Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wie scanne ich einen Film ohne Profi-Scanner

Wenn du gerade erst mit der analogen Fotografie begonnen hast, wirst du vor dem selben Problem stehen wie ich: Du hast keinen Negativ-Scanner. Kein Problem. Ich hab eine einfache Lösung gefunden, wie du deinen alten einfachen Flachbettscanner umrüsten kannst.

Material:

  • ein Stück silber-beschichteten, dicken Karton (ca. A4, 21×30 cm)
  • Schnittvorlage
  • Schere
  • Stift
  • Lineal
  • Klebeband

Anleitung:

Schritt 1: Drucke die Vorlage auf die weiße, nicht beschichtete Seite des Kartons.
Schritt 2: Schneide die Umrisse aus und falte die dreieckigen Flügel so nach oben, dass sich die glänzenden Flächen des Kartons gegenüber stehen.
Schritt 3: Falte nun das lange rechteckige Stück nach oben, so dass es mit den beiden Dreiecken abschließt. Am Ende soll ein unten offenes Dreieck entstehen, mit der glänzenden Fläche im Inneren.
Schritt 4: Fixiere die Kanten mit Klebenband.

Anwendung:

Lege ein Dia oder einen Negativstreifen auf den Scanner und lege den Adapter darüber. Lasse den Scanner offen und beginne dein Experiment. Wenn du unregelmäßig helle Bilder erhältst, dann versuche ein dünnes Stück Papier auf die Negative zu legen, bevor du den Adapter draufsetzt. Das Papier verteilt das Licht besser und verhindert, dass der Scanner durch das Bild „durchsieht“.

Je höher die Auflösung deines Scanner ist, desto mehr Details wirst du auf deinen Fotos erkennen. Ich empfehle euch mindestens mit 1200dpi zu scannen. Das Bild unten zeigt euch links das eingescannte Bild im Original, das invertierte in der Mitte und das Endergebnis auf der rechten Seite.

geschrieben von a1con, übersetzt von a_kep

Ein Kommentar

  1. supastah2003

    supastah2003

    Interessanter Tip...hast Du das "Endergebnis" via Software angepasst? Oder wie wurde der Unterschied zum invertierten Bild erzeugt?

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish, Italiano, 日本語, Русский, 中文(繁體版), Français, ภาษาไทย, Português, Nederlands & 한국어.