Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wie ich meine erste LomoWall erstellt habe

Die LomoWall, ein Brett voller zufälliger lomographischer Fotos, war die Idee und Erfindung unserer lomographischen Gemeinschaft. Dies war die erste große Sache, die ich machen wollte, als ich der Lomographic Society beigetreten bin.

Ich wollte es schon seit einer Weile machen, aber ich hatte keine Zeit. Die Planung ist so wichtig, wie die Wahl der richtigen Fotos.

Alles, was ich gebraucht habe, waren:

  • Schere
  • 100 × 70 cm Pappe
  • Fotos (ich habe 49 Fotos verwendet)
  • 2 Lineale
  • Klebeband

Zuerst wählte ich die Reihenfolge der Fotos. Dann habe ich berechnet, wie viele Fotos auf die LomoWall passen und ließ Abstände zwischen den Fotos. Für 7 Zeilen und 7 Spalten, nahm ich je 1 cm Abstand zwischen den einzelnen Fotos dazu.

Dann klebte ich die Fotos eins nach dem anderen mit Hilfe zweier Lineale zu einer geraden Linie von Fotos. Falls verfügbar, kannst du die Bilder mit einer Folie abdecken, um sie so zu schützen.

geschrieben von pvalyk, übersetzt von fuckdaniels

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português, Italiano, Spanish & 中文(繁體版).