Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Gebrauchte Kameras kaufen

Auf was du achten musst, wenn du eine gebrauchte Kamera kaufst.

Das ist für alle Fotografen. Denn es gibt mehr, als nur das Aussehen einer Kamera, dass du beachten solltest, bevor du sie kaufst.

Wenn man gebrauchte Produkte kauft, geht man immer ein Risiko ein. Fehlfunktionen, Kratzer oder andere Dinge, die der Verkäufer bei der Beschreibung seines Produktes lieber verschweigt. Man kann solche Enttäuschungen aber vermeiden, vor allem wenn man online einkauft. Hier sind ein paar Richtlinien, mit denen man feststellen kann, ob die Kamera funktioniert oder nicht.

  1. Du solltest wirklich immer das Profil des Anbieters ansehen, das Feedback und die Kommentare anderer Käufer beachten, damit du auf keinen Betrüger reinfällst. Außerdem solltest du nachsehen, ob du ein Rückgaberecht hast. Ich glaube sogar, dass es ein internationels Gesetz gibt, das garantiert, dass du das Produkt innerhalb eines Monats oder so zurückgeben kannst und dein Geld wiederbekommst.
  1. Finde heraus, ob eine Garantie mit angeboten wird.
  1. Vertraue nicht zu sehr auf die Bilder des angeboteten Produkts. In 99% der Fälle sind die Bilder gefälscht oder bearbeitet, so dass man zum Beispiel Kratzer nicht sehen kann.
  1. Wenn der Verkäufer aus deiner Gegend stammt, kannst du ihn um ein Treffen bitten, so dass du die Kamera begutachten kannst.
  1. Sieh dir das Objektiv genau an, ob es Kratzer oder Schimmel aufweist. Sieh genau hin. Wenn die Linse Kratzer hat, kannst du sie nicht mehr retten. Wenn das Objektiv Pilzbefall aufweist, ist es fast unmöglich, diesen zu entfernen, und wenn man das professionell reinigen lässt, ist das äußerst kostspielig. Selbst wenn der Schimmelpilz sehr gering erscheint, wird er sich bald ausbreiten.
    Wenn das Objektiv aus Metall ist, solltest du nachsehen, ob es sich richtig bewegen lässt. Und du solltest sicher gehen, dass keine Vaseline in der Linse ist.
  1. Lege einen Testfilm in die Kamera ein und du kannst sehen, ob der Rückspulknopf und der normale Filmtransport funktionieren.
  1. Öffne die Kamera, lass sie offen und drücke ein paar Mal ab, um zu sehen, ob der Verschluss richtig arbeitet, wenn du verschiedene Verschlusszeiten einstellst.
  1. Sieh nach, ob der Verschlussvorhang Löcher hat, denn das würde deinen Film ruinieren. Halte die Kamera einfach gegen eine Lichtquelle und wenn du Licht siehst, ist der Verschlussvorhang beschädigt. Das solltest du auch beim Rückendeckel testen.
  1. Wenn es möglich ist, solltest du den Anbieter fragen, ob du einen Testfilm fotografieren darfst. So kannst du ideal testen, ob die Kamera richtig funktioniert.

Die meisten Anbieter bei eBay oder anderen Seiten verkaufen Equipment, das jahrelang in einem Keller oder einem anderen ungeeignetem Ort gelagert wurde. Also wenn du eine Kamera haben möchtest, die auch funktioniert, wirst du sie vorher genau ansehen müssen.

Zusammenfassung: Check die Linse, den Verschluss, den Transport- und Rückspulmechanismus, sieh dir den Verschlussvorhang an und mach Testfotos.

geschrieben von pvalyk, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Русский, Nederlands, Italiano, Spanish, Nederlands, Français, Português & ภาษาไทย.