgelaufenem und neuem Film? Die Antworten und mehr findest du in diesem Tipster!

Hier in der Lomo-Welt hörst du sehr viel über abgelaufene Filme und wir alle wollen diese Filme testen oder haben das schon gemacht. Diejenigen, die noch nie abgelaufene FIlme verwendet haben, können beim Kauf verschüchtert sein, aus Angst, der Film funktioniert nicht mehr. Aber stimmt es, dass abgelaufener Film nicht mehr funktionieren kann? Das denke ich nicht.

Die Natur der Filmemulsion
Wenn ein Filmvorrat produziert wird (das kann sehr viele Filmrollen umfassen), haben diese Filme eine gewisse Lichtempfindlichkeit, auch bekannt als ISO oder ASA; das kann eine ISO von 400, 100 oder 800 sein. Nach der Produktion kommt der Film in den Handel, damit er von Kunden gekauft werden kann. Als Verbraucher kannst du niemals nachvollziehen, wie der Film transportiert oder gelagert wurde, bevor du ihn in den Händen hältst und je nach diesen Faktoren (Temperatur, Licht, Feuchtigkeit) kann der Film an Lichtempfindlichkeit verlieren. Deshalb kann es dir passieren, dass du einen Film mit 800 ISO kaufst, der aber eigentlich nur eine Lichtempfindlichkeit von 400 ISO hat. Das ist nur eine Einheit, die der Film weniger lichtempfindlich ist, und manchmal merkst du das nicht einmal.

Vor dem Mindesthaltbarkeitsdatum, das die Hersteller angeben, garantieren sie, dass der Film nicht viel seiner Lichtempfindlichkeit verloren hat und diese noch relativ genau der Angabe entspricht. Wenn das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist, ist der Hersteller nicht mehr verantwortlich für Probleme, die bei der Verwendung auftauchen. Allerdings funktioniert die Emulsion immer noch richtig. Sie ist aber weniger lichtempfindlich.

Der größte Unterschied zwischen neuen und abgelaufenen Filmen ist, dass du bei neuem Film auf die ISO-Angabe vertrauen kannst, bei abgelaufenem nicht.

Foto von hervinsyah

Es gibt kein Problem bei abgelaufenem Film, wenn du daran denkst, dass du mehr Licht brauchst, als angegeben wurde. Wenn du eine Filmrolle kaufst, die vor zwei Jahren abgelaufen ist, und 400 ISO hatte, solltest du den Film vielleicht bei 100 ISO belichten. Wenn du das bedenkst, solltest du keine Probleme haben, mit wunderbarem abgelaufenem Film zu fotografieren und die Ergebnisse werden großartig.

Die Effekte bei abgelaufenem Film
Du bekommst einen stärkeren Kontrast und intensivere Farben. Außerdem kann eine Farbveränderung auftreten. Zum Beispiel kannst du einen Blau- oder Lilastich bekommen, aber das ist nicht immer der Fall; die Farben können nämlich auch gleich bleiben oder sich ganz anders verändern. Das macht abgelaufenen Film so aufregend, weil die Ergebnisse von einer Filmrolle zur anderen völlig anders sein können. Damit ist eine Überraschung garantiert!

Also hab keine Angst mit abgelaufenem Film zu experimentieren! Du wirst es lieben!

geschrieben von antoniodezner, übersetzt von wolkers

Ein Kommentar

  1. a_kep

    a_kep

    Also ich hab abgelaufene Filme noch nie absichtlich überbelichtet.. und meine sind teilweise 10 oder mehr Jahre drüber,,

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português & Italiano.