Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Selbstportraits mit der Diana

Der Fernauslöser für die Diana ist sehr praktisch für lange Belichtungszeiten, aber er ist ziemlich begrenzt, wenn man Selbstportraits machen möchte oder kompliziertes Lichtverhältnisse hat und mehr Abstand von der Kamera braucht. Hier ist ein Bastel-Tipp für ein längeren Fernauslöser. Alles was du brauchst, ist eine Schnur.

1. Also hole deine geliebte Plastik-Diana heraus und schnapp dir eine Schnur (ich schlage einen Schnurknäuel vor und kein Stück Schnur, das bis zu einer bestimmten Länge abgeschnitten wurde).

2. Fädele das lose Ende der Schnur durch die Riemenhalterung.

3. Binde sie dann an den Auslöser (mache keinen zu festen Knoten, da du ihn vielleicht nicht permanent an deiner Kamera anbringen möchtest).

4. Ziehe ein wenig am Schnurknäuel (das immer noch an der Schnur befestigt sein sollte, die du an den Auslöser gebunden hast), wenn du keinen Film eingelegt hast und ohne Objektivdeckel auf der Linse. Schau, ob alles funktioniert. Wenn du den Auslöser an einen großen Schnurknäuel befestigst lässt, hast du die Möglichkeit, so weit entfernt wie du willst zu stehen.
Alternativ kannst du die Schnur auch ungefähr 4 Meter lang schneiden, das wird dann dein Maximum sein.

5. Dann befestigst du deine Kamera an einem Stativ oder benutzt Klebeband und klebst sie an etwas wie zum Beispiel dein Fahrrad(!) und los geht’s!

Tipp: Weil der Sinn dieser Übung ist, Langzeitbelichtungen machen zu können, schlage ich vor, das Stativ zu stabilisieren, indem du Sandsäcke auf die Beine des Stativs legst, denn du wirst vielleicht merken, dass das Stativ vielleicht vorgezogen wird, wenn du an der Schnur ziehst (besonders bei längeren Distanzen), und das bringt deine Plastikschönheit in Gefahr!

geschrieben von sundaricarmody, übersetzt von pfingstroeschen

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.