Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Dr. Lab Experiment Eins: Spülen wir mal Geschirr!

Lernt Dr. Lab, auch als hti bekannt, aus dem HQ Lomography Archiv kennen. Er denkt sich die abgefahrensten und tollsten Experimente für euch aus. Vielen Dank an Dr. Lab für das Teilen seiner Laborerfahrung, geheimen Technik und analogen Leidenschaft im ersten seiner Special-Edition Film-Freak-Tipster. Und jetzt alle mal schön spülen!!

Die folgenden Beispiele mit dem Effekt wurden mit Kodak Ektachrome E 200 35mm gemacht.
Dr. Lab empfehlt dabei Film für’s crossen, weil nur dann die abgefahrenen Farben wirklich hervorkommen.

Was du brauchst

  • 1 Rolle Kodak Ektachrome E 200 35mm
  • 1 Geschirrspüler-Zyklus (normal)
  • 1 Dunkler Raum (versuch’s mit dem Badezimmer)
  • 1 Fön

1. Schritt:

Pack den Film in den Besteckkasten des Geschirrspülers (so, dass die Rolle nicht rumfliegt), füge Geschirrspülmittel hinzu und mach das Gerät an. Sobald der Zyklus vorbei ist, den Film in kaltem* Wasser gründlich durchspülen.

*Kaltes Wasser ist ein MUSS. Filme haben eine chemische Emulsion, die durch Abkühlen gefestigt wird.

2. Schritt

Jetzt brauchst du einen dunklen Raum, wie z.B. den Wäscheraum oder das Bad.
Sieh zu, dass es keine Lichtquellen gibt – also Türen zu. Jetzt musst du nämlich den Filmstreifen aus dem Kanister rausziehen und fönen. Dafür wirst du ca. 10 Minuten brauchen – der Film muss von schleimig und nass zu komplett trocken und normal gefönt werden.

3. Schritt

Film laden und los geht’s mit Bilder machen! Danach schön cross-entwickeln und die Ergebnisse abwarten.

Wie du siehst sind die Effekte des Geschirrspülers extrem. Aber ich bin sicher, dass jeder Film-Freak diesen Effekt lieben wird! Wenn du es zu Hause ausprobierst, zeig uns was daraus geworden ist!

Zeig uns deine Aufnahmen!

geschrieben von hti, übersetzt von xxxanderrr

4 Kommentare

  1. roland

    roland

    WILL ich schon seit längerem probieren, nur leider gibts keine spühlmaschiene :/

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  2. earlybird

    earlybird

    hat jemand schon mal einen gewaschenen film selber entwickelt? hab noch einen zu hause, weiß aber nicht ob der was meiner chemie antut!?!
    @roland: frag doch mal mutti!!! : )

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  3. metzgor

    metzgor

    ich will das auch schon die ganze zeit ausprobieren.. hab aber leider auch keine spülmaschine.. :-(( mal was anderes, würde das auch mit 120er filmen funzen oder löst sich da das papier auf bzw fällt dann der filmstreifen beim abtwickeln raus oder oder oder.. hat das schon mal iwer von euch ausprobiert??

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  4. fotofreak_ronny

    fotofreak_ronny

    @earlybird: einmalchemie nutzen!?
    @metzgor: ausprobieren und deine erfahrungen hier posten

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands, 中文(繁體版), Spanish, 日本語, Русский, Português & Italiano.