Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Mehrfachbelichtung mit der Colorsplash? Sechs Schrauben und ein Akkuschrauber machen es möglich!

Wer von euch hat ihn noch nicht schmerzlich vermisst? Den Mehrfachbelichtungs-Schalter an eurer geliebten Colorsplash. Wenn euch ein paar kleine Löcher im Gesicht eures weißen Raumschiffes nicht stören – oder ihr sie gerne in Kauf nehmt, um farbenfrohe Mehrfachbelichtungen mit eurer Colorsplash gestalten zu können – folgt hier ein kleiner Tipp.

Alles was ihr braucht, sind zwei Feinmechanik-Schraubendreher, einmal mit Schlitz zum hebeln und einmal Kreuz zum drehen.
Einen Akkuschrauber mit einem 5mm Metall- oder Holzbohrer und eine von diesen schwarz oder weißen Dosen, die überall in der Wohnung rumliegen, damit die Schrauben nicht verloren gehen.

Als erstes öffnet ihr ganz normal die Kamera.
ACHTUNG: WIRKLICH KEIN FILM DRIN?
Dann schraubt ihr die sechs Schrauben aus dem Gehäuse. Es sind vier kurze Schrauben im Filmfach und zwei längere für den Deckel. Ab in die Dose damit.

Danach hebelt ihr VORSICHTIG den schwarzen Ring vom Blitz runter.
Nur ein bißchen und denkt daran, alles Plastik!!

Nun könnt ihr die Colorsplash vorsichtig zerlegen.
Passt auf die Batterieklappe und das Sichtfenster auf, diese können schnell rausfallen.

Nun seht ihr den Mechanismus vorne auf der Kamera.
Das erste Bild zeigt den geladenen Zustand, das zweite den enstpannten.
Probiert es einfach mit einem Schlüssel oder so aus. Ich habe allerdings zwei von den Kameras, und beide sehen innen etwas unterschiedlich aus, was vielleicht am Herstellungsjahr liegt.
Der Mechanismus funktioniert aber sehr ähnlich und der Umbau hat bei beiden geklappt.

Jetzt den Akkuschrauber zur Hand und die untere Hälfte des “SPLA” im ColorSplash-Schriftzug wegbohren Achtung Verletzungsgefahr

Alles wieder zusammenbauen, Fertig!

Viel Spaß beim Basteln!

geschrieben von earlybird, übersetzt von mari_q

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Deutsch. Den Artikel gibt es auch auf: English.