Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Lomography Smartphone Scanner: Sympatisch und günstig

Der Lomography Smartphone Scanner digitalisiert 35mm Negative auf dein Mobiltelefon - zum archivieren und teilen. Er ist einfach zu bedienen und spart Geld, wenn du keine Drucke benötigst oder deine Filme professionell gescannt haben willst. Lies weiter, um zu erfahren, wie er funktioniert und einige Tipps zur Bedienung zu erhalten.

Der Scanner ist im Grunde ein Lichtfeld, das an dein Smartphone passt. Denk daran, dass die Qualität der Scans von der Qualität des Telefons abhängig ist. Daher würde ich empfehlen, ein Handy mit einer Kamera, die 8 Megapixel oder mehr aufweist, zu nutzen.

In der Lieferbox sind alle Teile für den Lomography Smartphone Scanner enthalten. Die drei “Stabler” sind dazu da um das Telefon von der Hintergrundbeleuchtung zu distanzieren, so dass die Kamera richtig fokussieren kann. Sie können leicht gelöst werden, sind aber auch fest, wenn sie angebracht wurden. Die Zahl der Stabler die du benötigst, hängt von deinem Handy ab. Wenn dein Handy also nicht richtig fokussieren, benötigst du einen größeren Abstand vom Handy zum Negativ.

Der Scanner benötigt 2 AA-Batterien. Als ich ihn das erste Mal benutzte, hatte ich Probleme klare Scans zu bekommen, weil die Hintergrundbeleuchtung zu schwach war. Ich stellte fest, dass die nicht ganz frischen Batterien Schuld daran waren. Sobald ich neue einlegte, veränderte sich die Hintergrundbeleuchtung, sie wurde sehr klar und hell, was das Scannen sehr viel einfacher machte.

Wenn du auf den kleinen Knopf drückst, vergrößert sich der Halter, der dein Handy in Position hält während dem Scannen. Befestige einfach dein Smartphone, schalte die Hintergrundbeleuchtung ein und füttere ihn mit 35mm Negativen von der linken Seite, wo “Insert film here” steht. Drehe den Transportknopf bis das Negativ an der richtigen Stelle ist. Ich benutze ein Samsung Galaxy S3 mit einem Stabler:

Du willst selber wählen, welche App du benutzt? Versuche es mal mit “Helmut”, welche für Android kostenlos ist. Es ist definitiv die genaueste, wenn es um Farben geht, und du kannst die Bilder zuschneiden und bearbeiten wie du möchtest.

Bedenke, dass du durch den manuellen Vorschub und den Umstand, dass du nur ein Negativ auf einmal scannen kannst, Geduld benötigst, um all deine Bilder zu scannen, da es ziemlich zeitaufwendig ist. Allerdings ist es auf jeden Fall zum Erstellen einer digitalen Kopie und zum Hochladen der Fotos sehr praktisch. Es spart auch Geld, wenn du deine Fotos nicht professionell gescannt und auch keine Abzüge benötigst. So kannst du die Filme direkt nur entwickeln lassen – ohne Abzüge.

Hier sind einige Bilder die ich eingescannt und mit der Diana Mini gemacht habe:

Der Lomography Smartphone Scanner ist einfach und unkompliziert, aber wirklich effektiv. Natürlich können die Ergebnisse abweichen, da es vor allem davon abhängt, welches Smartphone du verwendest. Dies ist definitiv ein Produkt, das Potenzial hat, vor allem wegen der Möglichkeit, die Lomokino-Filme zu scannen, sowie Panoramafilme zu scannen und zusammenfügen zu lassen.

Erinnerst du dich noch an dein liebstes Kindheitsfoto? Oder dieses eine Bild mit deinem besten Freund in der Schule? Es ist Zeit diese analogen Schätze aus der Truhe am Dachboden zu holen. Mit dem Smartphone Film Scanner kannst du deine besten Negative und Farbdias wieder zum Leben erwecken. Ein ganz neuer und einfacher Weg deine analogen Fotos zu digitalisieren und die schönen Erinnerungen mit Freunden und Familie zu teilen!

geschrieben von shannonly, übersetzt von pearlgirl77

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.