Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoChrome Purple XR: Wie man dieses Purpur hinbekommt

Der LomoChrome Purple 400 ist Lomography's Antwort auf legendäre Infrarotflme wie Kodak's Aerochrome und EIR. Seinen Vorgängern sehr ähnlich, ist er technisch sehr anspruchsvoll und voller Überraschungen. Hier ist eine grobe Anleitung, wie man die purpurene Färbung hinbekommt, die du schon immer wolltest.

Sei vorsichtig, was du dir wünscht

Wie viele Lomographen, die nach anderen Realitäten suchen, verliebte auch ich mich in die fremdartige und wunderschöne Welt der Infrarot- (IR) Filme. Dem Beispiel der LomoCommunity folgend, beteiligte auch ich mich an der Online-Petition, die Lomography darum bat, den lange verschwundenen Kodak Aerochrome und EIR zurückzubringen und einen neuen Farb-IR-Film zu entwickeln.

Ursprünglich für die militärische Luftüberwachung entwickelt, kann der Aerochrome Laub in hellem rot oder rosa hervorheben, abhängig davon, welcher Filter benutzt wird. Rot ist die Farbe der Leidenschaft, aber auch der Gefahr. Fotografen können durch die Farbverschiebungen besonders kreativ werden, wenn eine Wiese zu einem roten Teppich wird, Hinterhöfe zu einem magischen Königreich und ein Urwald zu einem blutigen Massaker.

Ich liebe Schwarz-Weiß-IR-Filme für ihren Effekt, der Holz leuchten lässt und den Himmel schwarz wie Gagat macht. Ich liebe den Aerochrome wenn ich mit Farbsymbolik spiele und und die äußeren Linien von Blättern akzentuiere. Unnötig zu erwähnen, dass der purpurene Neuling in ganz schön große Fußstapfen tritt und großen Erwartungen gerecht werden muss.

Da ich schon zuvor mit ein paar Rollen Aerochrome herumgespielt habe, wusste ich, dass IR-Fotografie technisch sehr anspruchsvoll ist und sich nicht unbedingt gut mit “don’t think, just shoot” versteht. Falls der LomoChrome Purple irgendwie wie seine empfindlichen und unberechenbaren Vorgänger wäre, sollte man darauf gefasst sein, sich wie verrückt zu ärgern.

Die Wellenlängen von sichtbarer und IR- Strahlung sind so unterschiedlich, dass alte Objektive einen roten Punkt für IR-Fokussierung hatten. Also hatte ich auch Probleme mit dem Fokussieren erwartet.

Immerhin ist es mit dem neuen Purpur-Film nicht mehr erforderlich das sichtbare Lichtspektrum herauszufiltern, er brauch keine Kühlung mehr und muss nicht mehr in totaler Dunkelheit eingelegt oder herausgeholt werden. All dies lässt mich vermuten, dass der Purple XR möglicherweise beides, das sichtbare und IR- Licht, sieht. Den ersten Schwung des LomoChrome Purple war im Sommer 2013 dann endlich erhältlich. Hier sind die Resultate meines ersten Testfilms, allesamt aufgenommen mit einer alten Canon EOS Spiegelreflexkamera.

Gelb fehlt bei Stoffen

Eine neue Farbpalette

Um zu sehen welche Farben auf dem Purple-Film auftauchen, habe ich einen Regenbogenschirm fotografiert. Wie auffällt, fehlt Gelb – und ohne diese Grundfarbe kann es auch kein Orange (gelb + rot) oder Grasgrün (gelb + blau) geben.

Grün wird zu Purpur oder sogar Blau
Gelb wird zu Lila
Orange wird zu Rosarot
Rot wird irgendwie braun
Blau wird zu Cyan

Das Fehlen von gelb kann auch in diesem nebligen, zweifarbigen Regenbogen beobachtet werden. Was zuvor siebenfarbig war, ist nun magentarot und cyanblau. Doch keine Sorge, gelb taucht hin und wieder auf (bei rosa Blumen).

Zweifarbiger Regenbogen

Unvorhersehbar, dunkler, mehr Kontrast

Inzwischen solltest du auch folgendes bemerkt haben:

  • Nicht alle grünen Pflanzen werden purpur, es ist einfach eine Sache von Versuch und Irrtum. Was jedoch auch mehr Farbvariationen bedeutet!
    *Die Empfindlichkeit dieses Films fällt wirklich schnell. Dies bedeutet größeren Kontrast oder große dunkle Stellen.
  • Purpur springt weniger heraus als grün. Behalte dies im Hinterkopf, während du das Bild gestaltest.
  • Je frischer der Wuchs, desto heller das natürliche Grün, umso ausdrucksstärker wird dein Purpur werden.

Belichtung

Der LomoChrome Purple film wird als 100 bis 400 ISO vermarktet. Sollte man ihn also mit ISO 100 oder 400 nutzen? Wie sich herausstellt, ist der Unterschied bei immergrünen Pflanzen recht subtil. An einem sonnigen Nachmittag erhielt ich das intensivste Purpur, als ich mit 200 oder 100 ISO und einem Polarisationsfilter schoss.

Direktes Sonnenlicht oder im Schatten?

Dies hängt ganz von den natürlichen Farben und Texturen des Motivs ab. Wenn es eine bläulich-grüne Wassermelone ist, wird direktes Sonnenlicht sie mit 100 ISO ziemlich ausgewaschen erscheinen lassen. Im Allgemeinen fotografiere ich im direkten Sonnenlicht mit 200 ISO, im Schatten mit 100 ISO. Ich glaube, das Purpur wird im Abendrot noch intensiver.

Für diejenigen, die noch nicht überzeugt sind, draußen Pflanzen im Schatten zu fotografieren, seht euch diese magischen, mosigen Teile eines Bonsais an. Noch einmal: Es ist schwer vorauszusagen, was lila wird.

Sonnenuntergang

Noch immer die goldene Stunde! Wenn du Intensität und Sättigung möchtest, warte bis die Sonne untergeht.

Kreativ gesprochen

Wegen der unechten Farben und des hohen Kontrastes bin ich mir unterschiedlichen Formen und Farben noch mehr bewusst. Was ich an diesem neuen Film am meisten liebe ist, wie Purpur in manchen Blättern gleichzeitig zu Cyanblau und Türkis wird. Ist es wegen der flaumigen Oberfläche des Lotus-Blattes? Liegt es daran, wie die Sonne durch die Blätter schien? Ich schätze, wir müssen noch ein paar weitere Experimente durchführen um dies herauszufinden.

Also gut. Ich hoffe ihr habe diese Review ein wenig nützlich gefunden. Meine Testaufnahmen mit dem LomoChrome Purple findet ihr hier.

Ich würde gerne mit dieser Frage abschließen: Warum willst du Purpur?

Eine Gurke wurde zu einer Aubergine!

Dieser Farbnegativinfrarotfilm gibt natürlichen Farbtönen ein völlig neues Farbspektrum, oder besser gesagt, verwandelt sie in eine wahre Farbexplosion! Hol dir den LomoChrome Purple XR jetzt in unserem Online Shop

geschrieben von ihave2pillows, übersetzt von dopa

2 Kommentare

  1. ihave2pillows

    ihave2pillows

    Thank you for translating :-)

    vor 7 Monate · Spam melden
  2. miserabe

    miserabe

    Thanks for this very helpful article!

    vor 6 Monate · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.