Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Dr. Lab Experiment Zwei: Bleach & Shout – Der 50er-Jahre-Effekt

Lernt Dr. Lab, auch als hti bekannt, aus dem HQ Lomography Archiv kennen. Er denkt sich die abgefahrensten und tollsten Experimente für euch aus. Vielen Dank an Dr. Lab für das Teilen seiner Laborerfahrung, geheimen Technik und analogen Leidenschaft im zweiten seiner Special-Edition Film-Freak-Tipster. Jetzt alle bitte: Bleach & shout!

Für die Beispielbilder in diesem Teil wurde ein Agfa CT Precisa 100 35mm verwendet.
Dr. Lab empfiehlt für das Nachmachen aller Experimente Crossentwicklung, denn die knalligen Farben, die durch das Crossen erreicht werden, betonen die Effekte.

Zutaten

  • 1 Agfa CT Precisa 100 35mm
  • 1 Martini Shaker
  • ca. 30 ml eines herkömmlichen Oberflächenreinigers
  • 250 ml kochendes Wasser
  • 1 Dunkelkammer (versuch’s mal mit dem Bad)
  • 1 Fön

Schritt Eins:

Leg deinen Film in den Martini Shaker und füge erst das kochende Wasser, dann den Oberflächenreiniger hinzu. Verschließe den Shaker und schüttel ihn für 4-5 Minuten.

Sobald dein Film-Cocktail gut geschüttelt (nicht gerührt) ist, spüle den Film anschließend gründlich in sauberem, kaltem Wasser* durch.

*Kaltes Wasser ist ein MUSS. Filme haben eine chemische Emulsion, die durch Abkühlen gefestigt wird.

Schritt Zwei:

Mit deinem abgespülten Film machst du dich auf die Suche nach einem netten, dunklen Raum, zum Beispiel das Badezimmer, und schließt die Tür. Wenn du dir sicher bist, dass es keine Lichtquellen gibt, zieh den Film aus der Patrone und trockne ihn mit dem Fön. Das dauert etwa zehn Minuten, danach ist der Film nicht mehr schleimig und nass, sondern komplett trocken und fühlt sich normal an. Genau so soll er sein, bevor du ihn in deine Kamera steckst.

Schritt Drei:

Film rein und loslegen! Danach ganz normal crossentwickeln (lassen), und versuche, nicht zu aufgeregt zu sein, während du auf die Ergebnisse wartest.

Wie du sehen kannst, sind die Bleach & Shout Ergenisse sehr träumerisch und blass. Der Look gefällt sicher jedem Film-Freak! Wenn du es zu Hause ausprobierst, zeig uns was daraus geworden ist!

Sende uns deine Tipps!

geschrieben von hti, übersetzt von scorpie

3 Kommentare

  1. nickzeven

    Cooler Tipp! Will ich unbedingt ausprobieren - genau wie diesen Trick neulich mit der Geschirrspülmaschine. Habe nur nicht verstanden, wie man den Film nach dem Fönen in der Dunkelkammer wieder funktionstüchtig in die Patrone bekommt. Wie genau funktioniert das? Haste da noch nen guten Tipp? Tausend Dank, c*
    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  2. zonderbar

    zonderbar

    @nickzeven der film müsste eigentlich ganz normal wieder zurück zu spulen gehen, wenn du die seitenteile an der patrone drehst. bei mir hat's zumindest so funktioniert.

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  3. neitschel

    neitschel

    aber, wenn ich das richtig verstanden habe, werf ich den film in den shaker, während er noch in der patrone ist, oder? aber wird der film dann überhaupt nass?

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish, Français, Italiano, 中文(繁體版), 日本語 & Português.